Germany

Sportinternat-Insolvenz zog Vergleich nach sich

Bürgermeister Hix: Keine Ansprüche mehr gegen Stadt Bad Sooden-Allendorf

Sportinternat-Insolvenz zog Vergleich nach sich

Noch steht das ehemalige Sportinternat in Bad Sooden-Allendorf leer.

Muss oder musste die Stadt Bad Sooden-Allendorf wegen der Insolvenz ihres ehemaligen Sportinternats noch Ansprüche abgelten? Das wollte die Grünen-Fraktion mit einer Anfrage vom Magistrat wissen.

Bad Sooden-Allendorf - Konkret waren gegen Bürgermeister Frank Hix (CDU) in seiner Eigenschaft als ehrenamtlicher Geschäftsführer der gemeinnützigen Unternehmergesellschaft, die das Sportinternat betrieb, Ansprüche angezeigt worden. Diese Anzeige habe der Insolvenzverwalter obligatorisch gemacht, kombiniert mit dem Vorwurf, dass der Antrag auf Einleitung des Insolvenzverfahrens zu spät gestellt worden sei, antwortete Hix vor dem Parlament.

Die Stadt sei aber von einer Wirtschaftskanzlei stets anders beraten worden, so Hix. Deshalb habe es, um einen Prozess zu vermeiden, einen Vergleich gegeben. Die 29 000 Euro habe dann die Versicherung der Stadt übernommen. Der Streitwert habe 47 000 Euro betragen, antwortete Hix auf die Fragen.

Seitens des Insolvenzverwalters hieß es Anfang dieser Woche auf Anfrage, dass das Verfahren noch laufe, „da die Vermögensverwertung noch nicht abgeschlossen ist“. Ansprüche gegen die Stadt gebe es aber nicht mehr, so Hix, das habe der Insolvenzverwalter ermittelt. Forderungen gegen Dritte seien aber noch offen.

Inzwischen gibt es bekanntlich neue Pläne, um dem Sportinternats-Gebäude in anderer Form wieder eine Zukunft zu geben. Dem Projekt, bei dem die Werraland-Lebenswelten eine Stätte für bis zu 22 junge Menschen mit und ohne Handicap zum Wohnen, für den Sport und zum Lernen betreiben wollen, wurde vom Stadtparlament jetzt noch zugestimmt – zusammen mit einem weiteren Projekt, dem Erlebnisgarten des Familienzentrums. Beide waren fristgerecht schon zur Förderung durch Bund und Land angemeldet worden.

Football news:

José Mourinho: es gab tolle Angriffsspieler in meinem Real Madrid, wir haben eine Mannschaft aufgebaut. Tottenham braucht eine Bilanz: Trainer José Mourinho verglich seinen aktuellen Klub mit Real Madrid, den er von 2010 bis 2013 leitete
Umtiti ist vegan geworden: ich habe mich noch nie so gut gefühlt. Der Verteidiger des FC Barcelona, Samuel Umtiti, sagte, er sei veganer geworden
Alisson über die Genesung von einer Verletzung: ich betete viel, verbrachte 5-6 Stunden am Tag mit Physiotherapeuten
Schiedsrichter WARF dem Schiedsrichter des Spiels Barcelona-Real vor, Langle habe nicht auf Ramos gefoult. Wie von Diario Sport behauptet, sagte der Schiedsrichter, der in diesem Spiel am VAR-System arbeitete, dem chefrichter Juan Martinez Munuera, dass Barcelonas Verteidiger cléman Langle in der 62.Minute nicht auf Real-Kapitän Sergio Ramos foulte und empfahl, in dieser Episode keinen 11-Meter-Schuss zu vergeben. Nach Angaben der Quelle, Assistent VAR sagte Munwere, dass der Spanier als Erster die Regeln auf Langle verletzt, aber der Schiedsrichter nicht auf diese Worte achten und legte den Elfmeter auf das Tor von Barça
Frankie de Jong: Wir müssen uns auf Messi einstellen. Er ist der beste Spieler der Welt, Frankie de Jong hat sich für seinen Auftritt beim FC Barcelona ausgesprochen
Real-Verteidiger Nacho wird wegen einer Verletzung vier Wochen fehlen. Zwei Rechte Verteidiger sind bereits verletzt
Man City erwägt Pochettino und Nagelsmann für den Fall des Abstiegs von Pep Guardiola, dass Trainer Pep Guardiola seinen Vertrag noch nicht verlängert hat. Wie die Daily Mail feststellt, muss er über seine Zukunft entscheiden, und im Moment hat der Klub keine Ahnung, wie er es machen wird. Deshalb sucht Manchester City den Markt nach einem neuen Trainer. Mit Mauricio Pochettino, der nach dem Abgang von Tottenham Hotspur ohne Job ist, und dem Chef von RB Leipzig, Julian Nagelsmann, hat City zwei Kandidaten verpflichtet