Dresden – Am Donnerstag entscheidet der Stadtrat über die Zukunft unseres Fernsehturmes. Mit einem offenen Brief an alle Stadträte wollen Anwohner nun erreichen, dass diese Entscheidung vertagt wird.

Als Begründung führt die „Bürgerinitiative Fernsehturm“ u.a. drohende Verkehrsprobleme und die angespannte Haushaltslage auf. Zudem sei noch kein Gastro-Betreiber vorgestellt worden. Ein Sprecher der Bürgerinitiative: „Wir fordern die Stadträte auf, ihre Entscheidung erst zu treffen, wenn die rechtliche Umsetzbarkeit und auch das Betreiberkonzept bekannt sind.“

Laut Beschlussvorlage sollen bis zur „Eröffnung des Fernsehturmes“ 13,4 Millionen Euro in ein Verkehrskonzept fließen. Darüber hinaus soll der OB die im aktuellen Haushalt eingestellten 6,4 Mio. Euro für den Turm freigeben.