Germany

Varieté GOP: Ganz schön schrill: Was Klopapier mit Bonns Beethoven zu tun hat

Bonn -

Es geht wieder los! Das Bonner Varieté GOP kann trotz Corona wieder Akrobatik und Witz auf die Bühne bringen. Und startet am 17. Juli gleich mit einer Uraufführung, die für Bonner im vermasselten Beethoven-Jubiläumsjahr ein kleiner Trost ist: „Beethovens verschollenes Werk“.

Und das verspricht 'nen lustigen Abend mit einer Perücke aus Klopapier-Rollen, Musik von Jack Woodhead (und natürlich von Beethoven) sowie  Clown Anthony Venisse. 90 Minuten am Stück geht es um einen reichen, aber traurigen Königssohn, der sich in eine mutige, aber arme Zirkusartistin verliebt.

Bonns Beethoven-Stück mit Hygienekonzept

Natürlich geht das Ganze nicht ohne Corona-Hygienekonzept. Maximal 268 Gäste dürfen zu einer Show, die Garderobe bleibt geschlossen. Außer am Sitzplatz gilt überall Maskenpflicht. Und zwischen den einzelnen Reihen im roten Theatersaal sind Plexiglaswände aufgebaut.

Die Uraufführung ist auch eine Premiere für den neuen Bonner GOP-Direktor: Marc Schüler führt jetzt die Geschäfte – und löst Kevin Grote ab. Der gehört zum Familien-Trio, das GOP in ganz Deutschland auf die Erfolgsspur gebracht hat (hier lesen Sie mehr dazu).

Bonn_GOP_Pressekonfernz

Kevin Grote (l.), bislang Chef im Bonner GOP, wechselt in die Unternehmensführung, Marc Schüler (r.) übernimmt. In der Mitte die Darsteller in „Beethovens verschollenes Werk“. Regisseur Markus Pabst trägt eine Klopapier-Perücke (2.v.l.)

Bonns Beethoven-Stück ist ab 17. Juli zu sehen

Die neue Show „Beethovens verschollenes Werk“ wird vom 17. Juli bis zum 1. November immer Donnerstag und Freitag um 20 Uhr, Samstag um 16 und 20 Uhr sowie Sonntag um 14 und 17 Uhr zu sehen sein.

Eintrittskarten gibt es ab 34 Euro, mit 3-Gänge-Menü ab 53 Euro. Infos und Buchungen von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr unter 0228/422 41 41oder im Internet unter variete.de.

Football news:

Die Klubs von APL haben gegen 5 Ersatz in der nächsten Saison gestimmt
City wehrte sich gegen die UEFA und ist bereit zu aktualisieren: Pep hat 300 Millionen für Transfers, hat bereits Ferran Torres und AKE, auf der Annäherung – Coulibaly
Ich Liebe Fulham. Es wird mir sicher wehtun, aber es ist für immer
Streich ist der wichtigste Denker des deutschen Fußballs: er schaut nicht hin, spricht über Dostojewski und Empathie
Dembélé arbeitete in der Gesamtgruppe Barça vor Napoli. Er spielt seit November nicht mehr
Casemiro über den Respekt vor zidane: ich mache mir Immer noch sorgen, wenn ich mit ihm spreche. Er ist unglaublich
Cakir wird das Spiel Barcelona – Napoli in der Champions League beurteilen