Germany

Mbom schwächelt, Gebre Selassie zögert

Kapitän Theodor Gebre Selassie erwischte keinen allzu guten Tag in Wolfsburg.

Kapitän Theodor Gebre Selassie erwischte keinen allzu guten Tag in Wolfsburg. (nordphoto / gumzmedia)

Pavlenka (Note 4)

Kassierte erstmals in dieser Saison drei Gegentore in einer Halbzeit, war aber machtlos. Erst in der 55. Minute gab es was zu fangen, nach Brekalos Gewaltschuss.

Augustinsson (Note 4)

War beim Wolfsburger Führungs-Kopfballtor zum 2:1 gegen den gefühlt doppelt so großen Brooks chancenlos, schlug die Ecke, die zum 2:2 führte. Defensiv nicht so sicher wie gewohnt.

Friedl (Note 4)

Zeigte einen starken Beginn, als er einige Bälle mit großem Einsatz klärte. Blieb trotz der Gegentorflut selbstbewusst in seinen Ball-Aktionen. Bei Weghorsts Tor zum 4:3 nicht zur Stelle.

Toprak (Note 4)

In vielen Szenen mit gutem Stellungsspiel, großer Einsatz, aber beim Gegentreffer zum 2:3 zu zögerlich. 

Gebre Selassie (Note 5)

Agierte als Kapitän nur die ersten 20 Minuten souverän, war dann überraschend zögerlich und seltsamerweise jedes Mal nie weit weg oder sogar direkt beteiligt, wenn Wolfsburg ins Tor traf.

Mbom (bis 32./Note 5)

Das war kein guter Auftritt: Hatte rechts in der Abwehr nicht nur zu viele Ballverluste, sondern auch große Probleme mit Roussillon. Sah prompt seine 5. Gelbe Karte (fehlt damit gesperrt) und musste schnell wieder raus, um keinen frühzeitigen Platzverweis zu riskieren.

Möhwald (ab 32./Note 4)

Rückte neben Eggestein ins Mittelfeld. Köpfte sogleich das 2:2. Sah ebenfalls früh Gelb, musste sich danach zügeln in den Zweikämpfen – und zupfte sich doch zur Gelb-Roten Karte.

Groß (bis 84./Note 4)

Begann im Mittelfeld und machte das ordentlich, musste wegen der Umstellungen nach Mboms Gelber Karte in die Abwehr. War hier nicht immer auf der Höhe, wenn der VfL mit Tempo und Wucht agierte.

Woltemade (ab 84./ nicht zu benoten)

M. Eggestein (Note 4)

Viele Aktionen im Mittelfeld, präsent bei Ballaktionen und in Zweikämpfen, dabei jedoch mit Licht und Schatten.

Bittencourt (bis 71./Note 3)

Der erste Schuss saß, auch danach an fast allen Angriffsaktionen beteiligt. Vergab die gute Chance zum 4:3 (63.).

Agu (ab 71./nicht zu benoten)

Osako (bis 84./ Note 4)

Rückte für den verletzten Sargent in die Startelf. Eroberte vor Bittencourts Treffer stark den Ball, zeigte diesen körperlichen Einsatz danach nur noch selten. Wurde oft hoch angespielt, was gegen Brooks keine gute Idee war.

Selke (ab 84./nicht zu benoten)

Rashica (bis 71./Note 3)

War zunächst selten mit Zug zum Tor am Ball, wenn doch, machte er das nicht schlecht. Der Lohn: Mit einem scharfen Pass provozierte er das Eigentor von Brooks zum 3:3.

Chong (ab 71./nicht zu benoten)

Football news:

Agent über Wendel im Zenit: Riskanter deal, kann sich nicht rechtfertigen
Schewtschenko über die Ukraine bei der Euro 2020: Aufgabe - Minimum-aus der Gruppe
Tottenham ist an Southampton-Torschützenkönig Ings Interessiert. Er hat 7 Tore in 13 spielen, Tottenham folgt noch auf Southampton-Stürmer Danny Ings. Die Spurs hatten bereits im vergangenen Sommer überlegt, den 28-jährigen Engländer zu Unterschreiben, aber schließlich Carlos Vinicius ausgeliehen. Nun prüft Tottenham mit der übernahme von Ingza nach Saisonende eine Option, wie Europort mitteilte
Loko berkowski orientiert sich an de Bruyne: Öfter gebe ich Pässe, auf das Tor schlage ich wenig, aber ich mache Schluss
Torino-Ex-Trainer Genoa Nicola hat nach dem Rücktritt von Marco Giampaolo die Ernennung von Davide Nicola zum Cheftrainer angekündigt. Laut Transfermarkt unterschrieb Nicola bei den Turinern einen Vertrag über eineinhalb Jahre. Zuvor hatte der 47-jährige Genoa, Udinese und Crotone angeführt
Lampard über den 8. Platz Chelsea: ich kann mit dem Druck umgehen
Wegorst - der VfL Wolfsburg hat in der 1.Bundesliga erstmals 12 Tore erzielt. Der 28-jährige Niederländer ist der erste Spieler in der Geschichte der Wölfe, der in der ersten Runde 12 Tore erzielte. Im Saison-Torjäger-Rennen teilt sich Wegorst die Plätze zwei bis vier mit Erling Holland (Borussia Dortmund) und Eintracht-Stürmer André Silva