Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Merz' Zahnarzt-Äußerung: Warum die CDU/CSU das Video gekürzt hat

Friedrich Merz provoziert mit einer Falschaussage über Geflüchtete, und seine Fraktion schneidet die entscheidende Passage aus ihrem Video. Nun klärt eine Person auf, wie es dazu kam.

Die CDU/CSU-Fraktion postete auf dem Kurznachrichtendienst X, ehemals Twitter, nach der Sendung einen Ausschnitt von Merz' Auftritt. Allerdings fehlten die entscheidenden Sätze des CDU-Chefs, im Video ist ein Schnitt zu hören. Der Ausschnitt ist mit 30 Sekunden auch 14 Sekunden kürzer als der Originalbeitrag vom TV-Sender Welt.

Darunter fragen sich viele Nutzerinnen und Nutzer, warum das Video geschnitten wurde. "Warum habt ihr den Zahnarzt rausgenommen?", fragt ein Nutzer. Mehr dazu lesen Sie hier. Viele Nutzer munkelten, der Fraktion sei die Aussage des Chefs peinlich.

Fraktion teilte das Video am späten Mittwochabend

Dahinter aber steckte offenbar ein anderer Grund: "Das Video wurde bereits am Mittwochnachmittag geschnitten", sagt eine Quelle aus der Unionsfraktion, die nicht namentlich genannt werden möchte, zu t-online.

Der Fernsehsender Welt veröffentlichte den Ausschnitt am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr. Die Quelle aus der Bundestagsfraktion sagt jedoch, das Video wurde vorher geschnitten, um es dann zeitversetzt am Abend zu posten. Ein erstes Video auf dem X-Kanal der Unionsfraktion erschien knapp vier Stunden nach dem Beitrag von Welt. Aber warum fehlte die entscheidende Stelle?

"Das hat nichts damit zu tun, dass wir nicht zu der Aussage stehen"

Es sei gängige Praxis, Videoclips für die sozialen Netzwerke zu kürzen, erklärt die Person aus der Unionsfraktion. Der Sinn des Videos sei gewesen, die Regierung zu attackieren. Deshalb sei die Aussage "Das, was Sie hier machen, ist eine Katastrophe für dieses Land", die Merz am Ende des Ausschnitts sagt, wichtiger gewesen – und nicht die Aussage zu den Zahnarztbesuchen von Geflüchteten.

"Das hat nichts damit zu tun, dass wir nicht zu der Aussage stehen", sagt die Person aus der Fraktion. Weil danach aber die Debatte entbrannte, ob sich die Fraktion schäme und deshalb die Stelle herausschnitt, hat die Fraktion den Ausschnitt am Donnerstag erneut gepostet, diesmal ungeschnitten und mit der provozierenden Aussage von Merz. Dazu schreibt die Fraktion: "Da alle über Gesundheitspolitik und Migration sprechen, gibt es hier noch einmal die viel diskutierte Sequenz von Welt TV zum Nachhören."