Germany

Sorge um Horst Seehofer: Innenminister positiv auf Corona getestet - Sprecher nennt Details

Trotz Erstimpfung

Sorge um Horst Seehofer: Innenminister positiv auf Corona getestet - Sprecher nennt Details

Corona-Befund in der Bundesregierung von Kanzlerin Angela Merkel: Innenminister Horst Seehofer wird positiv auf das Coronavirus getestet - trotz einer Erstimpfung gegen Covid-19.

München/Berlin - Corona-Fall in der deutschen Bundesregierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU)*: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich mit dem Coronavirus* infiziert.

Horst Seehofer positiv auf Corona getestet - trotz Erstimpfung gegen das Coronavirus

Der Minister sei positiv auf das Virus getestet worden und befinde sich aktuell in häuslicher Isolation, teilte sein Sprecher Steve Alter an diesem Montag (10. Mai) mit. Wo er sich mit Corona* infiziert hat, sei demnach nicht bekannt. Der Covid-19*-Test beim ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten sei an diesem Montag durchgeführt worden, hieß es weiter. Der 71-Jährige habe derzeit keine Krankheitssymptome.

Bemerkenswert: Laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) hatte der CSU*-Politiker bereits am 14. April eine erste Impfdosis gegen Corona* erhalten. Er sei aufgrund seines Alters und seiner Vorerkrankungen berechtigt gewesen, erzählte Seehofer damals. Ihm wurde das Präparat des deutsch-amerikanischen Herstellers Biontech/Pfizer* verabreicht.

Horst Seehofer: Corona-Impfung mit Biontech/Pfizer statt mit Astrazeneca-Vakzin

Einem Bericht der Bild zufolge hatte Seehofer indes eine Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca* abgelehnt. Er wurde seinerzeit wie folgt zitiert: „Es kann jeder zu jedem Impfstoff seine persönliche Ansicht haben. Ich habe seit meiner Zeit als Gesundheitsminister zu Sicherheit bei Arzneimitteln eine bestimmte Einstellung, und die habe ich bis zum heutigen Tage.“

Seehofers Gesundheitszustand rückte in den vergangenen Jahren wiederholt in den Fokus: 2002 hatte der frühere bayerische Regierungschef (2008 bis 2018) mit einer hartnäckigen Herzmuskelentzündung zu kämpfen, 2015 musste er wegen Unwohlseins von einem Krankenwagen von den Bayreuther Festspielen abgeholt werden - er verbrachte die Nacht damals zur Vorsicht auf der Intensivstation eines fränkischen Krankenhauses.

Positiver Corona-Test bei Horst Seehofer - Vorerkrankungen beim früheren bayerischen Ministerpräsidenten

Jetzt gibt es also wieder Sorgen um den gebürtigen Ingolstädter. Seinem Sprecher zufolge verkraftet er die Infektion jedoch gut. Aus dem Bundeskabinett war bereits Außenminister Heiko Maas (SPD) positiv auf das Coronavirus getestet worden. (pm)

Rubriklistenbild: © IMAGO / photothek

Football news:

Baumgartner über den Einzug Österreichs in die Playoffs: Ich kann noch nicht erkennen, dass es sehr weh tut. Aber wir haben Geschichte geschrieben
Kroos über das Gespräch mit Ronaldo nach dem Euro-Spiel: Ich habe gefragt, wie es ihm in Italien geht. Wir haben vier Saisons mit ihm gespielt, und ich übertreibe nicht, zu sagen, dass wir mit ihm große Erfolge erzielt haben, was wir sehr dankbar sind. Wir saßen immer nebenan in der Umkleidekabine
Zintschenko über die Niederlage gegen Österreich: Das Spiel in der ersten Halbzeit war inakzeptabel. Ich weiß nicht einmal, was ich sagen soll
Matwijenko über das 0:1 gegen Österreich: Die Ukraine hat wegen der Nervosität ihren Fußball nicht spielen können
Die Niederlande haben zum dritten Mal alle drei Spiele in der Euro-Gruppe gewonnen. Der vorherige Fall war im Jahr 2008
Andrej Schewtschenko: Die Ukraine war körperlich schwer, kam ständig zu spät. Viele ungewollte Fehler sind Müdigkeit
Nord-Mazedonien verlor bei der ersten Euro alle 3 Spiele mit einer Tordifferenz von 2-8