Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Nicht unbedingt gute Noten: Private Hochschulen für Wirtschaft im Test

Einige Hochschulen - wie hier die Bucerius Law School in Hamburg - sind mit ganz neuen Studienkonzepten angetreten. Foto: Bucerius Law School/D. Jaeger

Es gibt gute Dinge wie das Studentenleben ...

(Foto: dpa-tmn)

Es gibt viele private Universitäten in Studiengängen wie Betriebswirtschaftslehre und Internationale Betriebswirtschaftslehre. Das Deutsche Institut für Servicequalität hat den Service und seine 11 Angebote mit wirtschaftlichem Fokus geprüft.

Studieren ist beliebter denn je und zeigt sich an privaten Hochschulen. Im Wintersemester 2020/2021 waren hier mehr als 300.000 Studierende immatrikuliert. Das ist bisher absoluter Rekord. Viele private Hochschulen stehen auch für Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Internationale Betriebswirtschaftslehre zur Verfügung. Das Deutsche Institut für Servicequalität hat 11 davon auf Service und Lieferung untersucht.

ntv-Testsieger-Private-Hochschulen-Wirtschaft-Service-Angebot-2022.png
ntv-Testsieger-Private-Hochschulen-Wirtschaft-Service-Angebot-2022.png

Die befragten privaten Hochschulen erzielten insgesamt gute Ergebnisse (72,9 Punkte). Sechs der elf Anbieter bewerten die Qualität mit „gut“, zwei Universitäten schneiden mit „Zufriedenheit“ ab. Die anderen drei reagieren nicht auf offizielle Anfragen zu dem Angebot und bleiben daher im Gesamtergebnis unbewertet.

Oft ein überzeugendes Studienangebot

Viele Privatuniversitäten bieten eine große Auswahl an Studiengängen und oft E-Learning, Online-Live-Vorlesungen, Praktikumsmöglichkeiten und Jagd zusätzliche Angebote, einschließlich Support, die wir haben. Arbeiten nach dem Studium. Das Institut bietet auch Finanzierungsformen wie Studienstipendien und Studiendarlehen an. Regelstudienzeitgarantien erhöhen zudem die finanzielle Planungssicherheit aller befragten Hochschulen.

Offensichtlich erweiterbare Dienste für zukünftige Studenten

Insgesamt kommen die Dienste nicht über zufriedenstellende Ergebnisse hinaus. Nur vier Universitäten werden in diesem Bereich mit „gut“ bewertet. Gerade im Umgang mit E-Mail-Anfragen zeigen Universitäten einige offensichtliche Schwächen. Im Test bleiben mehr als ein Drittel der E-Mails unbeantwortet. Die erhaltenen Informationen sind technisch durchweg korrekt, aber oft unvollständig und wenig personenbezogen. An Mitarbeitern mangelt es am Telefon nicht. In vielen Fällen verdecken jedoch mangelnde Zugänglichkeit und unvollständige Informationen oft das große Ganze.

Markus Hamer, Geschäftsführer, Institute of Quality of Service, Deutschland: „Die Website der Universität bietet grundlegende Informationen, aber individuelle Fragen sollten am besten vorab telefonisch beantwortet werden. Es empfiehlt sich, unter zu buchen Beratung deutlich gesteigert werden.“

Beste wirtschaftsnahe private Hochschule

Testsieger warFOM Hochschule für Wirtschaft und Management(Quality of Service: „Gut“) . Beim Anbietervergleich sind sowohl Online- als auch E-Mail-Dienste führend. Diese Website bietet ein hohes Maß an Informationen und eine breite Palette von Kontaktinformationen. E-Mail-Anfragen werden zeitnah, kompetent und freundlich beantwortet. Auch Hochschulen bieten möglichst viele Lernplätze an.

Zweiter Platz istFrezeniusAufs College gehen (Qualitätsurteil: "gut"). Bei den angebotenen Inhalten belegt der Anbieter aufgrund der großen Kursvielfalt insgesamt den ersten Platz. Auch die Services für Stakeholder sind insgesamt hervorragend, insbesondere die Online-Services der Website.

Die CBS International Business School(Qualitätsurteil: „Gut“) belegte mit dem zweitbesten Service im Test den dritten Platz. Wartezeit am Telefon ist kurz - die Beratung ist sehr kompetent und freundlich. Auch mit diesem Angebot können Punkte gesammelt werden. Zum Portfolio gehören beispielsweise E-Learning-Vorlesungen.