Germany

Münchner Probleme: So geht das nicht immer für die Bayern

Gewohntes Bild: Kapitän Manuel Neuer stemmt den Pokal des FC Bayern in die Höhe. Bild: EPA

Die Münchner vermischen in kniffligen Momenten Willen mit Kunst – das bringt den Sieg im Supercup. Aber auch gegen Dortmund zeigt sich, dass es beim FC Bayern trotz der ganzen Titel auch Probleme gibt.

Als Joshua Kimmich losstürmte, um den Supercup zu entscheiden, stand Chris Richards gerade auf der rechten Abwehrseite. Er sah zu, wie Kimmich, sein Mitspieler, auf den Dortmunder Thomas Delaney zurannte, weil er ahnte, dass er ihn unter Druck setzen kann, sobald der Ball ihn erreicht. So kam es dann auch. Als Delaney den Ball abstoppte, passte er nicht gut genug auf, Kimmich spitzelte ihn weg, der Rest war Kunst. Ein Doppelpass mit Lewandowski, ein Sturz im Strafraum, Kopf nach vorne, Bauch zum Boden, ein letzter Reflex mit dem linken Fuß hin zum Ball, der irgendwie über den Torwart und ins Tor flog, 3:2 für den FC Bayern München. Und Chris Richards? Der stand da immer noch auf der rechten Abwehrseite. Er hatte den Ball in diesem spielentscheidenden Angriff nicht einmal berührt, aber trotzdem seinen Anteil daran.

Am späten Mittwochabend hat Joshua Kimmich ein Tor geschossen, anhand dessen sich die sportliche Situation des FC Bayern in diesen ersten Wochen der anstrengenden Fußballsaison gut beschreiben lässt. Das Tor offenbart, warum die Bayern die Spiele gewinnen können, in denen sie zurückliegen (Sevilla) oder mal zwei Gegentore in Folge bekommen (Dortmund). Sie vermischen in kniffligen Momenten Willen mit Kunst. In diesem Fall war es Kimmich, der in der 82. Minute eines eher unbedeutenden Spiels den Willen hatte, seinen Gegenspieler noch mal aggressiv anzulaufen.

Football news:

Die Fans der APL Verbündete sich gegen TV: statt kaufen Spiele Stück für Stück Geld für wohltätige Zwecke (gesammelt mehr als 100 tausend Pfund)
Ancelotti über Dinah: Einfach lächerlich. Vielleicht haben die Gespräche über Pickford und Richarlison die Entscheidung beeinflusst
Napoli gewann 4 von 5 spielen der Serie A mit 14:2. Die einzige Niederlage-technische von Juve
Adam Traoré über öl auf den Händen: Jetzt kann ich wegrutschen. Die Gegner fragten, was passiert, und ich sagte, dass ich selbst nicht weiß, wie Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré in der Mannschaft mit Babyöl auf die Hände kam, damit die Gegner den Spieler nicht packen konnten
Everton verlor zum ersten mal in der Saison, bleibt aber der erste in der Saison
Real Madrid hat die Bewerbung für das Champions-League-Gruppenspiel gegen Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben. Auf der Liste Stand Mittelfeldspieler Eden Hazard, der nach einer Verletzung vor kurzem in die Gesamtgruppe der cremefarbenen zurückkehrte
Pele: Wenn auf dem Mond Fußball gespielt wird, werde ich den Ball ein wenig kicken