Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Mit 32 goldenen Schwimmabzeichen zum Landessieger

32 goldene Schwimmabzeichen holten die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Realschule Bad Brückenau beim Schwimmabzeichen-Schulwettbewerb. Das brachte der Schule die Landes-Siegerurkunde und einen Geldpreis vom bayerischen Kultusministerium ein.

Der Schwimmabzeichen-Schulwettbewerb des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus wurde zusammen mit dem Bayerischen Schwimmverband, der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes und dem Landesverband Bayern der DLRG ausgerichtet.

Schulleiter Michael Kreil freut sich über junge Schwimmerinnen und Schwimmer

Schulleiter Michael Kreil freut sich über die Leistungen der jungen Schwimmerinnen und Schwimmer.

„Weil die Verbesserung der Schwimmfähigkeit eine sehr wichtige gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist, nimmt die Realschule Bad Brückenau seit vielen Jahren mit außerordentlichem Engagement ihrer Sportfachschaft an diesem Schwimmabzeichenwettbewerb teil und belegte dabei immer Podestplätze“, betont Kreil.

So war es keine große Überraschung, dass sie wieder überragend abschnitten, mit 32 goldenen Schwimmabzeichen und dem Landessieg.

Regelmäßiger Schwimmunterricht

Sport-Fachschaftsleiter Markus Hammerl und sein Team zeigten sich sehr stolz und hocherfreut über diese Auszeichnung: „Dieser Erfolg beruht auf dem regelmäßigen Schwimmunterricht während des Schuljahres in möglichst vielen Jahrgangsstufen. Meine Sportfachschaft und ich unterrichten Schwimmen aus Überzeugung und Leidenschaft.“

Lebensrettende Wassersicherheit bei der Realschule im Vordergrund

Natürlich stehen beim Schwimmunterricht die lebensrettende Wassersicherheit sowie Gesundheits- und Fitnessaspekte im Vordergrund.

Oft werde dabei vergessen, dass das Schwimmen darüber hinaus für die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten einschließlich Koordination, Gleichgewicht und Geschicklichkeit besonders wertvoll ist, sodass Kinder und Jugendliche von diesen Fähigkeiten sicherlich auch in anderen Lebensbereichen profitierten.

Schwimmunterricht trägt zum Stressabbau im Unterrichtsalltag bei

„Zudem beobachten wir Sportlehrkräfte, dass der Schwimmunterricht insbesondere zum Stressabbau im Unterrichtsalltag beiträgt.“

Das Schwimmenlernen fördere außerdem die soziale Aktivität, stärke das Selbstvertrauen und den Teamgeist. Nicht zuletzt verleihe das Erlernen des Schwimmens den Kindern eine gewisse Unabhängigkeit, da sie sich in Wassersituationen besser behaupten können.

Alle Realschüler können schwimmen

„Alle Bad Brückenauer Realschülerinnen und Realschüler können schwimmen“, das ist erklärtes Ziel von Schulleiter Michael Kreil, der dem Schwimmunterricht an seiner Schule auch eine besonders wichtige Rolle zuschreibt.

„Natürlich freuen wir uns ganz besonders und sind stolz über diese tolle Auszeichnung. Es ist jedoch äußerst bitter, dass gerade wir als Landessieger und langjähriger Spitzenreiter beim Schwimmabzeichenwettbewerb wegen des Schließens der Bad Brückenauer Sinnflut aktuell im laufenden Schuljahr und wohl über einen längeren Zeitraum überhaupt keinen Schwimmunterricht mehr anbieten können. Das Problem besteht für unsere Nachbarschulen genauso.“

Schulleiter Kreil etwas erleichtert

Deshalb sei er etwas erleichtert, dass sich der Bad Brückenauer Stadtrat für einen Neubau der Sinnflut-Therme mit Lehrschwimmbecken ausgesprochen habe.

„ Schwimmunterricht in unserer Realschule ist ein wesentlicher Baustein und muss unbedingt erhalten bleiben. Die negativen Auswirkungen, die ein fehlender Schwimmunterricht insgesamt auf unsere Kinder und Jugendlichen in der Region hätte, mag ich mir gar nicht vorstellen“, so Kreil weiter.

Weiteres Interessantes aus Bad Brückenau: