Germany

Twitter-Ansage von Trump - „Ich kann mich selbst begnadigen“

US-Präsident Donald Trump hält seine präsidialen Vollmachten für ausreichend, um auch sich selbst zu begnadigen.

„Wie zahlreiche Rechtsexperten festgestellt haben, habe ich das absolute Recht, mir selbst zu vergeben. Aber warum sollte ich das machen, wenn ich nichts Unrechtes getan habe?“, twitterte der Immobilienmilliardär am Montag.

Er wiederholte in dem Tweet seinen Vorwurf, die Ermittlungen wegen angeblicher russischer Einflussnahme auf die US-Präsidentenwahl 2016 zu seinen Gunsten seien eine „Hexenjagd“.

„Die Berufung des Sonderermittlers widerspricht vollkommen der Verfassung“, sagte Trump in einem weiteren Tweet.

Hintergrund der Tweets des Präsidenten ist offenbar eine 20-seitige Stellungnahme seiner Anwälte an das Büro von Russland-Sonderermittler Robert Mueller.

Nach Medien-Berichten reagierten die Vertreter Trumps damit auf die Forderungen Muellers, den Präsidenten selbst zu den Vorwürfen in Zusammenhang mit der vergangenen Wahl zu vernehmen. Demnach sollen die Anwälte zu dem Schluss kommen, Trump könne wegen der ihm durch die US-Verfassung verliehenen Vollmachten gar keine Ermittlungen behindert haben.

Mueller untersucht seit einem Jahr mutmaßliche Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam 2016, die Trump wiederholt verneint hat.

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD.de-Politik

Football news:

Icardi über Abgang von Inter: PSG ist ein Schritt nach vorne. Ich will Trophäen gewinnen
Giress über die Best-of-2019-Auszeichnung: Mané musste sich Messi geschlagen geben
Lovestory Totti und Hilari blazi: er widmete Ihr die Tore im Derby, Sie hielt ihn vom Wechsel zu Real ab (und skandalisierte mit Spalletti)
Eric Djemba-Djemba: Pogba und Brunu würden bei Scholze und Keane auf Lager sitzen
Klopp über die Meisterschaft: nie hätte er sich mit Dalglish und schenkli verglichen
Dimitar Berbatov: Früher ging es um Meister Manchester United, jetzt um die Top 4
Zidane will Mané bei Real Madrid sehen, aber der Klub kann sich diesen Transfer nicht leisten