Germany

Terror-Alarm in der Schweiz - Angreiferin (28) geht mit Messer auf Frauen los

Der Angriff fand in einem Kaufhaus in Lugano statt
Der Angriff fand in einem Kaufhaus in Lugano stattFoto: Pablo Gianinazzi / dpa

Messer-Attacke in einem Warenhaus in Lugano im schweizerischen Kanton Tessin!

Eine Frau (28) griff am Dienstagnachmittag zwei Passantinnen an. Eines der Opfer packte die Täterin mit ihren Händen am Hals, das zweite verletzte sie laut Polizei mit einer Stichwaffe am Hals.

Die Bundesanwaltschaft geht von einem „mutmaßlichen terroristisch motivierten Angriff“ aus.

Laut Polizei erlitt das mit dem Messer attackierte Opfer schwere Verletzungen, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Die Täterin sei von einem Paar gestoppt und von der Polizei festgenommen worden.

Nach Angaben der Polizei ist die Angreiferin Schweizerin. Das Messer soll sie aus der Haushaltsabteilung des Kaufhauses entwendet haben.

Die Polizei gehe Hinweisen nach, dass die Frau Sympathien für die Terrormiliz ISIS geäußert habe, berichteten Journalisten von einer abendlichen Pressekonferenz in Lugano. Nach Angaben des Kommandanten der Tessiner Kantonspolizei, Matteo Cocchi, war sie der Polizei bekannt.

Football news:

Die Spieler von Real Madrid haben zidane beim ersten Training nach dem Abstieg aus dem Pokal überrascht
Leicester - Mittelfeldspieler Christian Eriksen kann Inter Mailand verlassen
Real Madrid könnte anstelle von zidane Gallardo von River Plate (ESPN Argentina) einladen
Mandzukic über Mailand: der Sieg in der Serie A ist eine schwere Leistung. Das muss man auf dem Platz erreichen, nicht mit Worten: Milan-Neuling Mario Mandzukic hat sich über die Ziele der Mannschaft geäußert
Wayne Rooney: Manchester United siegt beim BVB Pogba wird dabei eine Bemerkenswerte Rolle spielen müssen
Zidane bleibt bis zum Saisonende bei Real. Der Klub wird bis Juni warten, um den Kurs zu ändern (Marca)
In der Superliga wird es 6 Klubs der APL geben. Jeder wird bis zu 350 Millionen Euro erhalten, wenn (the Times)