logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany
An article was changed on the original website

TV-Kolumne "Neo Magazin Royale" - Viel Wind um nichts - Jan Böhmermann und das Ibiza-Video

TV-Kolumne "Neo Magazin Royale": Viel Wind um nichts - Jan Böhmermann und das Ibiza-Video

Der Spannungsaufbau ist perfekt. Doch was hat Jan Böhmermann wirklich mit dem Ibiza-Video zu tun, das Österreich in eine Regierungskrise stürzt und vielen Deutschen Hoffnung macht auf die große Abrechnung mit den Rechtspopulisten? Tatsächlich drängt das öffentlich-rechtliche ZDF Neo die AfD-Wähler dazu, ihre Wahlzettel am Sonntag ungültig zu machen.

Voll das Marketing, echt. Oder sagen wir es deutlicher: echt voll die Verarsche. Was für eine Hysterie im Vorfeld. Steckt  Jan Böhmermann hinter jenem Video, das „Ibiza“ genannt wird, aber Österreich in diesen Tagen zur Bananenrepublik macht? Seinen Countdown hat er schon verstreichen lassen. Jetzt also die Show der Shows: „Neo Magazin Royale“. Ausgestrahlt über das öffentlich-rechtliche Minderheitenprogramm ZDF Neo. Und was sollen wir sagen: Ja, Böhmermann zeigt das Video!

Ein Ständchen für den rüstigen Jubilar „Grundi“

Aber bleiben zumindest wir an dieser Stelle ehrlich. Der redlich verdiente Niedergang des Rechtspopulisten Heinz-Christian Strache, den jetzt angeblich sogar die eigene Frau abwählt, weil sie sich lieber um den Tierschutz kümmern will, als um die Ibizia-Viechereien ihres Noch-Mannes, interessiert Böhmermann an diesem Abend überhaupt nicht. Lieber feiert  er das Grundgesetz. Sogar ein Ständchen singt er dem rüstigen Jubilar „Grundi“ mit dem Evergreen: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“

„Das wird man doch noch sagen dürfen...“

„Richtig cool“, findet Böhmermann dieses unser Grundgesetz, „affentittengeil“. Und schlägt dann trotzdem eine Handvoll neuer erster Paragraphen vor. Sein Paragraph eins eines modern überarbeiteten Grundgesetzes: „Das wird man doch noch sagen dürfen...“ Das geht doch schon mal gegen rechts. Mit den Sticheleien macht er zu später Stunde munter weiter. Nein, liebe Zuschauer, bei der „Schicksalswahl“ diesen Sonntag könne man „kein Land `rauswählen“. Den AfD-Wähler empfiehlt er, dass  sie einfach möglichst viele Kreuze auf den Wahlzettel malen sollen, um ihre Wut auszudrücken – und damit ihre Wahlzettel ungültig machen.

Das Video? „Kommen wir zu etwas Ernstem, etwas Privatem“

Und dann ist es soweit. Sidekick Ralf Kabelka fährt mit dem Motorrad ins Studio. „Jetzt“, sagt Böhmermann, „kommen wir zu etwas Ernstem, etwas Privatem.“ Tatsächlich übergibt Kabelka eine Videokassette, eine „richtig geile Sache“. Freilich gibt es damit nur einen ziemlich müden Einspieler. Der ehemalige „Lindenstraße“-Schauspieler zuckelt als Fahrschüler durch ein paar Straßen, um endlich doch noch seinen Führerschein nachzuholen. Dabei wird irgendetwas geplappert, dass er „mit letzter Tinte“ noch an einem Kind „arbeitet“. Also nur die ganz große Zuschauerverarsche. Ganz viel Wind um Böhmermann und das Ibiza-Video. Am Ende ist die Luft längst raus. Wie sagt danach die Gerichtsreporterin Sabine Rückert als Talkgast in Böhmermanns Show: „Wie leichtfertig die Menschen sind...“ Das gilt auch für die Zuschauer von „Neo Magazin Royale“.

Hier den Unterhaltungs-Newsletter abonnieren

 

Sie wollen wichtige Promi-News direkt per WhatsApp erhalten? Dann abonnieren Sie doch unseren WhatsApp-Service!

 

soctv

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO