Select countries

00:00 Irrer Entwurf für Norwegen - Dieses Hotel ist eine runde Sache
00:00 Rechtzeitig vorsorgen - Vorsorgevollmacht: Wann sie greift, was sie regelt
00:00 Alltagsfrage - Gibt es einen Trick, im Beruf durch zu starten?
00:00 Wenn Kinder zu Vollwaisen werden - Sorgerechtsverfügung: Darauf müssen Sie achten
00:00 Wer soll sich um Ihre Kinder kümmern? - So hinterlegen Sie eine Sorgerechtsverfügung richtig
00:00 Macrons Partei hält an transnationalen Wahllisten fest
00:00 Am Münchner Flughafen - Polizisten stoppen Kindes-Entführer
00:00 All-Star-Duell der Stars - Vernascht! LeBron stiehlt Curry die Show
00:00 Genug gerodelt
00:00 Der letzte Wille - Darauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Testament anfertigen
00:00 Nach Bombenanschlag auf Soldaten - Gazastreifen: Israel greift mehrere Ziele der Hamas an – zwei Teenager tot
00:00 „Die Sozialdemokratie ist ein Stabilitätsanker“
00:00 München - Mann will Kinder (7, 9) an Bord einer Maschine nach Tunesien bringen - Polizisten reagieren perfekt
00:00 Rätselhafte Gehirnerschütterung ohne Erschütterung
00:00 Ärgerlich für Obstliebhaber - Bauchspeck trotz gesunder Kost: Vermeiden Sie die Fructose-Falle! 
00:00 Wenn Deo und Waschen nicht hilft - Botox gegen Schweißgeruch? Arzt klärt 5 Fragen, die sich keiner zu stellen traut
00:00 In Bach gerutscht - 45-Kilo-Hündin mit Trage gerettet
00:00 Lebende Tiere im Museum Reutlingen - "Wir brüten was aus - Osterküken" vom 20. Februar - 08. April
00:00 Dortmund - Siedlung Siepmannstraße: Mann raubt Kiosk aus
00:00 Was wirklich wichtig ist im Leben - Maria hat nach dem Krieg 11 Kinder erzogen: „Ich war oft erschöpft, aber nie unglücklich"
00:00 „Das wollte ich schon 2014“: US-Freestyler Kenworthy küsst seinen Freund
00:00 Er ist ihr Patenonkel: Macauley Culkin plaudert über Paris Jackson
00:00 Nachholspiel am Mittwoch - FCK schüttelt sich nach der Heim-Pleite
00:00 Medizin in Bochum - Chirurgische Klinik als Endoprothetikzentrum zertifiziert
00:00 Mein Fußball-Moment - Aufgepasst Männer! Die Tunnel-Königin macht alle nass
00:00 GZSZ: Leon und Maren haben Sex – doch ihr Gewissen plagt sie
00:00 Kunst in Frankfurt am Main - Nach über zehn Jahren Sanierung: Eröffnung des Jungen Museums
00:00 Nahles würde direkte Wahl zur Bundeskanzlerin verlieren
00:00 3 Punkte bis Rang 3 - Arminia schnuppert am Aufstieg
00:00 BILD erklärt die Neuheiten - Unsere Lebensretter rüsten auf!
00:00 Mitt Romney: Trumps unangenehmer Gegner aus den eigenen Reihen
00:00 Lizenz beantragt - Sandhausen plant für die 1. Liga
00:00 Sigmar Gabriel im Porträt: Ein Mann will bleiben
00:00 Holstein Kiel weiter sieglos - Nur die Torjäger sind Spitze
00:00 Beim Frankreich-Paar - Busen-Blitzer beim Eiskunstlauf
00:00 Busen-Blitzer! - Kleid-Fauxpas vom Frankreich-Paar
00:00 München - "Rhino 19": Zoll zieht Potenzmittel aus dem Verkehr
00:00 Mal so richtig die Hauptstadt rocken
00:00 Präsidentschaftswahlkampf in Mexiko eröffnet
00:00 Newsticker (1161)
00:00 +++ US-Politik im News-Ticker +++ - Gerangel um Trumps Atomkoffer in Peking
00:00 Dichter am Ball: Olympia? Bundesliga!
00:00 *** BILDplus Inhalt *** BILD exklusiv am Set - Wenn es rasant wird, wird Deffi schlecht
00:00 BILD exklusiv am Set - Wenn es rasant wird, wird Deffi schlecht
00:00 Trier - 28.000 Überstunden: Landesrechnungshof kritisiert Trierer Stadtverwaltung
00:00 Kölnturm: Hubschrauber kreisten über Mediapark – spektakuläre Aktion im Video
00:00 Emma Gonzalez - eine Schülerin rüttelt die USA auf
00:00 Schwerwiegende Erkrankung: CDU-Generalsekretär Tauber gibt Amt auf
00:00 Soll ich krank zur Arbeit gehen?
00:00 Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden
00:00 Filmpremiere im Kit Kat Club - Alle sprechen Englisch und feiern nackt
00:00 Die Stadt, die einen niemals schlafen lässt
00:00 Car-Sharing - DriveNow: Jetzt für 4,99 Euro anmelden und 30 Freiminuten sichern
00:00 Hamburg - Nach Leichenfund in Elbe: Toter ist nicht der vermisste Schotte
00:00 Medienbericht: Heftiges Handgemenge um Trumps Atomkoffer - Sicherheitsbeamter in Peking niedergerungen
00:00 Politik-News: Merkel will Kramp-Karrenbauer als neue CDU-Generalsekretärin
00:00 „Age of Empires“ im Test - Strategie-Klassiker im neuen Gewand
00:00 *** BILDplus Inhalt *** „Age of Empires“ im Test - Strategie-Klassiker im neuen Gewand
00:00 *** BILDplus Inhalt *** „Age of Empires“ im Test - 1000 Mal mehr Arbeits- Speicher! Und sonst so?
00:00 Köln - Feuer in JVA gelegt: So tickt Siegauen-Vergewaltiger Eric X.
00:00 Regensburg - Aggressives Influenza-Virus sucht Städte und Regionen heim - bundesweit 102 Tote
00:00 Beim Funkenfeuer im Allgäu - Feuer-Stapel stürzt um: drei Verletzte
00:00 Insekten-Hundefutter - Dieser Mops fliegt auf Soldatenfliegen
00:00 Saarländische Ministerpräsidentin - Kramp-Karrenbauer soll neue Generalsekretärin der CDU werden
00:00 Merkel will Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin
00:00 Ein kleiner Schritt für die Menschheit
00:00 Was bei der Urlaubsplanung zu beachten ist
00:00 Nach Leichenfund in Elbe: Toter ist nicht der vermisste Schotte
00:00 Nachfolgerin von Peter Tauber: Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden
00:00 Merkel will Kramp-Karrenbauer als neue CDU-Generalsekretärin
00:00 Tauber-Nachfolge geklärt - Merkel will Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin
00:00 Merkels Überraschungscoup - Kramp-Karrenbauer wird CDU-Generalsekretärin
00:00 Merkels Überraschungscoup - Kramp-Karrenbauer CDU-Generalsekretärin
00:00 Rückzug als CDU-Generalsekretär - Warum Tauber Merkel einen Gefallen tut
00:00 Kramp-Karrenbauer soll CDU-Generalsekretärin werden
00:00 Flugzeugunglück in Iran: Profi-Bergsteiger sollen nach verschollener Maschine suchen
00:00 Türkisch-Islamische Union - Politisches Motiv? Auto von Moschee-Verein in Flammen
00:00 Nachfolge von Peter Tauber - Angela Merkel macht Kramp-Karrenbauer zur neuen CDU-Generalsekretärin
00:00 Hamburg - Signalanlage defekt?: Lkw rammt Lok! 200 Liter Öl im Hafen ausgelaufen
00:00 „Romy besaß keinen Filter“
00:00 Neuer Großauftrag für Siemens aus Thailand?
00:00 Merkel holt Kramp-Karrenbauer als Generalsekretärin nach Berlin
00:00 News des Tages: Mangelnde Ausrüstung: Der Bundeswehr fehlt es sogar an Kleidung und Zelten
00:00 News des Tages: Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden
00:00 Nachrichten aus Deutschland: Stützpunkt lahmgelegt: Bundeswehr-Tornados müssen wegen Biodiesel am Boden bleiben
00:00 Projekt KoMo:D - Autonome Test-Autos fahren in Düsseldorf ab Juni
00:00 Fahndung in Bonn - 34-jähriger Vater-Mörder aus Psychiatrie geflohen
00:00 FOCUS-Online-Serie zur GroKo-Abstimmung - SPD-Neumitglied erzählt, wie Martin Schulz ihn von der GroKo überzeugt hat
00:00 Signalanlage defekt?: Lkw rammt Lok! 200 Liter Öl im Hafen ausgelaufen
00:00 Gottes Stellvertreter

Last news

00:00 معادلات السيد البحرية والجوية
00:00 "Багато артистів спливе перед виборами", - у Порошенка прокоментували Вакарчука-політика
00:00 Олена Шоптенко очікує на первістка
00:00 Мать погибшего вагнеровца: Чем мой сын хуже
00:00 Лавров назвал причину, почему Россия аннексировала Крым и начала агрессию на Донбассе
00:00 Лавров назвал причину. Почему Россия аннексировала Крым а начала агрессию на Донбассе
00:00 ﺗﻨﻈﻴﻢ ﺭﺣﻠﺔ ﻋﺒﺮ ﻧﻬﺮ ﺍﻟﺴﻨﻐﺎﻝ لأول مرة منذ نصف قرن
00:00 ﺗﻨﻈﻴﻢ ﺃﻭﻝ ﺭﺣﻠﺔ ﻋﺒﺮ ﻧﻬﺮ ﺍﻟﺴﻨﻐﺎﻝ منذ ﻨﺼﻒ ﻗﺮﻥ
00:00 Állami tankönyvfejlesztő: nincs aktuálpolitika a Toldit a terrorizmussal összehozó tankönyvben
00:00 Расстрел в Дагестане затерялся на росТВ между Трампом и Саакашвили
00:00 Ketum PAN: koalisi pilpres ditentukan Rakernas 2018
00:00 Irrer Entwurf für Norwegen - Dieses Hotel ist eine runde Sache
00:00 في الحملة على "أونروا"
00:00 Rechtzeitig vorsorgen - Vorsorgevollmacht: Wann sie greift, was sie regelt
00:00 Стивідори недоплатили в бюджет не менше півмільярда гривень – Бамбізов
00:00 Yaklaşık 600 bin hurda araç kullanılacak
00:00 Agyon díjazták a Három óriásplakátot az idei BAFTA-gálán
00:00 Hiába áll a bál, a Fidesz politikusai is megszavazták, hogy metrómegállót nevezzenek el Gönczről
00:00 PUPR siapkan Rp150 juta perbaiki Gelora Bung Karno
00:00 Eksantrik zengin kıskandı: Biz uzaya daha iyi çıkarız!
00:00 «پسر برانکو» همچنان در ترکیب اصلی پرسپولیس
00:00 بیمه‌های تجاری آبادان سهم ۱۰ درصدی وزارت بهداشت را پرداخت کنند
00:00 Barcelona kian perkasa setelah ditinggalkan Neymar
00:00 ចិន​ព្រមាន​អា​មេ​រិ​កថា ពួក​គេ​នឹង​ការពារ​អត្ថប្រយោជន៍​របស់​ខ្លួន
00:00 Нацотбор на Евровидение: MELOVIN хочет выпустить свой аромат, а KADNAY написали песню за два часа
00:00 Liverpool's Paul Nightingale faces £25k payout for groping
00:00 Football - Ligue 1 - Ligue 1 : notre équipe type de la 26e journée
00:00 Φρίκη! Πιστοί γιορτάζουν φεστιβάλ καταβροχθίζοντας ζωντανά κοτόπουλα (ΒΙΝΤΕΟ)
00:00 Planning for Mars: Researchers carry out four-day mission
00:00 Jeux olympiques - Pyeongchang 2018 - Vonn se dit «prête et en forme» pour la descente
00:00 Alltagsfrage - Gibt es einen Trick, im Beruf durch zu starten?
00:00 මෛත‍්‍රී-රනිල් රණ්ඩුව බොරුවක්.. එජාප-ශ‍්‍රීලනිප දීගය තවත් ඉදිරියට.. ශ‍්‍රීලනිප මන්ත‍්‍රි පිරිසක් විපක්‍ෂයට..
00:00 Ženu uznali vinnú z členstva v Islamskom štáte: Trest smrti!
00:00 Собчак может выдвигаться на мэра Москвы?
00:00 «Не играть с огнем»: Сергей Лавров осудил агрессивные действия Вашингтона
00:00 Kendall Jenner bares her abs in a TINY fringed bralet
00:00 Wenn Kinder zu Vollwaisen werden - Sorgerechtsverfügung: Darauf müssen Sie achten
00:00 Lääkitys aiheutti Jaakolla armottoman pelihimon - menetti lähes 30 000 euroa
00:00 Рецепт дня: постный шоколадно-вишневый пирог
00:00 В Индии при подрыве машины погиб оппозиционный политик
00:00 На Украине новый скандал: Порошенко начал готовить фальсификацию выборов 2019 года
00:00 Curlingherrerne smed sejren i 10 ende
00:00 Kano Pillars: Mai tsaron bayan tawagar Kano pillars ya rasu
00:00 "Будет компромисс": озвучен прогноз по миротворцам ООН на Донбассе
00:00 Menkeu soal Jakmania rusak GBK: Stadion dibangun pakai pajak rakyat mestinya dijaga
00:00 Akan Tawuran, Segerombol Anak SD Diamankan Polisi
00:00 Solen titter frem i denne uge: Men så bliver vi ramt af exceptionel kulde
00:00 Ataques israelitas em Gaza após lançamentos de foguetes
00:00 Кредит в мышеловке: Почему Украине стоит быть осторожной в "играх" с Китаем
00:00 Biaya Perbaikan SUGBK Ditaksir Rp150 Juta
00:00 أصالة: من لا يحب صوتي مصاب بالتخلف العقلي
00:00 Games-Rezension - "Kingdom Come" im Test: Ein Rollenspieljuwel ohne Drachen und Magie
00:00 Москаль просит завалить Службу автодорог фотографиями ям и выбоин
00:00 Tangan Masih Bersih, Pria Ini Beri Cara Unik Kupas Nangka, Hanya 2 Menit !
00:00 ქობულეთში ცოლმა ქმარი დანით დაჭრა
00:00 В Марьинке военный застрелил сослуживца, - источник
00:00 Deutschland - Merkel wünscht sich Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin
00:00 Wer soll sich um Ihre Kinder kümmern? - So hinterlegen Sie eine Sorgerechtsverfügung richtig
00:00 Israel gempur Gaza setelah serangan roket baru
00:00 Da li obrisani fajlovi zauvijek nestaju iz računara?
00:00 كم ينفق الخليجيون على عمليات التجميل سنويا؟
00:00 Разгром ЧВК "Вагнер" в Сирии: назван командующий провальной операцией
00:00 لحم الحيوان المصروع “خير مالمذبوح”
00:00 Penjelasan RS Soal Fenomena Remaja Gowa yang Kembali Bertelur
00:00 Olimpistul rus de curling, care a luat bronz la Olimpiada din Pyeongchang, bănuit de dopaj
00:00 HKTI Dorong Santri Kuasai Teknologi Pertanian
00:00 MU Kerap Bongkar Pasang Gelandang, Kombinasi Mana yang Tepat?
00:00 6-Year-Old Boy Among Four People Shot Outside a Steakhouse in Texas
00:00 Kereta cepat Jakarta-Bandung selesai Oktober 2020
00:00 Uzaya ilk kim çıkacak?
00:00 Menkeu kecewa Gelora Bung Karno dirusak saat final Piala Presiden
00:00 Yaklaşık 600 bin hurda araç savunma sanayisinde kullanılacak
00:00 Cekcok Urusan Cinta, Pelajar SMP di Bandung Tega Cekik dan Sayat Tangan Pacarnya
00:00 Суд обязал «Русал» возместить возможные потери «Норникеля» от спора акционеров
00:00 Sama-sama di Pemenangan Pemilu Demokrat, Ini Beda Tugas AHY dan Ibas
00:00 Ex-director da Oxfam no Haiti admitiu que pagou por relações com prostitutas
00:00 Man comes forward over crash which seriously injured 24-year-old
00:00 Syafruddin ingin Persija jadi tim yang mampu motivasi atlet Asian Games berprestasi
00:00 Coopération Tunisie-Guinée renforcée
00:00 Public urged not to disconnect from charities over scandals
00:00 Vajon mennyit gondolkodott Katalin azon, hogy mit vegyen fel?
00:00 Kolumni: Mika Poutala on kulkenut pitkän tien – nyt kaikki kulminoituu yhteen lähtöön
00:00 Cenazesi babası tarafından çuvalda taşınmıştı! Ailenin itirazı sonrası yeni gelişme
00:00 Serviciul Vamal, venituri de milioane de lei timp de o săptămână. Ce încasări au fost înregistrate la bugetul de stat
00:00 توقعات الأبراج اليوم الإثنين
00:00 Oxfam says Haiti director admitted using prostitutes
00:00 Huge flaw with Apple’s new $6.3b headquarters
00:00 Крутые преображения людей, которые из гадких утят выросли в прекрасных лебедей (Фото)
00:00 Украинские каратисты завоевали три медали на турнире в Дубае
00:00 (video) Maia Sandu, audiată de procurorii Anticorupție: Vom conlucra cu CNA pentru a clarifica lucrurile până la sfârșit

News des Tages: 81,9 Prozent: Martin Schulz als SPD-Chef bestätigt

Meldungen im Kurzüberblick:

  • Martin Schulz als SPD-Chef bestätigt (19.46 Uhr)
  • Dobrindt attackiert Schulz als "Europaradikalen" (15.21 Uhr)
  • Moskau: IS-Miliz in Syrien vollständig besiegt (14.36 Uhr)
  • DHL-Paketbombe in Potsdam war zündfähig (11.10 Uhr)
  • Hamas ruft wegen Trumps Israel-Plänen zu "neuer Intifada" auf (9.34 Uhr)

Die Nachrichten des Tages im -Newsticker:

Die SPD hat Martin Schulz erneut zum Parteivorsitzenden gewählt. Der 61-Jährige erhielt in Berlin 81,9 Prozent der Stimmen, nachdem der Parteitag kurz vorher mit großer Mehrheit Gesprächen mit der Union über eine Regierungsbildung zugestimmt hatte.

Der SPD-Bundesparteitag hält eine große Koalition mit der Union offen. Ein Antrag der Jusos, eine "GroKo" kategorisch auszuschließen, bekam in Berlin keine Mehrheit.

Bei einem Feuer in Berlin-Spandau ist vermutlich Pyrotechnik in Brand geraten. Drei Menschen wurden am Donnerstag verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Brand sei im Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei gab es eine Art Explosion. Ein Mann wurde schwer verletzt. Er erlitt laut Feuerwehr unter anderem Brandverletzungen. Zwei Frauen seien mittelschwer verletzt, so ein Sprecher.

Wegen der Rauchentwicklung wurden das betroffene Wohnhaus sowie zwei Nachbarhäuser evakuiert. Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

 Auch nach einer Klage der EU vor dem Europäischen Gerichtshof will Polen keine Flüchtlinge im Zuge einer Umverteilung aufnehmen. Das Land ändere "mit Sicherheit" nichts an seiner Entscheidung, sagte der polnische Innenminister Mariusz Blaszczak am Donnerstag. Die EU-Kommission hatte am Donnerstag angekündigt, dass sie Tschechien, Ungarn und Polen wegen mangelnder Solidarität in der Flüchtlingskrise vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt.

Blaszczak sagte, das System der Umverteilung bringe Gefahren mit sich. "Nicht genug, dass die Gesellschaften, die nach Europa strömen, sich nicht integrieren, sie bilden auch noch eine Basis für islamische Terroristen."   

Gut 17 Jahre nach einem Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn ist gegen den mutmaßlichen Attentäter Anklage erhoben worden. Es handelt sich um einen rund 50-jährigen Mann, der bereits unmittelbar nach der Tat festgenommen worden war, aber mangels ausreichender Beweise wieder freigelassen werden musste. Der Verdächtige betrieb damals in der Nähe des Tatorts einen Militaria-Laden und galt als Waffennarr.

Dem Rechtsradikalen wird zwölffacher versuchter Mord vorgeworfen. Damit droht ihm als Höchststrafe lebenslange Haft. Sein Motiv soll Fremdenhass sein. Der Angeschuldigte bestreitet die Tat. Die Opfer waren überwiegend jüdischen Glaubens. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus Justizkreisen erfuhr, ist die mehr als 250 Seiten starke Anklageschrift beim Düsseldorfer Landgericht eingegangen. Darin werden 96 Zeugen benannt.

+++ 17.06 Uhr: Merkel reagiert zurückhaltend auf Schulz-Vorstoß +++

 Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zurückhaltend auf den Vorstoß von SPD-Chef Martin Schulz reagiert, die Europäische Union bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa umzuwandeln.
Merkel sagte in Berlin, ihr gehe es bis 2025 vor allem um mehr Handlungsfähigkeit der EU. Die EU-Staaten müsste in vielen Bereichen stärker kooperieren. Merkel nannte die Verteidigungs-, Außen- und Entwicklungspolitik. Außerdem müsse die Wirtschafts- und Währungsunion "wetterfest" gemacht werden.

Papst Franziskus hat die Übersetzung des Vaterunser in mehreren Sprachen bemängelt. Die Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung", wie sie etwa im Deutschen und Italienischen lautet, sei "keine gute Übersetzung", sagte das katholische Kirchenoberhaupt in einem Interview, das der Sender TV2000 ausstrahlte.

"Lass mich nicht in Versuchung geraten", träfe es besser, sagte Franziskus. "Ich bin es, der fällt, aber es ist nicht er, der mich in Versuchung geraten lässt." Ein Vater mache so etwas nicht. "Ein Vater hilft, sofort wieder aufzustehen. Wer dich in Versuchung führt, ist Satan." In dem Gespräch sagte Franziskus, in Frankreich hätten die Bischöfe aus diesem Grund beschlossen, die offizielle Übersetzung des Vaterunser zu ändern. Die Bitte laute nun: "Lasst uns nicht in Versuchung geraten."

Wegen der Rekordzahl von Abgeordneten im neuen Bundestag peilt Parlamentspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) offenbar eine schnelle Reform des Wahlrechts an. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf Fraktionskreise berichtet, will Schäuble bereits in der kommenden Woche mit den Fraktionsvorsitzenden über eine zügige Neuregelung beraten. Hintergrund seien Forderungen, auf Neuwahlen vorbereitet zu sein, falls kein Regierungsbündnis zustande komme, heißt es in den Freitagsausgaben von Zeitungen des Redaktionsnetzwerks.

Zum Auftakt eines OSZE-Treffens am Donnerstag in Wien sind die Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow und Rex Tillerson, beim Thema Ukraine aneinandergeraten. Russland "die Quelle der Gewalt" in dem Konflikt, sagte Tillerson. Moskau trainiere die Rebellen und versorge sie mit Waffen. Das Vorgehen Russlands in der Ukraine sei die "größte Hürde" auf dem Weg zu einer Normalisierung der bilateralen Beziehungen, fügte Tillerson beim Treffen der Außenminister der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der österreichischen Hauptstadt hinzu.

Russlands Außenminister Lawrow hatte zuvor ein von den USA gefordertes umfangreiches UN-Mandat für die Ostukraine kritisiert. Dies komme einem Versuch gleich, "dieses Problem mit Gewalt zu lösen".

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird bei der EM 2020 in der Gruppenphase gegen Ungarn spielen, sofern sich beide Teams für das historische Pan-Europa-Turnier qualifizieren. Wie die Uefa am Donnerstag nach der Sitzung ihres Exekutivkomitees mitteilte, wurden München und Budapest als Spielorte der Gruppe F zusammengelost.

Als weitere Spielortpaarungen wurden von der Uefa Rom und Baku, St. Petersburg und Kopenhagen, Amsterdam und Bukarest, Bilbao und Dublin sowie Glasgow und London bestimmt. Alle Gastgebernationen bestreiten zwei oder drei Partien der Gruppenphase in ihrem Heimstadion. In München findet zudem noch ein Viertelfinale statt.

In einem Prozess um versuchten Totschlag vor dem Landgericht Stralsund gegen einen 40-Jährigen ist herausgekommen, dass der Angeklagte den Schauspieler Til Schweiger in einem Facebook-Post bedroht hatte. Es ging dabei um Schweigers Einsatz für Flüchtlinge. Im Juli 2015, als immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland strömten, habe der Greifswalder den Film- und TV-Star auf Facebook beleidigt und bedroht, sagte Staatsanwalt Dietmar Scholz bei der Verlesung der Anklageschrift am Donnerstag. Schweiger persönlich hatte nach Angaben des Angeklagten-Anwalts Anzeige erstattet.

In einer schriftlichen Erklärung, die der 40-Jährige zu Beginn der Verhandlung verlas, gab er zu, den Facebook-Eintrag verfasst zu haben. Was Schweiger zuvor geschrieben hatte, wisse er nicht mehr.

Bei einem Feuer im niedersächsischen Harpstedt sind fast 700 Schweine verendet. Wie die Polizei in Delmenhorst mitteilte, ging der Stall am Donnerstagmittag in Flammen auf und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Fast alle Tiere in dem Gebäude starben. Die Ursache war den Beamten zufolge zunächst unklar.
Den Angaben zufolge stand der Stall beim Eintreffen der ersten Feuerwehr- und Polizeieinheiten bereits vollständig in Flammen. Nur wenige Schweine konnten gerettet werden. Es waren etwa 80 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Höhe des Schadens war zunächst unbekannt.

Der wegen Korruption angeklagte frühere russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew hat in seiner letzten Anhörung vor Gericht seinen Prozess als "grausame Provokation" bezeichnet. Das Verfahren sei "absurd", sagte der 61-Jährige und beteuerte erneut seine Unschuld. Uljukajew war im November 2016 von Präsident Wladimir Putin wegen des Vorwurfs entlassen worden, er habe bei einem Ölgeschäft Schmiergeld in Höhe von zwei Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro) angenommen. Die Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 500 Millionen Rubel (rund sieben Millionen Euro).  

Über eine Verlängerung des Abschiebestopps nach Syrien ist unter den Innenministern der Länder keine Einigung in Sicht. Weitgehend einig sind sie sich dagegen darin, dass eine Neubewertung der Sicherheitslage in Syrien her muss. Die letzte Lageeinschätzung stammt aus dem Jahr 2012. Zuständig dafür wäre das Auswärtige Amt. "Man kann einen Abschiebestopp nicht lockern, ohne neue Erkenntnisse zu haben", sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Donnerstag bei der Innenministerkonferenz (IMK) in Leipzig.

 Im Fall eines fast zu Tode geprügelten Obdachlosen in Bochum ist der Täter auch nach einem Fahndungsaufruf der Polizei weiter flüchtig. Es seien Hinweise eingegangen, sagte am Donnerstag ein Polizeisprecher. Eine heiße Spur gebe es noch nicht. Das 55 Jahre alte Opfer war am 9. November auf einem Parkplatz von einem Unbekannten niedergeschlagen und mit Steinen schwer verletzt worden.
Der Täter versteckte den leblosen Körper anschließend unter Steinen, einer Palette und Splittsäcken und floh. Die Polizei fahndet seit Mittwoch mit dem Foto einer Überwachungskamera nach dem zwischen 20 und 30 Jahre alten Verdächtigen.

Die FDP steuert nach Angaben von Generalsekretärin Nicola Beer im Jahr 2017 auf einen Aufnahmerekord zu: Bis zum 1. Dezember seien 11.513 Neumitglieder in die Partei eingetreten, erklärte Beer am Donnerstag. Damit sei der bisherige Spitzenwert aus dem Jahr 2009 mit 10.303 Eintritten bereits überschritten.
Beer hob hervor, dass der "Zustrom an Neumitgliedern" auch angehalten habe, nachdem die FDP die Jamaika-Sondierungen mit Union und Grünen platzen ließ. Am Ende des Jahres 2016 hatte die FDP 53.896 Mitglieder.

In der CSU stößt SPD-Chef Martin Schulz mit seinen Plänen für die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa bis 2025 auf scharfe Kritik. Schulz spalte mit seinen Ideen Europa, erklärte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt zu dessen Äußerungen auf dem SPD-Parteitag am Donnerstag in Berlin. "Man muss jemanden, der die Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa bis 2025 fordert, der damit die Auflösung der Nationalstaaten in den kommenden sieben Jahren will und der alle, die sich diesem Diktat nicht beugen wollen, aus der EU rausschmeißen will, wohl als einen Europaradikalen bezeichnen", teilte Dobrindt mit. "Wer sich seinen Ideen von Europa nicht beugen will, den will er rauswerfen. Europa funktioniert aber nur als Teamprojekt und nicht als Feldzug gegen Andersdenkende."

Die Zahl der nach Deutschland kommenden Asylsuchenden ist im November erneut leicht gestiegen: Im vergangenen Monat registrierten die deutschen Behörden 16.135 Bewerber, wie das Bundesinnenministerium am Donnerstag mitteilte. Im Oktober waren 15.170 und im September 14.688 Anträge gezählt worden. Die meisten Asylbewerber kamen im November aus Syrien, Irak, Afghanistan und der Türkei.

Die großen jüdischen Verbände in Frankreich haben US-Präsident Donald Trump für seine Ankündigung gelobt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Der französische Zentralrat der Juden (Crif) sprach am Donnerstag von einer "historischen Entscheidung" und einem "mutigen Schritt" Trumps. Der Zentralrat rief Präsident Emmanuel Macron auf, es Trump gleichzutun.

Polizei und Zoll haben in Deutschland und den Niederlanden eine Bande von Drogendealern ausgehoben. Die vier Männer im Alter von 33 bis 56 Jahren werden verdächtigt, mit Heroin befüllte Feuerlöscher von der Türkei nach Österreich, Deutschland und in die Niederlande geschmuggelt zu haben, wie die Polizei in Köln mitteilte.

Um Verbraucher vor versteckten Kosten zu schützen, hat die Bundesnetzagentur vier 0900-Erotik-Telefonnummern aus dem Verkehr gezogen. Zudem wurde den Anbietern untersagt, betroffenen Verbrauchern die Kosten in Rechnung zu stellen, wie die Behörde in Bonn mitteilte. Auch von Verbrauchern, die bereits Rechnungen erhalten haben, darf demnach kein Geld mehr eingetrieben werden. Nach Angaben der Bundesnetzagentur wurden auf einem Kleinanzeigenportal erotische Kontaktanzeigen geschaltet, die eine Mobilfunknummer als Kontaktmöglichkeit angaben. Verbraucher hätten allerdings vergeblich versucht, die weibliche Person aus der Anzeige unter der angegebenen Rufnummer zu erreichen - sie sei lediglich benutzt worden, um "Verbraucher zur Anwahl von kostenintensiven Premium-Dienste-Rufnummern zu bewegen". Dann sei versucht worden, die Anrufer möglichst lange in der Leitung zu halten und damit hohe Verbindungskosten zu erzeugen.

Das russische Verteidigungsministerium hat den Sieg über die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien verkündet. "Die russischen Streitkräfte haben ihr Ziel erreicht, die IS-Terrororganisation in Syrien zu besiegen", sagte ein ranghoher Vertreter des Verteidigungsministeriums in Moskau. Das Land sei nun "vollständig befreit".

Bei einem ungewöhnliche Zugunfall in Hessen sind sechs Passagiere verletzt worden. Eine Motorklappe einer Kurhessenbahn wurde aufgewirbelt und zerstörte mehrere Fenster, als die Regionalbahn und ein IC in der Nähe des nordhessischen Felsberg-Gensungen aneinander vorbeifuhren. "Die Ermittlung hat ergeben, dass eine lockere Abdeckung für massive Schäden an beiden Zügen verantwortlich ist", erklärte ein Sprecher der Bundespolizei in Kassel. Bei dem Vorfall wurden fünf Jugendliche in der Kurhessenbahn leicht verletzt. Im IC erlitt laut Polizei eine 30-Jährige Verletzungen an den Augen. Der Zug war von Hannover nach Karlsruhe unterwegs. Nach Angaben der Deutschen Bahn hielt der IC nach dem Vorfall planmäßig in Wabern. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Ausbilder an der ins Gerede gekommenen Berliner Polizeiakademie bemängeln an Polizeischülern, dass Sozialtugenden wie Pünktlichkeit, Höflichkeit oder die Bereitschaft zur Anstrengung "nicht mehr in sehr hohem Maße" vorhanden seien. Massive Störungen gibt es nach Einschätzung von Lehrkräften nicht, aber "gravierende Verstöße im Einzelfall", heißt es in einem Untersuchungsbericht der Polizeiführung. Die Analyse, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag, hatte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) angefordert. Anonym geäußerte Vorwürfe zu den Zuständen an der Ausbildungsstätte für den mittleren Dienst hatten tagelang für Wirbel gesorgt. Die Rede war von Disziplinlosigkeit, Lernverweigerung und Aggression in einer Klasse mit vielen Schülern aus Einwandererfamilien. Die ebenfalls behauptete Unterwanderung der Akademie durch kriminelle Clans hatten sowohl Geisel als auch Polizeipräsident Klaus Kandt kategorisch ausgeschlossen. Jetzt heißt es in dem Bericht, der hohe Anteil von Polizeischülern aus Zuwandererfamilien sei nicht Ursache für problematisches Verhalten.

Die Eltern eines Ende 2016 gestorbenen Teenagers streiten seit Donnerstag vor dem Amtsgericht Nürnberg um die letzte Ruhestätte ihres Sohns. Der Vater des 19-Jährigen verlangt von seiner Ex-Frau, dass die Urne in das Grab des Großvaters umgebettet wird - dies sei der letzte Wille seines Sohns gewesen. Die Mutter hatte die Urne in einem eigenen Grab beisetzen lassen. Im Zeugenstand sagten am Donnerstag die Oma und ein Onkel des Toten sowie eine Bekannte aus. Sie schilderten den 19-Jährigen als psychisch labil - bestätigten aber, dass der junge Mann mehrfach erwähnt habe, im Grab des Opas beerdigt werden zu wollen. Der Großvater war Ende Januar 2016 gestorben. Der Enkel starb knapp elf Monate später an den Folgen einer Überdosis Schmerzmittel. Nach der Beerdigung seines Opas hatte sich der 19-Jährige ein Porträt des Großvaters samt dessen Geburts- und Sterbetag auf den Hals tätowieren lassen. Das Gericht will am 11. Januar sein Urteil verkünden.

Eine hochschwangere Syrerin hat stark geblutet und vor Schmerzen geschrien, doch ein Schweizer Grenzwächter will keinen Notfall erkannt haben. Mit schlimmen Konsequenzen: Das Kind der Frau, die zu einer Flüchtlingsgruppe gehörte, kam im Juli 2014 tot zur Welt. Ein Berner Militärgericht verurteilte den Mann am Donnerstag zu sieben Monaten Haft auf Bewährung und knapp 7700 Euro Strafe. Dem Beamten wurde unter anderem fahrlässige Körperverletzung und mehrfaches Nichtbefolgen von Dienstvorschriften angelastet. Die im achten Monat schwangere Syrerin wurde zusammen mit den anderen Flüchtlingen nach Italien zurückgebracht. Dort brach sie zusammen, das Baby kam tot zur Welt. 

Junge Erwachsene unterschätzen einer Studie zufolge die Gefahr einer Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten. Nur 26 Prozent der 18- bis 24-Jährigen wissen etwa laut dem Stada-Gesundheitsreport, dass humane Papillomviren durch ungeschützten Sex übertragen werden können, wie der Pharmakonzern mitteilte. Die Erreger, die Haut und Schleimhäute befallen, sind die am häufigsten sexuell übertragenen Viren weltweit. Einige Virustypen sind zudem maßgeblich an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt. Ungeschützter Sex ist unter jungen Erwachsenen laut dem Report keine Seltenheit. Nur 49 Prozent der Männer und 59 Prozent der Frauen gaben an, immer ein Kondom zu benutzen, wenn sie mit einem neuen Partner Geschlechtsverkehr haben. Demnach vertrauen 25 Prozent der Befragten darauf, dass der Partner gesund ist. Weitere Gründe für jeweils 13 Prozent der jungen Erwachsenen seien, "dass es sich ohne Kondom besser anfühlt oder dass eine - angebliche - Latexallergie vorliegt".

Noch nie sind so viele Terrorverdächtige in Großbritannien festgenommen worden wie in diesem Jahr. Etwa 400 Personen wurden in zwölf Monaten bis Ende September 2017 festgesetzt, wie das Innenministerium am Donnerstag in London mitteilte. Das sei ein Rekord seit Beginn der Statistiken im Jahr 2001. Allerdings kam es nur in etwa jedem vierten Fall auch zu einer Anklage. Ursache für den Anstieg waren vor allem die vielen Festnahmen nach den Terrorattacken in London und Manchester. Bei den Anschlägen waren insgesamt 36 Menschen ums Leben gekommen. 

Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz will die Europäische Union bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln. Die EU-Mitglieder, die dieser föderalen Verfassung nicht zustimmen, müssten dann automatisch die EU verlassen, sagte Schulz am Donnerstag auf dem SPD-Parteitag in Berlin.

In Kürze mehr auf stern.de

Bundesweit sind Hunderte Neonazis auf freiem Fuß, obwohl gegen sie ein Haftbefehl vorliegt. Zum Stichtag 25. September 2017 wurden nach Angaben der Bundesregierung deutschlandweit 501 Rechtsextremisten mit Haftbefehl gesucht. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor, die der Bundestag am Donnerstag veröffentlicht hat. Gegen 108 von ihnen gab es mindestens einen offenen Haftbefehl wegen eines "politisch motivierten Delikts". 114 Personen aus dem rechtsextremen Spektrum wurden wegen Gewaltdelikten gesucht.

Die EU-Kommission reicht gegen Ungarn, Polen und Tschechien wegen der Weigerung, Flüchtlinge aufzunehmen, Klage beim Europäischen Gerichtshof ein. Es gebe keine Hinweise darauf, dass die drei Mitgliedstaaten wie beschlossen Flüchtlinge aus den Hauptankunftsstaaten Italien und Griechenland aufnehmen wollten, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Die EU-Innenminister hatten im September 2015 gegen den Widerstand osteuropäischer Staaten die Umverteilung von 120.000 Asylbewerbern beschlossen. 

Die in einer Potsdamer Apotheke entdeckte Paketbombe im Zusammenhang mit der DHL-Erpressung war mit Batterien zündfähig. "Es war eine Sprengvorrichtung, die bei einer Umsetzung erhebliche Gefahr für Leib und Leben bedeutet hätte", sagte Brandenburgs Innenstaatssekretärin Katrin Lange am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags. An einer Metallbüchse mit Nägeln und einem Polenböller seien mehrere Batterien angeschlossen gewesen. Daher werde wegen räuberischer Erpressung und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion ermittelt. Das Paket war am vergangenen Freitag entschärft worden.

Israels Armee verstärkt nach der Jerusalem-Erklärung von US-Präsident Donald Trump ihre Präsenz im besetzten Westjordanland. Nach einer Beratung habe der Generalstab entschieden, mehrere zusätzliche Bataillone ins Westjordanland zu verlegen, teilte das Militär am Donnerstag mit. Weitere Soldaten seien in Alarmbereitschaft versetzt worden - als Teil der Vorbereitung der Armee auf "mögliche Entwicklungen", hieß es. In einem historischen Alleingang hatte Trump am Mittwoch Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt und die Verlegung der US-Botschaft dorthin angekündigt. Die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas hat zu einem neuen Aufstand (Intifada) gegen Israel aufgerufen und ein Ende der Friedensgespräche mit Israel verlangt.

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm soll am Freitag zum Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ernannt werden. Einen entsprechenden Vorschlag will DFB-Präsident Reinhard Grindel den Delegierten beim Außerordentlichen Bundestag in Frankfurt machen, wie er am Donnerstag mitteilte.

Auf der Strecke des schweren Zugunglücks von Meerbusch mit mehr als 40 Verletzten hat es nach Angaben von Pendlern immer wieder Probleme mit der Signaltechnik gegeben. "Signalstörungen gehören seit Jahren gerade in diesem Abschnitt zum Alltag", sagte die Sprecherin Stadt Köln, Ingrid Schürmann, die in dem Unglückszug saß, dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vom Donnerstag. Bei Signalstörungen muss der Fahrdienstleiter die Strecke per Fahrbefehl eigens freigeben. Pendler berichteten der Zeitung, dass der Lokführer auch kurz vor dem Unglück auf freier Strecke gehalten und den Reisenden mitgeteilt habe, er müsse noch auf die Freigabe warten. Die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchungen hatte am Mittwoch geäußert, dass der Güterzug vor einem Signal auf die Weiterfahrt gewartet habe und der Regionalzug diesen Gleisabschnitt nicht hätte befahren dürfen. Die Behörde prüft nun, ob etwa Signale falsch geschaltet waren oder vom Lokführer übersehen wurden.

Der Zoll in Bayern hat eine im sogenannten Darknet bestellte Pistole der Marke Glock beschlagnahmt. Der Käufer, ein 26-Jähriger Büroangestellter aus dem Raum Bad Kissingen in Unterfranken, habe die großkalibrige Waffe bereits Ende 2014 auf einem Marktplatz im Internet bestellt, teilte das Zollfahndungsamt in München mit. Die Fahnder waren dem Käufer durch die Verurteilung eines Darknetwaffenhändlers aus Heidelberg auf die Spur gekommen. Bei der Untersuchung der Pistole stellte sich heraus, dass jeder wesentliche Teil der Waffe eine andere Waffennummer trug. Der Beschuldigte verfügt über eine Waffenbesitzkarte und zwei legale Waffen, die er auch ordnungsgemäß aufbewahrte.

In Brandenburg verlieren einem Bericht zufolge sechs Seen in der Nähe des Braunkohletagebaus Jänschwalde massiv Wasser. Die Wasserspiegel sanken um bis zu 1,40 Meter, wie der Rundfunk Berlin-Brandenburg berichtete. Teilweise sei der Fortbestand der Gewässer gefährdet. Wie das Brandenburger Umweltministerium dem Sender bestätigte, gilt der Tagebau als eine Ursache für die Wasserverluste bei mindestens vier Gewässern, unter anderem beim Pinnower See und beim Großsee. Bei zwei weiteren Seen sei der Wasserrückgang wahrscheinlich ebenfalls auf den Tagebau zurückzuführen.

Das Energieunternehmen Leag hat nach eigenen Angaben hingegen keinen Anhaltspunkt, dass der sinkende Wasserspiegel auf den Tagebau Jänschwalde zurückzuführen sei. "Nach unserer Information liegt kein Bergbaueinfluss für diese Seen vor", sagte Chefgeologe Ingolf Arnold dem RBB. Die Leag pumpt laut dem Sender jährlich mehr als 200 Millionen Kubikmeter Grundwasser aus den Braunkohlegruben und greift damit massiv in den Lausitzer Wasserhaushalt ein.

Nach dem Champions-League-Gruppenspiel von RB Leipzig gegen Besiktas Istanbul ist ein 73 Jahre alter Zuschauer gestorben. Das teilte der Fußball-Bundesligist heute mit. Der Mann sei während der Partie am Mittwochabend im Stadion zusammengebrochen und später im Krankenhaus an Herzversagen gestorben. "Unser tiefes Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gehört den Angehörigen des Verstorbenen, denen wir alle Kraft wünschen", schrieb RB bei Twitter.

Ein Mann hat im hessischen Hanau seine 52-jährige Ehefrau auf offener Straße mit einem Dolch niedergestochen. Die von dem Mann getrennt lebende Frau erlitt nach Angaben der Staatsanwaltschaft bei dem Angriff am Mittwochabend schwerste Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Sie starb demnach wenige Stunden später in einer Klinik. Die Ermittler von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gehen von einer Beziehungstat aus. Zeugen konnten den Ehemann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Aus Protest gegen die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, hat die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas zu einem neuen Palästinenseraufstand aufgerufen. Zudem begannen die Palästinenser am Morgen einen Generalstreik. Im Westjordanland sowie in Ost-Jerusalem blieben öffentliche Einrichtungen, Geschäfte, Schulen und Banken geschlossen.

In einem Alleingang hatte Trump gestern Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt und den Umzug der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem angekündigt. Die Weltgemeinschaft reagierte zutiefst besorgt - auch aus Sorge, dass neue Gewalt ausbrechen könnte. 

Nach Ansicht von Nordkorea machen die Militärübungen Südkoreas und der USA sowie die Drohungen des US-Präsidenten mit einem Präventivschlag einen Krieg unausweichlich. Ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministeriums sagte der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA zufolge, es sei eine "feststehende Tatsache". "Die offene Frage ist jetzt: Wann wird der Krieg ausbrechen?" Nordkorea werde sich nicht verstecken, auch wenn das Land eigentlich keinen Krieg wolle.

Der Bitcoin knackt eine Rekordmarke nach der nächsten: Aktuell wird eine Einheit der Digitalwährung über 14.000 US-Dollar gehandelt. Auf der großen Handelsplattform Bitstamp erreichte sie bis zu 14.199 Dollar. Als Grund für den jüngsten Kurssprung gilt die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins. Dabei wird ein "Basiswert" - das können Schweinehälften, Sojabohnen, Dollar oder eben Bitcoin - zu einem festen Preis schon heute verkauft. Grundidee ist, sich gegen künftige Preisschwankungen abzusichern. 

Vor einem Abschiebeflug nach Afghanistan haben Bund und Länder auch Menschen nach Pakistan abgeschoben. In der Nacht auf Donnerstag sei in Islamabad ein Charterflug aus Berlin mit 28 Männern an Bord angekommen, hieß es in der Flugverkehrsbehörde und dem Immigrationsbüro der pakistanischen Bundeskriminalpolizei (FIA) am Donnerstagmorgen. 

Der Knall von aufschlagenden Aluplatten hat in Essen zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Zeugen alarmierten die Polizei, weil sie eine Gruppe von rund 20 vermummten Männern mit Waffen beobachtet hätten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen sagte. Die Zeugen hätten Pistolenschüsse gehört. Die Polizei habe daraufhin mehrere Streifenwagen und Einsatzkräfte aus der Hundertschaft zum Ort des Geschehens geschickt. Dort hätten die Beamten die beschriebene Gruppe jedoch nicht angetroffen. In der Nähe habe aber ein Lastwagen gestanden, aus dem Aluplatten ausgeladen wurden. Dabei machten die Aluplatten laut Polizei Geräusche, die nach Pistolenschüssen geklungen hätten. Der Einsatz war nach einer halben Stunde beendet.

Zwei Wildschweine haben in einer Schule der westjapanischen Stadt Kyoto für Chaos gesorgt. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie eines der beiden Tiere in eine Klasse eindringt, auf der verzweifelten Suche nach einem Weg ins Freie durch den Raum rast und schließlich mit der Schnauze gegen ein Fenster prallt. Der zweite Eindringling nimmt derweil unter den Augen verblüffter Schüler ein Bad im Außenpool der Schule. "Ich war völlig baff", berichtete einer der Schüler dem Sender Nippon TV. Die beiden Tiere seien "super schnell" gewesen. Nach Angaben des Rundfunksenders NHK hielt die Schule gerade Zwischenprüfungen ab, diese mussten kurzzeitig unterbrochen werden. Die beiden Wildschweine wurden schließlich mit Elektroschockpistolen betäubt, sagte ein Vertreter der Stadtverwaltung der Nachrichtenagentur AFP. Sie hätten ihren unfreiwilligen Schulbesuch nicht überlebt.

Bei einem Großbrand in sind mindestens zwei Industriehallen komplett abgebrannt. Neun Menschen, die in einer benachbarten Halle an einem Karnevalswagen arbeiteten, hätten Rauchvergiftungen erlitten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Anwohner im betroffenen Ortsbereich Mainz-Mombach waren zunächst dazu aufgerufen worden, vorsorglich Fenster und Türen zu schließen. Das sei eine Standardmaßnahme, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. In den abgebrannten Hallen war unter anderem Zubehör für Shishapfeifen gelagert.

Eine weitere Gruppe von aus Deutschland abgeschobenen afghanischen Flüchtlingen ist mit dem Flugzeug in eingetroffen. Die aus Frankfurt am Main kommende Maschine sei um kurz nach 8 Uhr (Ortszeit) gelandet, sagte der Repräsentant der Internationalen Organisation für Migration (IOM) am Flughafen, Schah Saman. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur waren 27 Passagiere an Bord. Das ist die größte Gruppe seit dem zweiten Abschiebeflug im Januar, als 26 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan zurückgebracht worden waren.  

Für eine zweistellige Millionenzahl von Autofahrern wird die Kfz-Versicherung teurer. Nach Angaben aus der Branche und großer Online-Vergleichsportale sind die Preise in der laufenden Wechselsaison im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Geschätzt zwei Drittel aller Kfz-Versicherungskunden in seien in diesem Jahr Preiserhöhungen ins Haus geflattert, heißt es beim größten deutschen Kfz-Versicherer Huk Coburg. Nach Angaben der Online-Versicherungsmakler Check24 und Verivox, über die eine Millionenzahl von Policen vermittelt wird, sind im Vergleich zu Ende 2016 nicht nur die Durchschnittpreise gestiegen, sondern auch die Tarife für die günstigsten Angebote.

Bei einem Unfall infolge eines Überholmanövers sind auf einer Bundesstraße in Thüringen ein 30-Jähriger getötet und ein 60-Jähriger schwer verletzt worden. "Ein Autofahrer hat den anderen nicht beachtet", sagte ein Polizeisprecher der . Auf der B85 zwischen Blankenhain (Weimarer Land) und Rudolstadt (Saalfeld-Rudolstadt) habe ein 60-Jähriger das Auto des 30-Jährigen wohl aus Unachtsamkeit von der Straße abgedrängt. Dessen Auto prallte gegen einen Baum. Der Mann starb noch am Unfallort, sagte der Sprecher. Der 60-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Bei einem Verkehrsunfall sind in Osthessen sechs Menschen schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestand jedoch nicht, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Offenbar habe sich der Fahrer eines Kastenwagens bei einem Überholmanöver nahe Homberg (Vogelsbergkreis) verschätzt und so einen Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto verursacht. Weitere Angaben zu den Umständen des Unfalls konnte die Polizei zunächst nicht machen. Sie dementierte jedoch Berichte, nach denen es sich bei den Insassen des Kastenwagens des Unfallverursachers um Asylbewerber aus Pakistan und Afghanistan gehandelt habe. "Das stimmt nicht. In dem Auto saßen EU-Bürger aus Italien, die in Deutschland gearbeitet haben", sagte der Sprecher.

Der demokratische US-Senator Al Franken steht als Konsequenz aus einer Reihe von Vorwürfen sexueller Übergriffe vor dem Rücktritt. Es wird erwartet, dass er seine Entscheidung am Donnerstag in Washington bekanntgeben wird. Er hat ein Statement für den Morgen (Ortszeit) angekündigt. Aus seinem Büro hieß es: "Eine endgültige Entscheidung wurde noch nicht getroffen." Nachdem in den vergangenen Tagen neue Anschuldigungen laut geworden waren, war der Druck auf Franken auch aus den eigenen Reihen am Mittwoch schlagartig gewachsen: Mehr als 30 der 48 demokratischen Senatorinnen und Senatoren forderten ihn zum Rücktritt auf, zuletzt auch der Oppositionsführer im Senat, Charles Schumer.

Der UN-Sicherheitsrat befasst sich am Freitag in einer Dringlichkeitssitzung mit der Entscheidung Washingtons, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Dies teilte die japanische Präsidentschaft des UN-Sicherheitsrats in New York mit. US-Präsident Donald Trump hatte wenige Stunden zuvor angekündigt, die Botschaft der USA von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.

In einem Wohnwagen auf einem Campingplatz im Hamburger Stadtteil Ochsenwerder hat die Polizei zwei Tote gefunden. Zunächst hatte der NDR berichtet. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder Suizid gab es zunächst nicht, wie ein Feuerwehrsprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Als Ursache werde ein Defekt eines Gasofens vermutet. Die beiden Toten hätten mutmaßlich schon länger in dem Wohnmobil gelegen, hieß es.