Germany

Radler und Klimaschützer demonstrieren in Pforzheim

Pforzheim. Unter dem Motto „Kein Grad weiter“ ruft „Fridays for Future“ für Freitag zum globalen Klimastreik auf, um laut Veranstaltern „gemeinsam ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen“. Auch in Pforzheim wird es ein „symbolisches Sit-In“ geben.

Im September des vergangenen Jahres hatte „Fridays For Future“ bereits deutschlandweit nach eigenen Angaben mehr als 1,4 Millionen Menschen mobilisiert. Aufgrund der Covid-19-Krise seien die Streiks im März und April im Internet weitergeführt worden, seit Mai dann mit Hygienemaßnahmen auf der Straße. Beim coronakonformen Zusammensitzen ab 12.30 Uhr – wahrscheinlich vor der Galeria Karstadt Kauhof – gelte ein Mindestabstand von 1,50 Metern oder Maskenpflicht. Auf Sprechchöre oder Reden werde wohl weitgehend verzichtet, so der Sprecher Robin Schaletzki. Parteiunabhängig forderten die Teilnehmer von der deutschen Regierung den Kohleausstieg bis 2030 und die Klimaneutralität Deutschlands bis 2035.

Ebenfalls am Freitag veranstaltet die Radverkehrsinitiative Critical Mass ab 19 Uhr wieder die monatliche Tour durch die Innenstadt. Alle Teilnehmenden seien aufgefordert, stets ausreichend Abstand zu halten.

Football news:

Bartomeu antwortete Piqué: es sei nicht Wahr, dass Barcelona Geld für die Kritik der Spieler in den sozialen Netzwerken ausgegeben habe. Der Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, hat die Aussage von Verteidiger Gerard Piqué widerlegt, dass der Klub negative Rückmeldungen von Spielern in den sozialen Medien bezahlt habe
Raphael Leau über das 3:3 gegen Roma: Milan hat alles für den Sieg getan, ich bin enttäuscht. Ibra ist ein Vorbild für uns alle
Son Hyn Ming führte das Rennen der Torschützen der APL mit 8 Toren in 6 spielen. 7 von Ihnen-mit einem Transfer von Kane
Conte über Bergmanns Niveau: es ist Unmöglich, versehentlich drei Tore für Real zu erzielen. Das ist ein starkes Team
Barça-Fans glaubten an einen frühen Abgang von Bartomeu (wegen der Kontroverse um den referendumstermin). Vergebens: es gab keine rücktrittsgedanken, die Trophäen sind irgendwo in der Nähe. Oktober war ein historisches Ereignis für die Fans des FC Barcelona geplant: am morgen berichtete Diario Sport, dass Josep Bartomeu nach der Sitzung des Board of Directors zurücktreten könnte, wenn die katalanische Regierung die Abstimmung über das Misstrauensvotum der Führung des Klubs (es ist für 1-2 November geplant) nicht verschieben würde. Die Abstimmung wurde nicht verschoben-aber auch Bartomeu blieb vor Ort. Die Fans müssen also noch ein wenig warten (zur Erinnerung: wenn das Votum genehmigt wird, geht die gesamte Führung in den vorzeitigen Rücktritt). Im Anschluss an den Vorstand Sprach Bartomeu auf einer Pressekonferenz alle wichtigen Fragen an
Josep Bartomeu: ich hatte auch keine Gedanken, zurückzutreten. Barça wird in dieser Saison Trophäen haben
Zinedine zidane: Hazard ist bereit. Wir sind glücklich, das ist eine gute Nachricht