Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Täter ist Ex-Polizist: Dutzende Tote bei Angriff auf Kita in Thailand

2018-07-10T132541Z_801355354_RC1DE0283870_RTRMADP_3_THAILAND-ACCIDENT-CAVE.JPG

Die Überlebenden des Angriffs wurden in das Krankenhaus der Provinz Nong Bua Lamphu gebracht.

(Foto: REUTERS)

Im Norden Thailands dringt ein ehemaliger Polizist in einen Kindergarten ein, mit einem Messer und Schusswaffen bringt er mehr als 30 Menschen um. Noch ist das Motiv des Täters nicht bekannt.

Bei einem Angriff auf einen Kindergarten im Norden Thailands sind nach Polizeiangaben mehr als 30 Menschen getötet worden, darunter zahlreiche Kinder. Ein mit einem Messer und Schusswaffen bewaffneter Mann stürmte laut Polizei eine Kindertagesstätte in Na Klang in der nördlichen Provinz Nong Bua Lamphu und schoss um sich.

Unter den Todesopfern seien mindestens 22 Kinder, sagte ein Beamter der Provinzpolizei. Die "Bangkok Post" berichtet von mindestens 34 Todesopfern insgesamt. Der mutmaßliche Täter, ein ehemaliger Polizist, ergriff laut Polizei anschließend die Flucht, bevor er sich selbst und seine Familie tötete. Ein Motiv für die Tat ist derzeit noch nicht bekannt.

Wie es in thailändischen Medien weiter heißt, gebe es zwölf Verletzte, die im Provinz-Krankenhaus gebracht worden seien. Die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen, Blut für die Behandlung der Menschen zu spenden.

Die nordöstliche Provinz Nong Bua Lamphu liegt nahe der Grenze zu Laos. Obwohl viele Thailänder Waffen besitzen, kommt es in dem Land eher selten zu Massenschießereien. 2020 tötete ein Soldat bei einem Amoklauf mindestens 29 Menschen und verletzte 57. Auslöser für die Tat war ein fehlgeschlagenes Immobiliengeschäft.

Quelle: ntv.de, jog/AFP/rts

THEMEN