Germany

NRW erhält Zuschlag für die Ausrichtung der World University Games 2025

Sport

Die weltweit größte Multisport-Veranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen findet erstmals seit 1989 wieder in Deutschland statt. Austragungsorte sind unter anderem Bochum und Essen.

Nordrhein-Westfalen hat den Zuschlag für die Ausrichtung der World University Games 2025 erhalten. Diese Entscheidung traf das Exekutiv-Komitee des Internationalen Hochschulsportverbandes FISU, teilte die Staatskanzlei NRW am Samstag mit. Die Wettbewerbe der World University Games, die früher Universiade hießen, finden in Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Mülheim an der Ruhr statt.

NRW arbeitet an Olympia-Bewerbung

Die weltweit größte Multisport-Veranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen und findet erstmals seit 1989 in Duisburg wieder in Deutschland statt. Rund 10 000 Athletinnen und Athleten werden sich 2025 an zwölf Tagen in 18 Disziplinen messen.

„Kurze Wege, bereits vorhandene Wettkampfstätten sowie Organisationstalent und Sportbegeisterung der Gastgeberinnen und Gastgeber sind die wertvollen Elemente dieser erfolgreichen Bewerbung“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

NRW arbeitet auch seit Jahren intensiv an einer Olympia-Bewerbung. Die Bewerbung von „Rhein Ruhr City 2032“ ist allerdings praktisch gescheitert, weil das Internationale Olympische Komitee (IOC) das australische Brisbane favorisiert.

dpa

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken