Germany

Rückruf bei Aldi, Lidl und Rewe für Pizza-Set: Innere Blutungen durch Metall-Teilen drohen

Ein Rückruf betrifft derzeit Aldi, Lidl, Rewe und Co. In einer Pizza-Kombi wurden Metallteile entdeckt. Es drohen innere Blutungen.

Auch Lidl Österreich ruft das Pizza-Produkt zurück. Damit sind laut produktwarnung.eu derzeit folgende Unternehmen von dem Rückruf betroffen:

Lecker - Pizza: Wer sich das beliebte Gericht zu Hause mit einem Set aus Pizzateig und Tomatensoße selbst herstellen will, sollte aufpassen: Bei Aldi, Lidl, Rewe und Co. ist ein Pizza-Set gerade von einem Rückruf betroffen (Symbolbild).

Rückruf bei Lidl, Aldi, Rewe und Co.: Pizza-Kombi ist Gefahr für Gesundheit

Rewe hat mittlerweile ebenfalls ein Statement zu dem Rückruf der Pizza-Sets abgegeben. Die REWE International AG gibt darin noch einmal bekannt, sich dem Rückruf von Aldi und Lidl anzuschließen. Demnach werden die Produkte „clever Pizza-Kombi Pizzateig & Tomatensauce 600g“ sowie „Penny Ready backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce im Glas 600g“ des Herstellers Tante Fanny Frischteig GmbH aus „Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes“ zurückgerufen.

Rückruf von Pizza-Set zum selber machen bei Aldi, Rewe, Lidl und Co - der Teig ist nicht das Problem (Symbolbild).

Der Herstellers ist eine Tochter österreichischen Unternehmens Wewalka. Bei den Produkten könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich Metallteile in der Tomatensauce befinden. Der Rückruf bei Rewe gilt für Filialen in Österreich und Deutschland.

Rückruf bei Lidl, Aldi, Rewe und Co.: Verzehr von Tomatensauce könnte zu Verletzungen führen 

Kassel - Gleich zwei Hersteller haben einen Rückruf herausgegeben. Betroffen sind Backsets für Pizza, die Produkte wurden unter anderem bei Aldi*, Lidl* und Rewe* verkauft. In dem Produkt wurden Metallteilchen gefunden, allerdings ist nur ein Teil des Sets ist betroffen.

Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Der Teig des Pizza-Sets ist unproblematisch

Die vom Rückruf betroffenen Sets für Pizza bestehen jeweils aus einem Glas mit Tomatensoße und einer Rolle Fertigteig. Betroffen sind Produkte von zwei verschiedenen Herstellern.

Pizza Rückruf bei Aldi und Co.: Das ist eins der betroffenen Produkte

Diese wurden nicht nur bei Aldi, Lidl und Co. verkauft, sondern auch in vielen anderen Verkaufsstellen. Der Rückruf erstreckt sich sogar über mehrere Länder.

Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Deshalb werden die Produkte zurück beordert

Grund für den Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co. ist der Fund von Metallteilchen in der Soße. Der Pizza-Teig kann ohne Bedenken weiter verwendet werden, teilt der Hersteller mit. Wer ein betroffenes Pizza-Set besitzt, kann dieses im jeweiligen Markt zurückgeben und erhält den Kaufpreis hierfür erstattet.

Betroffen sind unter anderem Produkte des Herstellers Tante Fanny Frischteig GmbH. Das sind die betroffenen Produkte dieses Herstellers:

Markt Artikel Inhalt GTIN Mindesthaltbarkeitsdatum
NETTO Stavenhagen und HandelshofBACKINI Pizza-Kombi Pizzateig & fruchtige Tomatensauce600 Gramm9120003417078
Penny-Markt GmbHPENNY READY. Backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce600 Gramm28292920

Pizza Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Produkt mit GTIN erkennen

Bei den vom Rückruf betroffenen Pizza Produkten des Herstellers Tante Fanny Frischteig GmbH wurde fast immer eine GTIN Nummer angegeben. Bei Aldi und Co. wurden diese leider nicht angegeben, das hat es mit der GTIN auf sich:

GTIN

GTIN steht für Global Trade Item Number. Wenn eine solche Nummer einem Produkt zugewiesen wurde, ist sie auf der ganzen Welt eindeutig. Oft ist die Nummer mit einem Strichcode versehen. Die Nummer kann acht-, zwölf-, dreizehn- oder vierzehn Stellen lang sien.

Pizza Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Auch Produkte eines weiteren Herstellers sind betroffen

Der Pizza Rückruf wurde allerdings nicht nur von der Tante Fanny Frischteig GmbH herausgegeben. Auch der Hersteller Wewalka GmbH hat einen Rückruf gestartet. Dieser belieferte unter anderem auch Aldi. Der Konzern teilte bereits mit, dass das betroffene Produkt lediglich in Bayern verkauft wurde. Diese Produkte des Herstellers sind betroffen:

Markt Artikel Inhalt Mindesthaltbarkeitsdatum

Pizza Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Bis über die Landesgrenze geht der Rückruf

Der Pizza Rückruf gilt nicht nur bei Aldi und Co. in Deutschland, auch einige Produkte jenseits der Landesgrenze sind betroffen. Wie das Verbraucher-Portal Produktwarnung.eu bekannt gab, handelt es sich um Produkte im Raum Österreich. Diese Produkte sind betroffen:

Verkaufsstelle: Hofer

Produkt: Cucina Nobile Pizza-Teig + Tomatensauce

Inhalt: 600 g

Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum:

16.07.2020, 17.07.2020, 18.07.2020, 19.07.2020, 23.07.2020, 25.07.2020, 26.07.2020, 29.07.2020, 30.07.2020, 31.07.2020, 01.08.2020, 02.08.2020, 05.08.2020, 08.08.2020, 09.08.2020, 13.08.2020, 14.08.2020

Produkt: Cucina Nobile Rustikaler Pizza-Teig + Tomatensauce

Inhalt: 600

Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum:

16.07.2020, 17.07.2020, 19.07.2020, 22.07.2020, 25.07.2020, 29.07.2020, 01.08.2020, 02.08.2020, 05.08.2020, 06.08.2020, 07.08.2020, 08.08.2020, 09.08.2020, 14.08.2020, 15.08.2020, 16.08.2020

Hofer hat bereits eine Kunden-Hotline zu dem Rückruf eingerichtet. Diese ist zu den Geschäftszeiten erreichbar unter:

+43 5 70 30 355 00

Verkaufsstelle: SPAR

Produkt: SPAR Pizzakombi mit Tomatensugo

Inhalt: 600 g

Betroffenes Mindesthaltbarkeitsdatum:

Rückgabe in SPAR, INTERSPAR, EUROSPAR und Maximarkt möglich.

Pizza Rückruf bei Aldi, Lidl und Co.: Deshalb sollten sie das Produkt nicht verzehren

Bei dem Rückruf der Pizza-Artikel ist die Soße der ausschlaggebende Faktor. Die bei Aldi und Co. vertriebenen Produkte können demnach Metallteile enthalten. Die Gefahr besteht darin, dass die Metallteilchen in der Soße erhebliche Verletzungen im Mund- und Rachen auslösen können.

In schlimmen Fällen kann es zu inneren Verletzungen und sogar zu inneren Blutungen kommen. Deshalb nochmals der dringliche Hinweis, dass dem Rückruf nachgekommen werden soll.

Rückruf bei Aldi, Lidl, Rewe und Co.: Nicht nur Pizza wurde in letzter Zeit zurückgerufen

Vor einiger Zeit war ebenfalls ein Pizza-Produkt von Rewe von einem Rückruf betroffen: Die Pizza-Schnecken konnten Kunststoffteilchen beinhalten.

Der Discounter Aldi hat in seinen Filialen im Süden einen Rückruf veröffentlicht. Betroffen hiervon sind beliebte Cashewkerne. Der Grund hierfür ist Gift. 

Einen weiteren Rückruf gab es auf Grund von erhöhter Gesundheitsgefahr. Hier wurde Butter aus Österreich zurückgerufen. (Lucas Maier) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Ein Rückruf wurde aktuell von Real und Hit* veröffentlicht. Betroffen sind diesmal Eier. Von diesen geht eine Gefahr für die Gesundheit aus. *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Football news:

Conte über 4:3 gegen Fiorentina: Beeindruckt von Inters Angriff. Uns fehlte der Ausgleich, dafür haben wir uns bezahlt gemacht Natürlich sind die drei Punkte wichtig, aber wir müssen die Leistung insgesamt bewerten
Zidane über 3:2 gegen Betis Sevilla: Real kann besser werden und wird. Ein schwieriges Spiel, aber bis zum Ende an einen Sieg geglaubt
Dest verabschiedete sich von Ajax-Spielern und wird heute nach Barcelona Fliegen (Gerard Romero)
Vidal gab sein Debüt für Inter bei AC Florenz
Barcelona wird die Kandidatur von Zinchenko nur in Betracht ziehen, wenn Firpo geht
Nach einem FOUL an Jovic entfernte der Schiedsrichter Betis Emerson in der 64.Minute einen Freistoß der Gäste, Luka Jovic kam alleine vor dem Torwart der Gastgeber, wurde aber von Verteidiger Emerson abgeschossen. Der Hauptschiedsrichter der Begegnung, Ricardo Bengoechea, entschied sich nach der Video-Wiederholung der Episode, den 21-jährigen Brasilianer zu entfernen
Lampard ersetzte Kepa, bekam aber in der ersten Halbzeit das 0:3 von West Brom. Dann versammelte sich Chelsea und gab Comeback: erzielte nur Schüler