Germany

Mildes Urteil für Busfahrer - Reifen von 310 Autos zerstochen – Bewährung!

Tibor K. zerstach Hunderte Reifen
Tibor K. zerstach Hunderte ReifenFoto: Harry Haertel

Chemnitz – Der Schrecken der Falschparker kommt mit Bewährung davon!

Von Mai 2016 bis zu seiner Festnahme am 25. Juli 2018 verbreitete Tibor K. (59) in Chemnitz Angst und Schrecken. Der Bus- und Straßenbahnfahrer zerstach die Reifen von 310 Autos. Gesamtschaden: 39 179,35 Euro! Sein Tatmotiv: Hass auf Falschparker!

Dienstag nun das Urteil am Landgericht: Zwei Jahre Haft wegen Sachbeschädigung, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung.

Außerdem muss er jeweils 5000 Euro an zwei gemeinnützige Verein zahlen.

Richterin Simone Herberger ging jedoch noch einen Schritt weiter: „Wir geben ihre Personalien auf Opferwunsch heraus, sodass sie sich mit ihnen wegen einer Schadensregulierung einigen können“, ließ sie Tibor K. wissen.

Der Reifenstecher selbst nahm das Urteil reglos entgegen. Nachdem er elf Monate lang in die Werkstatt versetzt worden war, fährt er nun wieder Bus und Tram...

Football news:

Xavi: Rassismus, Sexismus und andere Arten von Diskriminierung müssen durch den spielstopp ausgerottet werden
Javier Mascherano: Messi ist der Hauptgrund, warum Barcelona jedes Team schlagen kann
Barcelona sucht einen neuen Trainer. Pochettino, Kuman, Javi – unter den Kandidaten (ESPN)
Ich will dir nur meinen Hund zeigen. Ein netter Videoanruf Klopps an den Liverpool-Neuling
Willian beim FC Arsenal: der Dritte Kunde von Kia Djurabciana im vergangenen Jahr, wegen des Vertrages, hat die Vereinsmitglieder gekürzt
Thiago Alcantara ist Messi im Mittelfeld. Seine Ballbewegung und Spielkontrolle sind ein ästhetischer Genuss
Jovil aus Englands 5. Liga über De Gea: Nein, nicht Interessiert. Tut Mir Leid, David