Germany

Mitten in der Badesaison! - Miese Diebe klauen DLRG in Haltern ihre Außenborder

Haltern (NRW) – Dieser Diebstahl macht einfach sprachlos...

Mitten in der Badesaison, in der beinahe täglich Menschen in Not geraten, sind der DLRG Haltern (464 Mitglieder, u.a. für die Sicherheit am Strandbad und am Silbersee II zuständig) am Wochenende gleich drei Motoren (Gesamtwert etwa 50 000 Euro) geklaut worden. Zwei ihrer vier Boote sind deshalb nicht mehr einsatzfähig!

Am Dienstag wurden die nicht mehr fahrtüchtigen Boote abgeschleppt. Sie werden nun in einer Werkstatt zunächst begutachtet und anschließend repariert
Am Dienstag wurden die nicht mehr fahrtüchtigen Boote abgeschleppt. Sie werden nun in einer Werkstatt zunächst begutachtet und anschließend repariert Foto: Tim Foltin

Halterns DLRG-Chefin Anne Feldmann (69) zu BILD: „Das ist für uns eine Katastrophe! Wir sind eine gemeinnützige Hilfsorganisation, arbeiten alle ehrenamtlich. Wegen solcher Idioten können wir unseren Job jetzt nicht vernünftig erledigen.“

Sebastian Höhnerhaus (33), Leiter Rettung: „Uns fehlen damit mal eben 50 Prozent. Damit steigt natürlich auch das Risiko für alle Badegäste. Ich gehe davon aus, dass die Boote frühestens in zwei Monaten wieder fahrtüchtig sind.“

Ein Zeuge hatte der Polizei am Montagmorgen einen verdächtigen Transporter gemeldet, der an einer Böschung in der Nähe des Ufers am Stockwieser Damm stand. Offenbar versuchten die miesen Diebe, die schweren Motoren (wiegen etwa 200 Kilogramm) zunächst mit einem Lieferwagen abzutransportieren. Den gestohlenen Wagen fand die Polizei jedoch leerstehend am Uferrand.

Wie die Motoren schließlich weggeschafft wurden, ist bislang unklar. Von den Dieben fehlt jede Spur. Die Polizei ermittelt, Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0800/2361111 zu melden.

Achim Wiese, Pressesprecher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), erklärt die wichtigsten Regeln:

► Springen Sie nie in unbekannte Gewässer – egal ob Teich, See oder Meer. Es besteht Verletzungsgefahr z.B. durch Felsen.

► Baden Sie nur, wo es eine Aufsicht gibt. Gibt es keine, schauen Sie, wo Leute im Wasser sind, fragen Sie, wo es tief wird.

► Kühlen Sie Arme und Beine ab, bevor Sie ins Wasser gehen. Nie mit vollem oder leerem Magen schwimmen.

► Nichtschwimmer sollten nur bis zur Brust ins Wasser.

Vorsicht beim Badespaß - Infografik

► Haben Sie ein wachsames Auge auf Menschen, die nicht gut schwimmen können, damit Sie im Notfall schnell Hilfe holen können. Beispielsweise bei Kindern mit Migrationshintergrund ist Schwimmenlernen in den Herkunftsländern oft nicht üblich.

► Am See: Vorsicht am Baggersee! Das Wasser ist lange flach und plötzlich fällt der Boden ab. Schwimmen Sie in Seen nicht zu weit vom Ufer weg. Es gibt Temperaturschichten mit teils mehr als zehn Grad Unterschied, das kann Kreislaufbeschwerden und Krämpfe auslösen.

► Am Fluss: Baden Sie nicht in Flüssen! Die Strömung (im Rhein z.B. 10 km/h) kann man nicht sehen, aber sie kann einen Erwachsenen mitreißen. Durch Schiffe und an Brückenpfeilern können sich gefährliche Strudel bilden.

► Am Meer: Flaggensignale der DLRG beachten. Gelbe Flagge heißt: Gefahr insbesondere für Kinder und Nichtschwimmer. Rot: absolute Lebensgefahr! Badeverbot. An Nordseestränden (mit Ebbe und Flut) stehen Badezeiten auf Schildern. Meiden Sie Buhnen oder Steinwälle – gefährliche Strömungen sind möglich. Nie auf einer Luftmatratze ins Meer – ablandige Winde können Sie nach draußen treiben.

► Am Pool: Selbst für einen Pool oder Gartenteich gilt: Kinder nie unbeaufsichtigt lassen. Sie können schon in zehn Zentimeter tiefem Wasser ertrinken.

Football news:

Bergmanns Stürmer Moraes vor dem Halbfinale mit Inter: Spiele, die wir immer wollen
Ocampos über Halbfinale FC Sevilla-Manchester United: Historische Konfrontation. Wir sind wirklich hungrig
Chelsea kann bakayoko für 3 Millionen Euro an Milan vermieten, mit einem rückkaufsrecht für 35 Millionen^.AC Mailand will Chelsea-Mittelfeldspieler Thiemu bakayoko, der in der Saison 2018/19 für die Rossoneri spielte, zurückholen
Lopetegui über 1:0 gegen Wolverhampton: Sevilla hat sich den Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft verdient
Kastra über die Niederlage in Basel: ein Schwieriges Spiel, aber Bergmann dominierte fast die ganze Zeit
Nun, über das 0:1 gegen Sevilla: Enttäuschung. Wolverhampton wurde in den letzten Minuten zu oft vermisst
Immobile über Newcastle: Sie riefen meinen Agenten an, als die Scheichs den Club kauften