Germany

Polizeigewalt in Göttingen? - Beamter schlägt Mann vor laufender Kamera ins Gesicht

Ein 19-Jähriger Mann in Göttingen soll von einem Polizisten vor laufender Kamera ins Gesicht geschlagen worden sein
Ein 19-Jähriger Mann in Göttingen soll von einem Polizisten vor laufender Kamera ins Gesicht geschlagen worden sein

Zeigt dieses Video einen Fall von Polizeigewalt vor laufender Kamera?

Die auf Twitter verbreitete Szene sorgt im Netz für Empörung.

Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet, soll sich der Vorfall am Freitag ereignet haben. Die Szene spielt sich in der Wohnung eines 19-Jährigen ab, der gerade auf der Chat- und Videokonferenz-Plattform „Discord“ unterwegs ist.

Das heißt: Alles was passierte, wurde live gestreamt – die Chat-Nutzer konnten also live mitverfolgen, was sich abspielte. Ein Nutzer zeichnete den Vorfall auf – allerdings ohne Ton.

Was passiert sein soll: Die Polizei wurde wegen vermeintlicher Ruhestörung angerufen – stattete dem jungen Mann deswegen einen Besuch ab. Laut Polizeiangaben soll es in der Wohnung wiederholt zu Lärm kommen.

Das Video zeigt die Polizeibeamten im Zimmer des 19-Jährigen. Als dieser etwas zu einem der Polizisten sagt, schlägt der Beamte ihm ins Gesicht – offenbar ohne zu wissen, dass eine Kamera läuft.

Die Kollegen des Polizisten greifen unterdessen nicht ein, sind im Hintergrund zu sehen.

Der 19-Jährige redet nach dem Schlag offenbar weiter mit den Polizisten.

Die „Frankfurter Rundschau“ bezieht sich auf einen Zeugen, laut welchem der junge Mann mit aufs Polizeirevier genommen wurde und dort einige Stunden gewesen sein soll.

Außerdem soll er Anzeige erstattet haben.

Die Polizei Göttingen reagierte inzwischen ebenfalls. Via Twitter teilte die Behörde mit:

„Liebe Community, Eure Verärgerung über dieses Video ist verständlich. Bitte gebt uns die nötige Zeit, den auch für uns nicht akzeptablen Zwischenfall genau zu untersuchen. Die Ermittlungen dazu laufen, die eingesetzten Beamten stehen fest, ein Strafverfahren ist eingeleitet.“

Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Football news:

Maguire warf Aspilicueta mit einem Schuss von MMA ab: einen Elfmeter gab es weder auf dem Feld noch nach einem VAR-Check. Umstritten, nicht wahr?
Neville über Van de Beck zu Manchester United: er denkt sicher jetzt: Was mache ich hier?
De Gea nach dem 0:0 gegen Chelsea: Manchester United hat mehr verdient. Der Torwart rettete Sie
Lewandowski trifft in dieser Bundesliga-Saison alle 37 Minuten. Er hat 10 Tore nach 5 Runden
Aspilicueta über Maguire Capture: VAR kann besser funktionieren. Warum nicht 20 Sekunden verbringen, um zu überdenken?
Real Madrid hat Barça im Camp Nou zum ersten mal seit August 2017 geschlagen
Conte über Lukaku: In einem Jahr habe ich alles Hinzugefügt und bin ein anderer geworden. Ich habe ihn immer als uneingeschränkten Diamanten bezeichnet