Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Wetter: Der DWD ruft die höchste Sturmwarnstufe am Alpenrand aus

Hagel um die 5 Zentimeter, dazu Stürme und Starkregen: Der Deutsche Wetterdienst warnt eindringlich vor schweren Unwettern, insbesondere am Alpenrand.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor extremen Unwettern. Meteorologen sagen, dass es am Alpenrand "sehr heftige Regenfälle und heftige Gewitter mit Hagel" geben kann. Daher wird die höchstmögliche Warnstufe ausgerufen. Es werden Niederschläge von 45 Litern oder mehr pro Stunde, Windgeschwindigkeiten von etwa 100 Stundenkilometern und Hagelkörner mit einem Durchmesser von 5 cm erwartet. Warnungen der Stufe 4 gelten bis 20 Uhr.

Auch in anderen Teilen Deutschlands kann es nachts zu Gewittern kommen. Vor allem im Südwesten, Westen und später Nordwesten wird mit teilweise heftigen Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen gerechnet. Laut DWD soll die Front am Freitagmorgen die Linie vonHamburgnachOberfrankenerreichen. Das Risiko von Schlechtwetter wird reduziert, aber stundenlange Starkregen sind weiterhin möglich. In der westlichen Hälfte lockert sich die Wolkendecke im Allgemeinen und bleibt trocken.


Am Freitag sollen die Temperaturen im Osten und Nordosten von 25 auf 30 Grad Celsius steigen. Im restlichenDeutschlandliegt der Wert bei 18-24 Grad.

Die Wochenenden sind sonnig

Von Nacht bis Samstag verabschieden sich im Allgemeinen Regen und Wolken mit wenigen Gewittern aus dem Nordosten und den Alpen. Seien Sie erwartet. Es kühlt auf 15-8 Grad ab.