Germany

Neuer Flügelstürmer: 1. FC Köln leiht Marius Wolf vom BVB aus

Köln -

Der 1. FC Köln wird am Freitag die Verpflichtung eines neues Offensivspieler bekanntgeben: Der Bundesligist leiht Marius Wolf von Borussia Dortmund aus. Beim BVB steht der 25-Jährige, der überwiegend auf den Außenpositionen zum Einsatz kommt, noch bis 2023 unter Vertrag. Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ stimmen mit denen des Internetportals „transfermarkt.de“ überein, das über den Wechsel berichtete.

Wolf soll vor allem das Flügelspiel beleben

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler, der in der Offensive variabel einsetzbar ist, war bereits in der vergangenen Saison an Hertha BSC ausgeliehen. Für die Berliner hatte Wolf in 23 Bundesligaspielen ein Tor erzielt und fünf Torvorlagen beigesteuert. Der FC ist bereits der vierte Verein für den Franken seit Anfang 2017. Der Offensivspieler lief zuvor für Eintracht Frankfurt, den BVB und Hertha BSC auf. Vor allem bei Eintracht hatte Wolf die bisher beste Zeit seiner Karriere. Dortmund verpflichtete ihn deshalb im Sommer 2018 für fünf Millionen Euro Ablöse, im Spitzenteam konnte er sich allerdings nicht durchsetzen.

FC-Sportchef Horst Heldt hatte bereits am Donnerstagmittag öffentlich davon gesprochen, dass ein Transfer kurz vor dem Abschluss stehe. „Ich hätte schon gerne heute etwas verkündet, kann es aber nicht. Wir wollen versuchen, noch jemanden zu verpflichten, der uns weiterbringt. Wir sind in Gesprächen und haben die Position definiert“, erklärte Heldt. 

Beim FC soll Wolf vor allem das Flügelspiel beleben. Denn die Kölner haben auf den Außen personelle Probleme, da auch Florian Kainz (langfristig) und Ismail Jakobs (kurzfristig) noch ausfallen und Neuzugang Dimitris Limnios erst wenige Trainingseinheiten mit seiner neuen Mannschaft absolviert hat.

Nach Limnios, Ron-Robert Zieler, Sebastian Andersson, Ondrej Duda, Tolu Arokodare ist Wolf der sechste Kölner Neuzugang. Dem gegenüber stehen 14 Abgänge, neuen davon auf Leihbasis.

Football news:

Adam Traoré über öl auf den Händen: Jetzt kann ich wegrutschen. Die Gegner fragten, was passiert, und ich sagte, dass ich selbst nicht weiß, wie Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré in der Mannschaft mit Babyöl auf die Hände kam, damit die Gegner den Spieler nicht packen konnten
Everton verlor zum ersten mal in der Saison, bleibt aber der erste in der Saison
Real Madrid hat die Bewerbung für das Champions-League-Gruppenspiel gegen Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben. Auf der Liste Stand Mittelfeldspieler Eden Hazard, der nach einer Verletzung vor kurzem in die Gesamtgruppe der cremefarbenen zurückkehrte
Pele: Wenn auf dem Mond Fußball gespielt wird, werde ich den Ball ein wenig kicken
Newcastle unterschrieb den Franzosen, der vor einem Jahr auf einer Baustelle in Australien arbeitete. Der Kerl kam zu sehen und erzielte durch sich selbst
Hans-Dieter Flick: Sané hat mit Klose zusammengearbeitet, das hat ihm gut getan. Er hat hart gearbeitet und einige Trainingseinheiten mit Miroslav Klose absolviert, sagte Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick über Mittelfeldspieler Leroy Sané. Das hat ihm gut getan
Paulo Fonseca: für den Scudetto qualifizieren sich Juventus und Inter Mailand. Aber die Serie A ist ausgeglichen