Germany

Ninja: Streamer feiert Fortnite-Comeback – ausgerechnet auf dieser Plattform

Der Streamer-Star Ninja wechselte vor einem Jahr für einen Millionen-Deal von Twitch zu Mixer. Nun folgt das Fortnite-Comeback auf einer überraschenden Plattform.

Chicago, USA - Wohl jeder, der regelmäßig auf der Streaming-Plattform Twitch vorbeischaut, hat schon einmal von Ninja gehört. Der 29-jährige Streamer, den bürgerlich Richard Tyler Blevins heißt, erlebte in den vergangenen Jahren durch das Spiel Fortnite einen Mega-Hype. Dieser schien mit seinem Wechsel zu Mixer für einige Zeit verflogen zu sein, das soll sich nun jedoch ändern.

Vollständiger NameRichard Tyler Blevins
Bekannt alsNinja
Geburtstag5. Juni 1991
GeburtsortDetroit, Michigan, USA
Follower auf YouTubeüber 24 Mio. (Stand: August 2020)

Ninja: Fortnite-Streamer wieder auf Twitch – Deshalb folgt nun das Comeback

Mit dem Wechsel zu Mixer verlor Ninja den Großteil seiner Fans, deshalb sank die Zuschauerzahl des Fortnite-Streamers von durchschnittlich 77.000 auf ungefähr 7.000. Im Vergleich: Der deutsche Streamer Knossi hatte im Juli 2020 durchschnittlich 96.885 Zuschauer*.

Doch er wollte nicht aufgeben und zusammen mit Shroud, einem Stream-Kollegen, die Plattform Mixer, mit dem Spiel Fortnite, groß rausbringen. Doch es sollte einfach nicht klappen und so stellte Microsoft den Mixer-Betrieb am 25. Juni 2020 ein. Deshalb musste Ninja sich nun eine neue Plattform zum Streamen suchen, nachdem seine Freundin ihm bereits näher gelegt hatte, es mit dem Streamen komplett zu lassen.

In dieser Streaming-Pause, in der sich der Streamer noch vor kurzer Zeit befand, konnte er sich vorerst erholen, so sagte er: „Ich fühle mich viel wohler und entspannter, seit ich weiß, dass ich nicht mehr jeden Tag auf Sendung sein muss.“ Dennoch war ihm klar, dass er das Streaming und seine Fans über alles vermissen würde. Deshalb startete Ninja nun nach langer Zeit einen Livestream auf Twitch. Ob er schlussendlich auf Twitch bleibt, bleibt jedoch abzuwarten. Denn schon damals sagte er „Mir geht‘s prima auf Mixer“, diese Aussage schien sich nicht zu bewahrheiten und so kam der Fortnite-Gamer zurück zu Twitch. (Alles zum Streaming)

Ninja: Erster Fortnite-Stream zurück auf Twitch – ein voller Erfolg

Am 5. August war es so weit und der verlorene Junge von Twitch beschloss nach Hause zurückzukehren. In seinem ersten Livestream zu seinem Comback, streamte er gemeinsam mit Benjamin 'Dr. Lupo' Lupo. Die beiden Freunde waren nun endlich wieder auf Twitch vertreten – wie in guten alten Fortnite-Zeiten. Vor seinem Wechsel zu Mixer erreichte Ninja enorm hohe Zahlen und ist noch bis heute der Twitch-StreamerNinja über 250.000 Abonnenten auf seinem Kanal, doch nach seinem Wechsel im August 2019 ging es für ihn steil bergab.

Ninja: Fortnite-Comeback des Streamers – ausgerechnet auf dieser Plattform

In seinem Livestream dauerte es nur wenige Minuten, bis er über diese Themen sprach. So verwies er unteranderem auf Entscheidungen die getroffen wurden, um seinen Abonnement-Button zu entfernen. Es scheint so, als ob der Fortnite-Streamer nun wieder auf Twitch und YouTube zu finden ist, so wie Fans es von dem 29-Jährigen gewohnt waren. Welche Plattform für seine Livestreams jedoch den Vorzug erhält, lässt Ninja weiter offen. Jedoch scheint die Plattform Brime keine Option für Ninja* zu sein.

Ob Ninja nun für immer auf Twitch bleiben wird, ist unbekannt und bleibt abzuwarten. Jedoch ist sicher, dass dem Fortnite-Streamer nun alle möglichen großen Deals unterbreitet werden, die er wohl sofort unterschreiben könnte. Doch schon bald sollte es eine Entscheidung geben, für welche Plattform Ninja sich schließlich entscheiden wird.

Rubriklistenbild: © Epic Games / Instagram: Ninja

Football news:

Gary Neville: Manchester United wird erst gewinnen, wenn der ehemalige Innenverteidiger von Manchester United, Gary Neville, Crystal Palace, seine Meinung über die Probleme der mancunianer äußert
Van de Beck nach dem 1:3 gegen Palace: Freut sich, für Manchester United zu debütieren, aber enttäuscht über das Ergebnis
Jürgen Klopp: Transferaktivitäten zeigen Chelsea-Ambitionen
Andrea Pirlo: Ich bin bei Juve und arbeite mit einer Mannschaft zusammen, die voller Meister ist. Ich habe keine Zweifel, nur das Vertrauen, das Juventus-Trainer Andrea Pirlo vor dem Spiel der 1.Serie A gegen Sampdoria Genua geäußert hat
Den Marseille-Rap hört sogar zidane. Die Stadt ist voller Hip-Hop und der Club fördert aufstrebende Rapper
Leicester ausgeliehen Und bis zum Saisonende
Robertson über Messi: Er wird neben Maradona und Pelé als einer der besten in der Geschichte angesehen, wenn er seine Karriere beendet