Germany

USA sind aus Weltgesundheitsorganisation ausgetreten

Die USA sind nach Angaben des führenden Demokraten im Auswärtigen Ausschuss des Senats, Bob Menendez, offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgetreten. Darüber sei der Kongress am Dienstag informiert worden, twitterte Menendez. US-Präsident Donald Trump hatte Ende Mai mitten in der Corona-Pandemie den Abbruch der Beziehungen seines Landes mit der WHO verkündet.

Ende Juni hatte es von Seiten der WHO geheißen, dass noch kein offizielles Schreiben zur Beendigung der Zusammenarbeit eingegangen sei.

Trump wirft der WHO vor, zu spät über die Gefahr des Coronavirus informiert zu haben und unter der Kontrolle der Regierung in Peking zu stehen, obwohl China geringere Beiträge an die Organisation zahle als die USA.

Er machte die in Genf ansässige Organisation mitverantwortlich für die hohe Anzahl der Toten. Die WHO habe sich zudem notwendigen Reformen verschlossen. Der US-Präsident beschuldigt zudem China, die weltweite Verbreitung des Coronavirus nicht verhindert zu haben, und droht mit Konsequenzen.

Football news:

Vertongen wechselt zu Benfica Lissabon. Vertrag-für 3 Jahre
Arsenal wird willian in den nächsten zwei Tagen Unterschreiben
Juventus lobt Raul Jimenez. Er mag Pirlo und Paratici
Juventus Turin ist ernsthaft an Atlético Madrid Interessiert
Champions-League-Format für Atlético: das Team von Simeone ist immer noch Underdog, aber Sie haben jetzt die beste Chance
Atletico bewirbt sich um den Serbischen Nationaltorhüter Eibar Dmitrovic, Ablöse für 20 Millionen Euro
Der fa-Cup wird in der Saison 2020/21 ohne Neuzugänge ausgetragen, im Halbfinale des Ligapokals wird es ein Spiel geben