München – Die Frühlings-Sonne lock nicht nur uns Menschen vor die Tür. Auch Elefantenbaby Otto (4 Monate) spazierte vergangenen Mittwoch zum ersten Mal über die Außenanlage des Elefantenhauses im Münchener Tierpark Hellabrunn.

Da Otto inzwischen auf seinen Namen können die Tierpfleger sichergehen, dass der kleine Elefantenbulle auch wieder zurück ins Elefantenhaus findet.

Teaser-Bild

240 Kilo wiegt Otto mittlerweile

Foto: Navin Adami/Tierpark Hellabrunn

„Wir haben Otto und seiner Mama Temi in den letzten Tagen immer wieder angeboten, nach draußen zu gehen. Während Temi schon ganz aufgeregt raus wollte, blieb Otto drinnen. Am vergangenen Mittwoch hat er sich dann endlich doch getraut“, erzählt Tierpfleger Daniel Materna.

Seitdem hat Otto jeden Tag die Möglichkeit, die Außenanlage zu erkunden. Wie lange Otto draußen bleiben möchte, darf er selbst entscheiden. Zunächst wird er jedoch noch nicht den ganzen Tag im Freien verbringen.

Teaser-Bild

Elefanten Mama Temi hat Otto immer im Blick

Foto: Navin Adami/Tierpark Hellabrunn

Tierpark-Direktor Rasem Baban stolz: „Wir freuen uns, dass sich Otto so prächtig entwickelt und sich nun auch draußen austoben kann. Ich hoffe sehr, dass wir zeitnah eine Öffnungsperspektive bekommen, sodass bald unsere Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, ihn bei gutem Wetter auf der Außenanlage zu sehen“

Der fast vier Monate alte Elefantenbulle wiegt mittlerweile schon 240 Kilo. Inzwischen weiß er immer besser mit seinem Rüssel umzugehen und so wird es nicht mehr lange dauern, bis er die vielen Futterverstecke auf der Außenanlage entdecken wird.