Germany

Schweinfurt erhält zusätzlichen Impfstoff: Nur für die Innenstadt

Die Infektionslage im Stadtgebiet bleibt weiter angespannt. Laut Robert Koch-Institut lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag, 18. Juni, bei 52,4. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vortag zwar leicht gesunken, dennoch behält die Stadt Schweinfurt damit die höchste Inzidenz bundesweit. Wie die Stadt nun via Pressemitteilung ankündigte, wird es aus diesem Grund erneut ein Sonderkontingent an Impfdosen geben. Dieses soll nun ganz gezielt in der Innenstadt eingesetzt werden.

Lesen Sie auch:

Laut Pressemitteilung habe sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé aufgrund der aktuellen Situation erneut an das Gesundheitsministerium gewandt und um ein weiteres Sonderkontingent gebeten. Zudem konnten laut Remelé nun auch "Cluster ausgemacht werden, die ein lokal gezieltes Impfangebot sinnvoll erscheinen lassen". Bereits in den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass die jüngsten Corona-Infektionen in Schweinfurt zu einem großen Teil auf größere Familienverbände aus der Innenstadt zurückzuführen sind. Nun will die Stadt genau in diesem Bereich gezielt reagieren. Allen sei bewusst, dass nur ein möglichst schneller Impffortschritt ein Ausweg aus der Pandemie sei, betont Remelé in der Pressemitteilung.

Sonderimpfaktion mit Astrazeneca startet am 26. Juni

Die Stadt Schweinfurt erhält nun eine Sonderzuweisung, die insgesamt 2000 Dosen des Impfstoffs von Astrazeneca umfasst, welche in Erst- und Zweitimpfungen (jeweils 1000) aufgeteilt werden sollen. Die Stadt teilt dazu mit, dass die Impfdosenspende mit dem Auftrag verbunden sei, "die besonders gefährdeten Menschen sowie in den besonders gefährdeten Gebieten zu impfen". Zu besonders gefährdeten Menschen zählten demnach Personen über 60 Jahre, Personen, die in engen Wohnraumverhältnissen leben und einer Infektion durch Familienangehörige besonders schwer aus dem Weg gehen können sowie Personen, die in einem besonders durch die Pandemie betroffenen Stadtgebiet wohnen.

Entsprechend werde von der Stadtverwaltung in Abstimmung mit dem Betreiber des Impfzentrums, nun schnellstmöglich eine weitere Sonderimpfaktion organisiert. Dies sei deshalb möglich, da das Gesundheitsamt die aktuellen Infektionen im Stadtgebiet bestimmten Ausbruchsherden zuordnen könne. So sollen zunächst am Samstag, 26. Juni, zwischen 11 und 19 Uhr alle impfwilligen Bewohner der erweiterten Innenstadt über 60 Jahre auf dem Schulhof der Friedenschule in der Ludwigstraße eine Impfung erhalten können. Der Umgriff der "erweiterten Innenstadt" ergebe sich aus der Stadtkarte (siehe Grafik), so die Mitteilung.

Sonderimpfangebot richtet sich ausschließlich an Personen über 60

Personen, die nicht innerhalb dieses Bereichs wohnen, könnten an dem Tag kein Impfangebot aus der Sonderaktion erhalten, so die Stadt. Jedoch werde ab Sonntag, 27. Juni, zwischen 8.30 und 16 Uhr, dann allen Bewohnern der Stadt Schweinfurt über 60 Jahre angeboten, sich über das "Impf & Drive" auf dem Volksfestplatz mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen zu lassen. Eine vorherige Registrierung über das Portal Impfzentren Bayern sei hierfür nicht erforderlich, verkürze jedoch Wartezeiten. Die Registrierung ist über www.impfzentren.bayern oder die Hotline des Impfzentrums (Tel.: 0800 – 877 28 34) möglich. Wichtig: Das Impfangebot richtet sich zunächst ausschließlich an Personen über 60 Jahre.

Football news:

Je mehr sich die Fliege im Netz dreht, desto mehr wird sie verwirrt. Sie wissen bereits über die belarussische Leichtathletik Kristina Timanovskaya, die wegen eines Konflikts mit der Führung der Nationalmannschaft um Asyl in Europa gebeten hat-und der polnische Vizeaußenminister Marcin Przydach ist bereit, ihr zu helfen
Ronaldinho über den Sieg von Messi im America ' s Cup: Das ist das einzige, was ihm fehlte. Der ehemalige Barcelona-und Brasiliens Nationalspieler Ronaldinho hat sich mit der argentinischen Nationalmannschaft über den Gewinn des America ' s Cup von Lionel Messi geäußert
Mikel Arteta: Jaca bleibt. Er ist der Schlüsselspieler des FC Arsenal
Partie verletzte sich im Freundschaftsspiel gegen Chelsea am Sprunggelenk. Der Nationalspieler aus Ghana verletzte sich in der ersten Halbzeit nach einer Hereingabe von Hakim Ziesch am Sprunggelenk und wurde in der 40.Minute ausgewechselt
Umtiti will Barça verlassen, aber nur ein Klub aus der Champions League oder Titelverteidiger Samuel Umtiti könnte den FC Barcelona bald verlassen. Der Franzose habe dem Rückzug aus dem Verein zugestimmt, aber eine Bedingung gestellt: Er wolle in ein Team wechseln, das an der Champions League teilnimmt oder sich um den Titel in seiner Meisterschaft bewirbt, berichtet Diario Sport. Aus diesem Grund ist es den Blaugränen noch nicht gelungen, den 27-Jährigen zu verkaufen oder zu vermieten. Der FC Barcelona hat in den vergangenen Wochen drei Umtiti-Angebote erhalten, die aber nicht den Anforderungen des Fußballers entsprachen. Der FC Barcelona hofft, dass es ihm gelingt, Umtiti vor dem Saisonstart in La Liga zu einem anderen Team zu schicken
Sassuolo ist bereit, Locatelli Juve für 5 Millionen Euro mit einer Ablösesumme von mindestens 30 Millionen zu leihen
Sofia Pozdnyakova: Mit den Zuschauern macht es mehr Spaß, die Aufregung wacht auf. Aber wir sind nicht so beliebt wie Fußball oder Eiskunstlauf. Wir haben uns daran gewöhnt