Germany

Neues Gutachten! - „Folterknecht” nicht so dumm, wie alle dachten!

Wilfried W. (50) schon in 15 Monaten frei?

Wilfried W. (50) mit seinen Anwälten Dr. Carsten Ernst (47, links) und Dr. Detlev Binder (54)
Wilfried W. (50) mit seinen Anwälten Dr. Carsten Ernst (47, links) und Dr. Detlev Binder (54)Foto: Ralf Meier

Münster/Paderborn – Wie dumm ist der „Folterknecht” wirklich?

Neue Wende im Justizfall „Horrorhaus”. Wilfried W. (50), der zusammen mit seiner Ex-Frau Angelika (51) in Höxter-Bosseborn zwei Frauen zu Tode quälte, könnte schlauer sein als gedacht. Das Landgericht Paderborn hatte ihm 2018 eine verminderte Schuldfähigkeit zugebilligt, „nur” zu elf Jahren Haft verurteilt und in die Psychiatrie geschickt. Grund: erhebliche Intelligenzminderung (IQ 59).

Doch Psychiatern in der „Christophorus Klinik für Forensische Psychiatrie” in Münster kamen bei der Behandlung Zweifel. Ein weiteres Gutachten von Prof. Henning Saß ergab: Wilfried W. ist wahrscheinlich gar nicht dumm genug für die Psychiatrie. Er könnte in Kürze in den normalen Vollzug verlegt werden.

Karte: Das Horror-Haus bei Höxter, hier mordete das Ehepaar

Die Entscheidung darüber will eine Vollstreckungskammer am Landgericht Münster in wenigen Tagen verkünden.

Mit Folgen! Anwalt Dr. Detlev Binder (54): „Er führt sich vorbildlich, ist nicht gefährlich. Deshalb werden wir Halbstrafe beantragen, wenn er in den normalen Vollzug kommt.” Dann könnte Wilfried W. schon in 15 Monaten freikommen.

Zweite Möglichkeit: Die Staatsanwaltschaft Paderborn beantragt die Anordnung der nachträglichen Sicherungsverwahrung. Dann würde sich das Landgericht Paderborn erneut mit dem Fall beschäftigen. Sollte die Sicherungsverwahrung angeordnet werden, würde Wilfried W. nie mehr in Freiheit kommen. Oberstaatsanwalt Ralf Meyer: „Natürlich würden wir das prüfen.”

Das „Horrorhaus” in Bosseborn soll von der Stadt Höxter gekauft und dann abgerissen werden.
Das „Horrorhaus” in Bosseborn soll von der Stadt Höxter gekauft und dann abgerissen werdenFoto: Ralf Meier

Neues gibt es auch zum „Horrorhaus”. Die CDU will im Stadtrat durchsetzen, dass die Stadt Höxter das Haus im Dörfchen Bosseborn kauft und dann abreißt. In dem Gebäude waren zwischen 2011 und 2016 Frauen gefangen gehalten und gequält worden. Zwei Opfer (33/41) starben an den Misshandlungen.

Nachdem der Fall bekannt geworden war, kaufte ein Schotte das Haus und legte darin zusammen mit einer Drogenbande eine Cannabis-Plantage (1000 Pflanzen) an. Danach zog die Justiz in das Gebäude ein.

Football news:

Zidane über Jovics Zukunft: es kann alles Passieren. Ich kann nichts sagen, bevor das Fenster geschlossen wurde
Flick über das Interesse der Bayern an kramaric: ich kenne Ihn Gut, habe aber nichts davon gehört
In dieser Gruppenphase der Champions League haben wir drei Klubs. Und wie endete die Kampagne mit den beiden?
Sulscher über Transfers: keine Neuigkeiten. Wir arbeiten mit dem, was wir haben, Manchester United hat einen großen Kader
Guardiola bestätigte, dass Zinchenko bei Manchester City bleiben wird
Bayern gewann 5 Trophäen in einem Jahr. Um den Rekord von Barça zu wiederholen, muss ein weiterer Klub aus München 2020 die fünfte Trophäe gewinnen. Zuvor hatte der FC Bayern trebl die Meisterschaft und den DFB-Pokal sowie die Champions League in der Saison 2019/20 gewonnen. Dann siegten die Münchner im Europapokal
Flick holte 5 Trophäen mit Bayern nach 40 spielen