Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Smachnoho!: Anastasias Rote-Beete-Sauerkraut

imago0110484512h.jpg

Rüben und Sauerkraut sind hierzulande eher Wintergemüse, aber Perstka erzählt uns etwas anderes. .

(Foto: imago images/BE&W)

Einfach, aber effektiv – das ist Pelustka. Rüben und Chinakohl können pur oder als Beilage gegessen werden. Anastasia bereitet dieses traditionelle Gericht besonders in den wärmeren Monaten gerne zu. Sauerkraut und Rüben gelten nicht nur als gesund, sie sind in der Ukraine auch sehr beliebte Lebensmittel. Ein Snack, der Lust auf einen heißen Tag macht. Allein die Farbe macht Lust aufs Essen und wem die Kombination aus roter Bete und fermentiertem Chinakohl nicht reicht, der passt einfach zu einem Fleischgericht als Beilage.

Zutaten

500 Gramm Chinakohl
2-3 Rüben
1-2 Karotten
4 Knoblauchzehen
1 rote Paprika
} Salz, Essig und Öl

Schneiden Sie den Kohl in kleine Stücke (achten Sie darauf, den Strunk zu entfernen) und legen Sie ihn in Salzwasser. Lösen Sie dazu 30-50 Gramm Salz in etwa 1 Liter Wasser auf. Nach Belieben etwas Zucker und Essig hinzufügen. Zum Kochen bringen und dann 5 Minuten abkühlen lassen.

Schneide die Karotten und Rüben in kleine Stücke und hacke den Knoblauch fein.

Den Kohl in ein großes trockenes Einmachglas geben, abwechselnd mit den Karotten, dem Knoblauch, den Chilis und den Rüben. Das Ganze etwas andrücken, dann das Öl und die Sole hinzugeben. Alles fängt an, sich schön rosa zu färben, besonders wenn die oberste Schicht Rote Beete ist. Stellen Sie sicher, dass sich das gesamte Gemüse in der Salzlake befindet.

Lassen Sie das Glas bei Zimmertemperatur gären oder abkühlen und etwas dunkler werden. Sie können Perstka nach ein paar Stunden vollständig gekühlt aus dem Kühlschrank essen, aber es ist besser und noch schmackhafter, wenn Sie 3-5 Tage warten, um dieses Ferment zu mischen.Ich liebe den Geschmack, der sich nach 3-4 Wochen entwickelt. Allerdings muss das Glas in diesem Fall unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie können es so essen und mit einem Löffel auslöffeln oder als Beilage für Fleischgerichte verwenden.

Smacknoho - Guten Appetit!