Germany

Neuss-Norf: Mann macht es sich an Bahnsteigkante gemütlich, dann wird es turbulent

Neuss -

In allerletzter Sekunde konnten ein Zeuge auf einem Bahnsteig in Neuss-Norf einen Mann vor dem sicheren Tod retten.

Der 23-Jährige hatte es sich mit seinem Handy und aufgesetzten Kopfhörern auf der Bahnsteigkante gemütlich gemacht. Die einfahrende S-Bahn und die damit verbundene Lebensgefahr nahm der junge Mann nicht wahr.

Bahnhof Neuss-Norf: Fahrgast an Bahnsteigkante vor S-Bahn gerettet

Ein ebenfalls auf dem Bahnsteig anwesender 33-jähriger Mann aus Düsseldorf versuchte mehrfach durch Schreien und Gestikulieren auf die drohende Gefahr hinzuweisen.

Als dieses jedoch keine Wirkung zeigte, entschloss sich der Mann, den 23-Jährigen von der Bahnsteigkante wegzuziehen. Dieses geschah ersten Ermittlungen zufolge in letzter Sekunde.

Bei dem Beinahe-Unfall wurde nur der Zugführer verletzt: Er musst wegen des später einsetzenden Schocks medizinisch betreut werden. Der Bahn-Betrieb konnte ohne Einschränkungen weiterlaufen.

Football news:

Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne
Gian Piero Gasperini: Miranchuk hat gerade erst mit dem Training begonnen. Wir haben viele Spieler, Rotation ist unvermeidlich
Goretzka über das 4:0 gegen Atlético: Glück, dass wir am Anfang nicht gefehlt haben. Es dauerte 10 Minuten, bis wir reinkamen
Klopp über den Sieg gegen Ajax: es war kein strahlender Fußball, aber wir haben drei Punkte geholt