Germany

Schwerer Unfall mit mehreren Beteiligten: Ein Mann stirbt - Fahrzeugteile schleudern in anderes Auto

In Nußdorf am Inn hat sich ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet.

Feuerwehr muss Opfer befreien

Schwerer Unfall mit mehreren Beteiligten: Ein Mann stirbt - Fahrzeugteile schleudern in anderes Auto

Ein Mann (63) kommt im Landkreis Traunstein von seiner Spur ab und kollidiert auf der Gegenfahrbahn mit dem Wagen einer 50-Jährigen. Dabei werden beide in ihren Autos eingeklemmt.

Nußdorf am Inn - Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen den Orten Laimgrub und Sondermoning im Landkreis Traunstein kam ein 63-Jähriger ums Leben. Er kam aus bislang ungeklärter Ursache von seiner Spur ab und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm eine 50-jährige Frau entgegen.

Unfall bei Nußdorf: Unfallopfer müssen von der Feuerwehr befreit werden

Gegen 21 Uhr war der 63-Jährige aus dem Landkreis Traunstein auf der Staatsstraße 2096 unterwegs. Kurz vor der Ortseinfahrt von Sondermoning geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Auto einer 50-Jährigen - ebenfalls aus dem Landkreis Traunstein. Durch die Wucht des Aufpralls wurden Fahrzeugteile weggeschleudert, die einen nachfolgenden Wagen trafen, teilte die Polizei mit.

Der 63-Jährige sowie die 50-jährige Fahrerin und ihre zwei Begleiterinnen wurden in ihren Autos eingeklemmt. Die Rettungskräfte der Feuerwehren Chieming, Nußdorf, Erlstätt und Hart mussten die Unfallopfer aus ihren Fahrzeugen schneiden. Für den 63-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die 50-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ihre zwei Begleiterinnen wurden nur leicht verletzt. Sie wurden vor Ort erstversorgt und anschließend ebenfalls in die Klinik gefahren. Die Insassen des nachfolgenden Autos blieben unverletzt, erlitten aber einen Schock.

Unfall bei Nußdorf: Hoher Schaden an den Fahrzeugen

Alle drei Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 40.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat jetzt zur Klärung des Unfallhergangs ein Gutachten in Auftrag gegeben. (tel) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Nur eine halbe Stunde später ereignete sich im Landkreis Altötting ebenfalls ein tödlicher Verkehrsunfall. Aufgrund der verschneiten und glatten Straßen am Dienstagmorgen* kam es bayernweit zu mehreren Unfällen und Staus.

Football news:

Platini über Ronaldo: Er ist ein Idol für Jungen wie ich in den 80er Jahren Cristiano und Messi-zwei verschiedene Phänomene
Lautaro über Vertrag mit Inter: Agent und Verein arbeiten daran. Ich fühle mich gut in Mailand
Der FC Barcelona setzt seine Vorbereitung auf das Finale des spanischen Supercups gegen Athletic Bilbao Fort. Wie Diario Sport berichtet, hat Stürmer Lionel Messi eine Trainingseinheit in der Gesamtgruppe absolviert und seine Teilnahme am Spiel ist nicht ausgeschlossen. Zuvor hatte Barça-Trainer Ronald kouman darauf hingewiesen, dass Messi selbst entscheiden werde, ob er mit Atlético Madrid antreten werde
Pablo sabaleta: Manchester City ist in der Lage, das Finale der Champions League zu erreichen, aber die Gegner dort vergeben keine Fehler
Filipe Luis: Simeone ist nicht so gut im Umgang mit Spielern, aber manchmal übersteigt er den stolz
Ronaldo: Ronaldo ist nicht der von Real Madrid. Jetzt ist er in der Lage, sich selbst zu verwalten. Der Ehemalige Stürmer von Inter Mailand und Real Madrid Ronaldo hat sich über Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo geäußert
FC Liverpool - Manchester United auf Okko. Die Strecke mit Stognienko-getrennt