logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Unfallfahrerin wendet auf der B 236 und versucht entgegen der Fahrtrichtung zu flüchten

Eine 33-jährige Autofahrerin hat am frühen Sonntagmorgen, 14. Juli, auf der B 236 in Dortmund nach einem Unfall ein riskantes Manöver vollzogen.

Zeugenaussagen zufolge fuhr die Bochumerin gegen 5.10 Uhr zunächst auf der autobahnähnlichen Bundesstraße in Richtung Lünen. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie in Höhe der Ausfahrt Dortmund-Derne die Kontrolle über das Auto und prallte gegen die mittlere Leitplanke.

Ein Autofahrer erkannte die Situation und hielt am Seitenstreifen, um Erste Hilfe zu leisten. In diesem Moment startete die Frau jedoch den Motor des stark beschädigten Fiats, wendete und flüchtete entgegen der Fahrtrichtung von der Unfallstelle.

Unfallfahrerin stößt beinahe mit Taxi zusammen und wendet erneut

Ein Zeuge reagierte sofort und meldete den Vorfall bei der Polizei. Die 33-Jährige fuhr derweil etwa zwei Kilometer zurück in Richtung Schwerte - immernoch entgegen der Fahrtrichtung. Nur durch Zufall kam es dabei nicht zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Taxifahrer.

Anschließend wendete die Frau erneut und fuhr zurück zur Unfallstelle. Die eingesetzten Polizisten erkannten schnell, dass die Frau offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Kein Führerschein dabei

Auf der nächsten Polizeiwache wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein der Bochumerin konnten die Polizisten hingegen noch nicht sicherstellen - diesen führte die Frau gar nicht mit sich.

Gegen die Bochumerin ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss.

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO