Germany

Mega-Luxus im Abstiegskampf - Hier zieht Köln ins Quarantäne-Schloss

...nur zum Trainingsplatz sind es ab jetzt 30 Kilometer

Abstiegskampf mal anders. Kölns Ankunft in Bensberg. Die Koffer und Taschen trugen die Profis aber selbst
Abstiegskampf mal anders. Kölns Ankunft in Bensberg. Die Koffer und Taschen trugen die Profis aber selbstFoto: Andreas Pohl

Mit einem Bein in Liga 2 – mit dem anderen in der Champions-League – zumindest was die Quarantäne-Unterkunft betrifft...

Am Mittwoch Abend bezog der 1. FC Köln sein Luxus-Camp für den Liga-Endspurt. BILD war dabei: Um 19.32 Uhr fuhr der Mannschafts-Bus durch das extra geöffnete Schloss-Tor auf dem riesigen Vorplatz des Schlosshotels Bensberg vor und entließ die Profis und das Trainerteam in den 5-Sterne-Tempel, der in den kommenden Tagen nur für den FC geöffnet ist.

Draußen rauer Abstiegskampf mit noch zwei Endspielen um die Erstliga-Existenz. Drinnen feinste und feudale Plüsch- und Marmor-Welt. Hoffentlich vergessen die Jungs bei dem Luxus nicht worum es geht in den Duellen mit Hertha (Samstag in Berlin) und Schalke (22. Mai).

Aber vielleicht beflügelt der Luxus die Spieler ja auch und macht umso mehr Lust auf eine Zukunft in der Bundesliga...

Köln-Coach Friedhelm Funkel (67) zumindest wollte raus aus der Stadt, genug Platz um einen Lagerkoller zu vermeiden und Unterhaltungs-Möglichkeiten wie Tischkicker, Billard oder Tischtennis zu nutzen. Und Raum auch um Spaziergänge auf dem Hotel-Gelände machen zu können und den Spielern Freiraum zu verschaffen. Das hat Köln in Bensberg zu genüge.

Schlossherren für zehn Tage. Auf dem Hotel-Balkon erwartete die FC-Profis ein Gips-Geißbock
Schlossherren für zehn Tage. Auf dem Hotel-Balkon erwartete die FC-Profis ein Gips-GeißbockFoto: Andreas Pohl

Dafür aber nimmt der FC weite Wege in Kauf. Zwischen dem Quarantäne-Schloss und dem Trainingsplatz am Geißbockheim liegen 30 Kilometer. Heißt: Die Profis sitzen auf Hin- und Rückweg täglich jeweils mindestens 40 Minuten pro Strecke im Bus.

Nicht mit dabei ist Stürmer Emmanuel Dennis (23), der sich ausgerechnet in der letzten Einheit vor dem Schloss-Einzug verletzte. Kapitän Jonas Hector (30) ist trotz Verletzung (Risswunde) dabei – auch Stürmer Sebastian Andersson (29), der wegen Kniebeschwerden momentan pausiert.

Kölns Mannschafts-Bus vor dem Schlosshotel Bensberg
Kölns Mannschafts-Bus vor dem Schlosshotel BensbergFoto: Andreas Pohl

Bis zum ersten Endspiel Samstag in Berlin bleiben den Schlossherren auf Köln noch zwei Trainingseinheiten. Freitag folgt der Flug in die Hauptstadt. Und im schlimmsten Fall droht schon da der Abstieg. Nicht auszudenken: Dann würde Köln als Zweitligist zurückkehren hinter die Schlossmauern.

Dann lieber noch eine Woche später nach einer erfolgreichen Rettung als Könige von Köln ausziehen...

Football news:

Mourinho will Ramos zu Roma einladen. Dem Spanier wurde ein Gehalt von 7,5 Millionen Euro pro Jahr angeboten, Trainer José Mourinho ist an einem Wechsel von Verteidiger Sergio Ramos zum AS Rom Interessiert. Der 35-Jährige wurde in diesem Sommer zum freien Mittelfeldspieler und verließ Real Madrid, bei dem er 16 Jahre spielte. Ramos erhält einen Vertrag mit einem Gehalt von 7,5 Millionen Euro pro Jahr. Der Spanier selbst nahm sich Zeit zum Nachdenken
Es ist toll, dass wir wieder 82 Millionen Trainer haben statt 82 Millionen Virologen. Goretzka über das Interesse an der Euro in Deutschland
Kritsjuk unterschrieb einen 3-Jahres-Vertrag mit Gilles Vicente
Man City bot für Kane 100 Millionen Pfund an und ist bereit, seine Spieler in den Deal aufzunehmen. Tottenham gegen Manchester City will Tottenham-Stürmer Harry Kane in dieser Nebensaison verpflichten
Fiorentina hat einen Vertrag mit dem Trainer der Spezia Italiano vereinbart, der Ac Florenz will den Cheftrainer Vincenzo Italiano, der die Spezia leitet, einladen. Der 43-Jährige hat mit dem Klub aus Florenz einen Vertrag bis 2023 mit einem Gehalt von 1,2 Millionen Euro pro Saison vereinbart. Der Vertrag sieht die Möglichkeit einer Verlängerung um ein weiteres Jahr vor. Spice will für die Kündigung des Vertrages mit dem Trainer die in seinem Vertrag festgeschriebenen Rücktritte erhalten. Die Verhandlungen dauern an. Ende Mai wurde der AC Florenz von Gennaro Gattuso geleitet, doch bereits am 17.Juni wurde sein Rückzug aus dem Team bekannt gegeben
Marchisio sagte, dass alle Spieler der italienischen Nationalmannschaft auf die Knie gehen sollten. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Zenith und Juventus, Claudio Marchisio, sagte, dass nicht alle italienischen Nationalspieler vor dem Spiel der Euro 2020 gegen Wales knieten
Die englische Nationalmannschaft wird wie Foden aussehen, wenn sie die Euro gewinnt