Germany

Nach WM-Aus: Deutsche Handballer gewinnen gegen Brasilien

Kairo -

Ohne Chance auf das Viertelfinale haben die deutschen Handballer bei der Weltmeisterschaft in Ägypten Moral bewiesen.

Obwohl das WM-Aus bereits festgestanden hatte, setzte sich die DHB-Auswahl im zweiten Hauptrundenspiel am Samstagabend in Kairo mit 31:24 (16:12) gegen Brasilien durch. Damit rückte die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason immerhin auf den dritten Platz ihrer Hauptrundengruppe vor.

Die Mini-Chance auf einen der ersten beiden Ränge und das Erreichen der K.o.-Runde hatte zuvor Ungarn mit einem 30:26 (16:10)-Sieg gegen Polen zunichte gemacht.

Bester Werfer der deutschen Mannschaft war Johannes Golla mit sieben Treffern. Im abschließenden Hauptrundenspiel am Montag (20.30 Uhr/ARD) gegen Polen will die DHB-Auswahl nun den dritten Platz sichern. Kurz darauf wird die Mannschaft nach Deutschland zurückfliegen. (dpa)

Football news:

Everton verlängert Vertrag mit Dinh bis 2025
Stefano Pioli: Nach dem Spiel mit Inter habe ich der Mannschaft gesagt, dass es noch 90 Tage bis zum Saisonende gibt. Sie werden alles entscheiden
Jota kehrte in die Gesamtgruppe des FC Liverpool zurück
Mascherano über Messis Zukunft: Hätte es nie gewagt, Leo Tipps zu geben. Als Freund werde ich jede Entscheidung unterstützen
Claudio Marchisio: Ronaldo macht immer Angst. Mit Ausnahme eines Freistoßes aus 25 Metern scherzte der ehemalige Juventus-Mittelfeldspieler Claudio Marchisio über das Spiel des Turiner Klubs Cristiano Ronaldo im Spiel der 23.Runde der Serie A gegen Crotone (3:0)
Jaka über Beleidigungen in sozialen Netzwerken: Das tötet Fußball. Ich möchte diejenigen treffen, die das alles schreiben und fragen: Warum? Arsenal-Mittelfeldspieler Granit Xhaka hat sich erneut zum Thema Beleidigungen geäußert, die Fußballer in sozialen Netzwerken bekommen
Ajax will seinen Vertrag mit Onan trotz der Disqualifikation verlängern - Ajax rechnet noch mit dem um ein Jahr disqualifizierten Torhüter André Onan. Mit dem 24-jährigen Torhüter laufen Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Anfang Februar wurde bekannt, dass der Kameruner wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln disqualifiziert wurde