Germany

Motiv unklar: Mann auf offener Straße erschossen, Verhalten des Täters entsetzt Zeugen

Regensburg -

Furchtbare Szenen spielten sich in Bayern ab – und das mitten am Tage.

In Regensburg ist ein Mann auf offener Straße erschossen worden. Zeugen hatten am Donnerstagmorgen einen Streit zwischen zwei Männern beobachtet und die Polizei alarmiert, wie die Beamten mitteilte.

Die Polizisten fanden einen 57-Jährigen tot auf der Straße liegend. Noch in der Nähe des Tatortes stellten die Beamten einen 55 Jahre alten Tatverdächtigen und nahmen ihn fest.

Hintergründe der Bluttat in Bayern sind noch unklar

Augenzeugen hatten den Mann laut „Mittelbayerischer Zeitung” beschrieben, er war laut Polizei zu Fuß unterwegs und hatte die Schusswaffe noch bei sich. Sie seien entsetzt über die Ruhe gewesen, mit der er nach seiner Bluttat einfach weiterspazierte.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung und der Tat waren zunächst unklar. Die Leiche des Opfers soll obduziert werden. Kripo und Staatsanwaltschaft Regensburg ermitteln wegen eines Tötungsdeliktes. (dpa/mg)

Football news:

Orenburgs Trainer über das 0:1 mit Rubin: Moralisch am Boden zerstört, hätte Unentschieden spielen können
Kike Setien: Griezmann hat ein tolles Spiel gemacht, Messi gut verstanden, ein schönes Tor erzielt. Wir haben etwas geändert
Barça-Präsident über das Spiel von Real Madrid: VAR ist immer ein Team. Ich habe ein unangenehmes Gefühl
Fathi erzielte das 9000. Tor in der Geschichte Barcelonas
Griezmann erzielte erstmals seit Februar in La Liga mit einem Messi-Transfer
Suarez kam in der Liste der besten Barça-Torschützen der Geschichte auf Platz 3
Guardiola hat zum ersten mal in seiner Karriere 3 Auswärtsspiele in einer Meisterschaft in Folge verloren