logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Wenn die Teppichreinigung zur Kostenfalle wird

Vorsicht bei der professionellen Teppichreinigung! Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor einer neuen Betrugsmasche von unseriösen Firmen.

Göttingen. Sie werben mit Wurfsendungen oder bunten Flyern in der Zeitung für Teppichreinigungen, -reparaturen oder Erneuerungen der Fransen – zu einem günstigen Preis versteht sich. Die Verbraucherzentrale warnt nun vor übereilten Vertragsabschlüssen mit dubiosen Teppichwäschereien.

Und so funktioniert die Masche: Zunächst wird ein Besuchstermin zur Begutachtung des Teppichs vereinbart. Haben die Teppichbesitzer Fragen oder möchten den Auftrag stornieren, sind die Firmen unter der angegebenen Adresse nicht aufzufinden.

Dagmar Mai von der Verbraucherzentrale erklärt: „Bei dem vereinbarten Besichtigungstermin vor Ort wird der Wert des Teppichs häufig viel zu hoch angesetzt.“ Zudem weise der Teppich angeblich spezielle Schäden oder Schädlingsbefall auf. Den Kunden würden dann teurere Spezialbehandlungen empfohlen.

„Wer seine kostbaren Teppiche professionell reinigen lassen möchte, sollte sich vor der Beauftragung im Internet über die Firma erkundigen. Schnell wird klar, ob sie seriös ist“, sagt Mai.

Um die Preise der Anbieter zu vergleichen, können Kostenvoranschläge eingeholt werden. Die Adressen von seriösen Teppichreinigungs-Firmen gibt es bei der Industrie- und Handelskammer.

Laut Verbraucherzentrale sollte Folgendes bei einem Hausbesuch beachtet werden:

• im Vertrag genau festlegen, was mit dem Teppich geschehen soll;

• keine Vorkasse leisten und einen Festpreis vereinbaren, um sich vor teuren Überraschungen zu schützen;

• Fotos von den Teppichen machen und Maße notieren;

• beim Besichtigungstermin Bekannte oder Nachbarn als Zeugen dabei haben;

• sich nie zu voreiligen Vertragsabschlüssen drängen lassen und im Zweifel um Bedenkzeit bitten.

Wer auf die Mache hereingefallen ist, sollte sich umgehend rechtlichen Rat einholen, da sich teure Verträge möglicherweise auch weit nach dem Vertragsschluss stornieren lassen. Zudem unterstütz die Verbraucherzentrale Niedersachsen geprellt Verbraucher dabei, ihre Ansprüche geltend zu machen.

Themes
ICO