Germany

Werder Bremen gegen den SC Freiburg im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!

Werder Bremen gegen den SC Freiburg live: Mit dem Live-Ticker der DeichStube* seid immer live dabei: Tore, News, alle Infos, alles im Liveticker!

<<< AKTUALISIEREN >>>

14.51 Uhr: Vergleichen wir stattdessen die 39 Spiele zwischen Werder und Freiburg in der Bundesliga dürfen wir Hoffnung schöpfen. Dieses Statistikduell entscheiden die Gäste von der Weser mehr als deutlich. 22-mal gingen die Grün-Weißen als Sieger vom Platz, während sie achtmal die Punkte teilten beziehungsweise sich neunmal geschlagen geben mussten.

14.49 Uhr: Diese Statistik lässt aus Bremer Sicht Schlimmstes befürchten: Der SC Freiburg hat bislang 15 Tore nach ruhenden Bällen erzielt – einer der Spitzenwerte in der Liga. Werder ist dagegen mit 18 Gegentoren nach Standardsituationen die anfälligste Truppe. Und erinnern wir uns: Im Hinspiel war es ein Freistoß in der Nachspielzeit, der die Vorlage zum 2:2 durch Nils Petersen lieferte.

14.46 Uhr: Letzte Woche haben die Bremer den Auftakt in die restliche Saison ordentlich in den Sand gesetzt. Mit 1:4 ging man gegen Bayer Leverkusen unter und steht weiterhin unter Zugzwang. Drei Punkte müssen her, komme was wolle.

14.43 Uhr: Ohne Fans fehlt im Schwarzwald-Stadion die Stimmung - keine Fan-Gesänge, keine Songs aus den Boxen. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Bremer heute auswärts schlagen.

14.40 Uhr: Mit einem Sieg könnten die Gastgeber die magische 40-Punkte packen, während es für Grün-Weiß ums nackte Überleben geht. Mit einem Dreier streckt sich das Team von Florian Kohfedlt immerhin in Richtung Fortuna Düsseldorf, die aktuell auf Tabellenplatz 16 verweilen.

14.40 Uhr: Apropos Bank: Interessant, wer dort alles nicht sitzt. Nuri Sahin und Jojo Eggestein wurden von Coach Kohfeldt für diese Partie aussortiert, mussten in Bremen bleiben. Die Liste der Bremer Ersatzleute: Kapino (Tor), Lang, Langkamp, Bartels, Groß, Bargfrede, Osako, Selke, Woltemade.

14.39 Uhr: In der Viererkette bleibt es auch bei der Formation des vergangenen Spieltags. Heißt: Marco Friedl darf erneut als Vertreter des angeschlagenen Ludwig Augustinsson ran. Michael Lang, die einzig sinnvolle Alternative, bleibt auf der Bank.

14.38 Uhr: Der Verzicht auf Selke ist aber auch die einzige Veränderung mit dem Hauch einer Überraschung. Klaassens Rückkehr war klar, allerdings wäre auch denkbar gewesen, für ihn Maxi Eggestein rauszurotieren. Doch Kohfeldt setzt weiter auf den Mittelfeldmann, der in der laufenden Spielzeit verzweifelt nach der Form der Vorsaison sucht.

14.36 Uhr: Werfen wir wieder einen Blick auf die Gäste: Für Selke ist es übrigens das erste Mal, dass Kohfeldt nicht auf ihn setzt. Zwar verpasste die Hertha-Leihgabe seit dem Wechsel im Winter bereits zwei Partien (eine wegen einer Gelbsperre, eine wegen einer vertraglich fixierten Sperre gegen Hertha), doch ansonsten durfte Selke immer ran. Der Erfolg? Bisher gleich null. Kein Tor, kein Punkt – das ist seine Bilanz aus vier Liga-Einsätzen mit Werder.

14.33 Uhr: Gegen Werder Bremen vertraut SC-Coach Christian Streich Schwolow - Günter, Koch, Gulde - Sallai, Höfler, Haberer, Schmid - Grifo, Petersen, Höler.

Werder Bremen gegen SC Freiburg im Live-Ticker: So spielen die Teams!

14.32 Uhr: Auch die Gastgeber sind mehr als pünktlich:

14.31 Uhr: Die Aufstellungen sind da – und Werder-Trainer Florian Kohfeldt nimmt im Vergleich zur Startelf beim 1:4 gegen Bayer Leverkusen zwei Änderungen vor. Davie Selke muss auf die Bank, für ihn stürmt Josh Sargent. Davy Klaassen kehrt nach abgebrummter Gelbsperre ins Team zurück, für ihn rückt Philipp Bargfrede auf die Bank.

14.30 Uhr: Werder-Trainer Florian Kohfedlt lässt heute folgende Männer starten: Pavlenka - Friedl, Moisander, Veljkovic, Vogt, Gebre Selassie - Maxi Eggestein, Klaassen, Bittencourt, Rashica - Sargent.

14.30 Uhr: Ganz pünktlich präsentiert uns Werder seine erste Elf.

14.26 Uhr: Wie treten die Grün-Weißen heute in der Ferne an? Lange müssen wir uns nicht gedulden - um halb dürften wir mit der Aufstellung rechnen.

14.22 Uhr: Im Schwarzwald-Stadion müssen die Grün-Weißen endlich einmal wieder punkten. Immerhin gab es zuletzt ganze vier Niederlagen nacheinander.

14.19 Uhr: Herzlich willkommen in die Runde! Die Grün-Weißen sind heute in Freiburg zu Gast. Hoffentlich gibt es für die Männer von Florian Kohfeldt drei Punkte!

Vorbericht: Werder Bremen will „nichts dahinplätschern lassen“ - Sieg in Freiburg Pflicht

Wer an den Anfang der tiefgreifenden Werder-Krise zurückreisen will, der landet ganz sicher hier: 2. November 2019, Weserstadion. Der SV Werder Bremen duellierte sich mit dem SC Freiburg und führte bis in die Nachspielzeit mit 2:1 – der erste Sieg nach zuvor vier Niederlagen am Stück war zum Greifen nahe - der Vorbericht der DeichStube.

SC Freiburg. Der späte Rückschlag, das erneute unglückliche Remis – beides zusammen löste etwas aus im Team des SV Werder Bremen, das von den folgenden 15 Partien zwölf verlor und nur zwei gewann. Am Samstag um 15.30 Uhr ist nun wieder Freiburg der Gegner, diesmal im Breisgau sowie vor einer Geisterkulisse. Und es ist sehr sicher, dass es wieder ein Spiel wird, dem im Nachhinein große Bedeutung zugemessen werden wird. Denn entweder punktet Werder Bremen beim aktuellen Tabellensiebten und macht damit einen Schritt hin zum Ende der Krise oder für Trainer Florian Kohfeldt (37) rückt das Ende seiner so furios begonnenen Amtszeit in Bremen immer näher.

Werder Bremen gegen den SC Freiburg: Ein Endspiel für Florian Kohfeldt?

Florian Kohfeldt weiß, dass ihm vermutlich keine weitere Niederlage im Stile des 1:4 gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Montag zugestanden wird. „Es muss jetzt losgehen“, sagt er vor dem Auftritt beim SC Freiburg und meint damit natürlich Siege, Siege, Siege, die der Tabellenvorletzte braucht, um noch den Abstieg zu verhindern. Aktuell beträgt der Rückstand auf die auf dem Relegationsplatz liegende Fortuna aus Düsseldorf fünf Punkte – allerdings hat Werder Bremen noch das Nachholspiel gegen Eintracht Frankfurt in der Hinterhand.

Um beim SC Freiburg zu punkten bedarf es aber im Vergleich zur Leverkusen-Partie einer gewaltigen Leistungssteigerung. Denn der Sportclub überzeugt während der gesamten Saison und ergatterte am vergangenen Spieltag zum Re-Start der Liga ein 1:1 bei den „Bullen“ von RB Leipzig. Gegen deren Tabellennachbarn Bayer ging Werder Bremen unter. Dennoch sagt Florian Kohfeldt: „Freiburg ist gut drauf und spielt eine gute Saison. Wenn wir aber die individuellen Möglichkeiten vergleichen, ist es nicht aus der Welt, in Freiburg zu gewinnen. Wir müssen es nur als Mannschaft auf den Platz bringen.“ Genau das kann Freiburg aber bedeutend besser als Werder.

Werder Bremen gegen den SC Freiburg: Florian Kohfeldt fordert Wettkampfmodus

Werder Bremen muss für die Startelf-Aufstellung in Freiburg auf den immer noch angeschlagenen Linksverteidiger Ludwig Augustinsson verzichten, dafür rückt der zuletzt gelbgesperrte Davy Klaassen wieder in die Startelf. Auf Nuri Sahin und Johannes Eggestein verzichtet Kohfeldt freiwillig, beide gehören nicht zum Kader, sind in Bremen geblieben. Von den Auserwählten erwartet der Trainer, nach dem blutleeren Auftritt am Montag jetzt endlich „in den Wettkampfmodus zu finden. Wir dürfen nichts dahinplätschern lassen.“ (csa)

*DeichStube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr News zum SV Werder Bremen

Unterdessen droht der Streit zwischen Werder-Sportchef Frank Baumann und der Bremer Vereinslegende Dieter Burdenski zu eskalieren.

Football news:

Wir gingen zum dänischen Stadion über Zoom: 40-Meter-Bildschirm mit Video, Bulldog-Fan und versuchen, in einer Entfernung von tausenden von Kilometern zu singen
Werner wird nicht zu Inter wechseln
Flick über Vergleiche mit Heynckes: Er ist auf einer anderen Ebene. Jupp war jahrelang erfolgreich, und ich kam erst im November
Todin kam wegen abramovics Freundlichkeit in den APPL: der Transfer nach Torpedo brach zusammen, der Milliardär hatte ihn in Chelsea Unterschlupf gefunden
Rüdiger will Werner davon überzeugen, zu Chelsea zu wechseln
Der Staatsanwalt fordert für Diego Costa sechs Monate Gefängnis. Dem Stürmer wird Steuerhinterziehung vorgeworfen
Ryan Giggs: Liverpool ist ein unglaubliches Team,Sie werden gewinnen. Als Fan von Manchester United tut es mir weh, das zu sagen