Germany

Studieren in der Pandemie: Präsenz lässt sich durch nichts ersetzen

Nur die Klausur in Präsenz: ein Student Anfang März in einem Hörsaal der Goethe-Universität in Frankfurt Bild: Finn Winkler

Die bisherigen Erfahrungen in der Pandemie haben gezeigt: Die digitale Lehre ist besser gelungen als befürchtet. Doch eine Lösung ist sie nicht.

Studenten im dritten Semester haben noch nie ein Seminar in ihrer Universität erlebt. Sie sitzen seit dem Sommersemester 2020 allein in ihrer Studentenbude oder im heimischen Kinderzimmer und folgen Online-Veranstaltungen. Hätte es nicht jüngst Gespräche der Kanzlerin und des Bundespräsidenten mit Studenten gegeben, nähme kaum jemand davon Notiz. Das liegt auch daran, dass sich mancher Ordinarius ganz gut im heimischen Arbeitszimmer eingerichtet hat und erleichtert ist, die ohnehin schon immer als Last empfundene Lehre nicht auch noch vor Ort leisten zu müssen.

Die Mehrzahl der Professoren hat sich der digitalen Lehre indessen mit enormer Kreativität, mit Ehrgeiz und originellen didaktischen Methoden gewidmet. Insgesamt haben die Hochschulen die abrupte Umstellung auf den Online-Betrieb erheblich besser gemeistert als die Schulen. Allerdings haben sie die gleiche Erfahrung gemacht: Präsenz lässt sich durch nichts ersetzen.

Football news:

Das Champions-League-Finale zwischen Man City und Chelsea wird wahrscheinlich aus der Türkei verlegt
Man City ist an Lukaku Interessiert, der Stürmer will aber bei Inter bleiben. Auch Stürmer Romelu Lukaku wird Inter im Sommer-Transferfenster wohl nicht verlassen. Nach Informationen des Journalisten Nikola Skira hatte Manchester City vor einigen Wochen Interesse an dem Belgier gezeigt, doch Inter will den Stürmer nicht verkaufen und der Spieler selbst will in Mailand bleiben
Zidane und Gattuso - Auf der Liste der möglichen Kandidaten für den Posten des Cheftrainers von Juventus wird Andrea Pirlo unabhängig vom Ergebnis, das der Klub in dieser Saison zeigen wird, vom Posten des Cheftrainers des Teams entlassen
Barcelona könnte den besten PSV-Torschützen Malena unterschreiben, sollte der Deal über Holand und Depay scheitern, ist PSV-Stürmer Doniell Malena vom FC Barcelona Interessiert. Der katalanische Klub könnte den 22-jährigen Stürmer unterschreiben, wenn die Geschäfte von Erling Holand von Borussia Dortmund und Memphis Depay von Olympique Lyon scheitern, schreibt Mundo Deportivo
Kuman über die Disqualifikation: Ich denke, es ist persönlich. Nun, der Typ ist keine Beleidigung, da ist etwas anderes
Jürgen Klopp: Niemand wird vor dem Fernseher weinen, wenn wir nicht in die Champions League kommen. Wir sind keine Kinder im Süßwarenladen
In unserem Serie-A-Telegramm führen wir weiterhin Umfragen durch, um den besten Spieler der italienischen Meisterschaft in der Saison 2020/2021 zu wählen. Die Abstimmung findet in Form eines Playoff-Rasters statt. Es ist 1/4 gegangen, es ist Zeit, die Ergebnisse zusammenzufassen