Germany

Schrecklicher Unfall: Straßenbahn schleift Auto mit – Fahrer schwer verletzt

Rostock-Stadtmitte -

Schwerer Verkehrsunfall in Rostock: Eine Straßenbahn hat am Dienstag in der Innenstadt einen Wagen gerammt und diesen 20 Meter vor sich hergeschoben. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Beamten mitteilten, hatte sich das Unglück gegen 17 Uhr am Gerberbruch zugetragen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 54-jährige Dacia-Fahrer auf der Warnowstraße unterwegs und wollte kurz vor der Straßenbahnhaltestelle die Gleise überqueren, um nach links abzubiegen.

Autofahrer soll Straßenbahn beim Abbiegen übersehen haben

Dabei soll der Mann am Steuer eine von links kommende Straßenbahn übersehen haben. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Straßenbahnfahrer sein tonnenschweres Gefährt nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen. So kam es zum Zusammenstoß, die Bahn prallte in die Fahrerseite des Autos. Nach der Kollision wurde der Wagen noch einige Meter weit mitgeschleift.

Unfall in Rostock: Dacia-Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt

Passanten verständigten den Notruf. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten daraufhin aus. Der 54-Jährige war in seinem deformierten Wrack derart eingeklemmt, dass er von Feuerwehrleuten mit schwerem Gerät herausgeschnitten werden musste. Dann kam der Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Leicht verletzt mit einem Schock kam der Straßenbahnfahrer in die Klinik. Fahrgäste blieben unverletzt. Die Strecke blieb für den Bahnverkehr in beide Richtungen zeitweise voll gesperrt. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Football news:

Lovren debütiert für Zenit im Spiel mit Loco, Lunev wird wegen einer Verletzung nicht spielen
Real wird die Spieler kaufen, wenn er Bale (ESPN) verkauft
Novikov über die Zusammensetzung von Dynamo: die Führung ist bereit, auf Verstärkung zu gehen
Pedro wird nach seiner Schulteroperation einen Monat fehlen
Agent gench: er wurde medizinisch untersucht. Ich denke, er wird am Dienstag bei ZSKA Moskau Unterschreiben
Lewandowski über Chelsea: Sie spielen sehr gut, aber wir sind Bayern
Juventus wollte Verteidiger Akyemé Unterschreiben, Barcelona lehnte ab