Germany

Verhandlungen über Kraftwerk Farge

Blick vom Dach des Kraftwerkes Farge, das nach Verdi-Informationen bald stillgelegt werden soll.

Blick vom Dach des Kraftwerkes Farge, das nach Verdi-Informationen bald stillgelegt werden soll. (Anne Werner)

Nach Informationen der Gewerkschaft Ver.di soll das Kohlekraftwerk in Farge, das nach dem letzten Besitzerwechsel derzeit von der „Onyx Power Group“ betrieben werde, möglichst schnell stillgelegt werden. Die Gewerkschaft kündigt an, dass sie jetzt einen Tarifvertrag für die Beschäftigten erreichen will, der die soziale Absicherung der Beschäftigten im Falle der Stilllegung garantiere.

Nach dem vom Bundestag beschlossenen Gesetz zum Kohleausstieg sollen am 1. September erste Auktionen um Stilllegungsprämien für die Kraftwerksbetreiber stattfinden. Energieversorger, die daran teilnehmen wollen, müssen nach Aussage von Ver.di einen solchen Tarifvertrag abschließen. Dieser Vertrag solle auch für die Kraftwerke Wilhelmshaven und Zollingen gelten, die ebenso von „Onyx Power“ betrieben würden. An den drei Standorten arbeiten nach Gewerkschaftsangaben insgesamt rund 300 Beschäftigte.

Mehr zum Thema

Kritik an Entschädigungen für Kohleausstieg: Bremen bekommt für das Aus der Kraftwerke kein Geld vom Bund

Kritik an Entschädigungen für Kohleausstieg

Bremen bekommt für das Aus der Kraftwerke kein Geld vom Bund

Für den Kohleausstieg stellt die Bundesregierung eine Milliarde Euro bereit. Bremen bekommt davon ...

 mehr »

Der Verhandlungsstart am Kraftwerksstandort Farge ist am Dienstag, 18. August. „Eine wichtige Forderung ist dabei, dass es für ein vorzeitiges Ausscheiden unserer älteren Kollegen eine deutliche Aufstockung des staatlichen Anpassungsgeldes geben muss. Für die jüngeren Beschäftigten müssen entsprechende Umschulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie angemessene Abfindungszahlungen angeboten werden“, sagt Ver.di-Verhandlungsführer Stefan Najda.

Das Kraftwerk ist Ende vergangenen Jahres vom bisherigen Betreiber Engie an den US-Investor Riverstone verkauft worden. Der Standort Farge hat eine lange Geschichte, der Bau ist 1922 in Auftrag gegeben worden.

Mehr zum Thema

Abschied von der Kohle: Kraftwerk in Wilhelmshaven soll mit Biomasse betrieben werden
Kraftwerk in Wilhelmshaven soll mit Biomasse betrieben werden

Im Kohlekraftwerk in Wilhelmshaven soll auf Biomasse gesetzt werden. Derzeit arbeitet das ...

 mehr »

Football news:

Es wird Zeit, die Namen der neuen Helden von Borussia Dortmund zu lernen. Jetzt machen dort die Tore der 17-jährigen Jungs: Giovanni Reina und Jude Bellingham
Paulo Fonseca: es ist Wichtig, Smalling zurück zu Roma zu bringen. Wir haben nur 3 Innenverteidiger
Arteta über das 2:1 gegen West Ham: Arsenal machte sich durch Verluste das Leben schwer, kämpfte aber und glaubte an den Sieg
Mittelfeldspieler Palas Townsend: Könnte Manchester United schlagen und mit einem größeren Unterschied. Wir wussten, dass Manchester United Letzte Woche nicht gespielt hat und dass wir moralische überlegenheit hatten. Eigentlich hätten wir mit einer Differenz und mehr als drei Toren gewinnen können. Wir hatten Momente, und im Vergleich zur letzten Saison haben wir uns auch verstärkt. Das Ergebnis könnte sympathischer sein, aber das wird uns auch passen
Philippe Coutinho: ich bin motiviert und möchte hart arbeiten, damit es auf dem Platz gut läuft
Torres über Chelsea: ich Dachte, ich könnte ein Topspieler bleiben, war aber instabil. Der Ehemalige Chelsea-Stürmer Fernando Torres Sprach zwar von einer Zeit im Verein nach dem Abschied vom FC Liverpool
In der 70. Minute gab Schiedsrichter Martin Atkinson nach EINEM Handspiel im Strafraum von Victor lindelef einen Elfmeter für Manchester United ab