Germany

Tierschützer aus Worbis gegen Tierpark Gotha - Zoff um Braunbärin Sarah

BraunbärinSarah (27) spielt in ihrem Gehege im Tierpark Gotha
BraunbärinSarah (27) spielt in ihrem Gehege im Tierpark GothaFoto: Tierpark Gotha

Gotha – Wer bindet hier wem einen Bären auf?

Zwischen dem Bärenpark Worbis und dem Tierpark Gotha ist ein heftiger Streit entfacht. Im Mittelpunkt: die syrische Braunbärin Sarah!

Nachdem ihr Gefährte Ben vor einem Monat gestorben war, ledert Worbis gegen Gotha, möchte Sarah (27) aus der Anlage heraus - und zu sich holen. Hier könne sie ein tiergerechtes Leben führen. Die Anlage im Tierpark sei viel zu klein.

Sarah lebe auf einem trostlosen Platz, werde als Ausstellungsstück missbraucht und zeige auffällige Verhaltensstörungen, hieß es vom Bärenpark. Trotz Erneuerung des Bärengeheges sei der von Mauern umgebene Platz trostlos.

Die Anlage wurde erneuert. Aus Sicht des Bärenparks reicht das aber nicht
Die Anlage wurde erneuert. Aus Sicht des Bärenparks reicht das aber nichtFoto: Tierpark Gotha

Geschäftsführer Bernd Nonnenmacher: „Was Sarah betrifft, bleiben die Verantwortlichen aus Gotha uneinsichtig und nicht kooperativ.“

Tierpark-Chefin Anett Engelhardt und Tierärztin Angelika Wimmer dagegen: „Sarah geht es gut!“ Es liege die Bestätigung des Veterinäramtes vor, dass der Braunbärin ein entspannter Lebensabend ermöglicht werde. Es werde kontinuierlich an der Verbesserung des Geheges gearbeitet. Ein Transport samt Narkose der alten Bärin sei zudem zu gefährlich.

Auch früher seien ältere Bären nach Worbis gebracht worden, dort aber leider verstorben.

Football news:

Cavani ist immer noch ohne Fußball: nachts jagt er Hasen und Wildschweine, macht Ballett, fährt zum Angeln
Der Papagei ara setzte sich während des Trainings auf den Kopf der Fußballerin der brasilianischen Nationalmannschaft
Mount O Kep: wir werden ihn beschützen. Wir wissen, dass Kepa ein erfahrener Torhüter ist, er weiß, auf welche Aspekte er achten muss und wo er Fortschritte machen kann. Wir werden ihn alle beschützen
Real Madrid wurde angeboten, Cavani zu Unterschreiben
Juventus will Morata für 10 Millionen Euro mit einer Ablösesumme von 45 Millionen leihen-Juventus ist nach wie vor an einer Rückkehr von Stürmer Alvaro Morata Interessiert. Der FC Turin verhandelt mit Atlético über einen Transfer des 27-jährigen Stürmers. Die Führung der Bianconeri will den Spieler für 10 Millionen Euro mit einem ablösesuch für 45 Millionen Anmieten
Suarez einigte sich mit Atlético auf einen 2-Jahres-Vertrag. Der Klub muss zunächst Costa verkaufen
Gündogan hat sich mit dem Coronavirus infiziert, er ist für 10 Tage isoliert. City spielt heute gegen Wolverhampton