Germany

Selbes Restaurant: 50 Personen in Quarantäne, sieben infiziert

Eigentlich glaubte der Landkreis Leer in Niedersachsen das schlimmste überstanden zu haben. Eine Woche lang gab es keine Neuinfektionen. Doch jetzt meldet sich dort der Coronavirus zurück. Sieben Menschen sind infiziert, fünfzig in Quarantäne. Sie hatten das selbe Restaurant besucht. Coronavirus-Maßnahmen werden trotzdem weiter gelockert.

Hamburg/Leer – Niedersachsen zählt zu den Bundesländern, in denen Restaurants als erstes wieder öffnen durften.* Schon am Montag, 11. Mai, war es soweit. Und tatsächlich gab es auch im Landkreis Leer (Ostfriesland) eine Woche lang keine Neuinfektionen. Doch jetzt kam das Coronavirus-Sars-Cov-2* mit voller Wucht zurück.

Von Dienstag, 19. Mai, bis Freitag, 22. Mai, gingen sieben Neuinfektionen beim Gesundheitsamt ein*, wie der Landkreis selbst vermeldet. Pikant: Die Infektionen konnten auf einen Restaurantbesuch in Moormerland zurückgeführt werden. Es ist der erste solche Fall in ganz Deutschland. Über diese neue Ausbruchswelle berichtet aktuell 24hamburg.de – auch im Coronavirus-Ticker.*

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Football news:

Arsenal über den Tod von George Floyd: Wir sind gegen Rassismus
Marc-André Ter Stegen: es Gibt keine Chance, dass ich Barça in diesem Sommer verlassen werde
Schwester Gattuso starb im Alter von 37 Jahren. Milan drückte sein Beileid aus
Das Leben von Del alli ist ein Familiendrama. Mit 13 ging er in eine andere Familie und ignoriert seit Jahren die leiblichen Eltern
Agent David Louise: die Chancen, dass er in der nächsten Saison bei Arsenal sein wird, sind sehr hoch
Bei 160 Menschen in La Liga und Shogunde wurden Antikörper gegen das Coronavirus nachgewiesen
Mauricio Pochettino: mein Southampton hat den englischen Fußball verändert. Alle vertrauten den Jungen Spielern