Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Wichtigster Jet ausgefallen: Eurofighter landete zum Manöver in Australien

5b8d9ab2f4245430e7fc1773495c22c7.jpg

Ausgerechnet der speziell folierte Eurofighter „Air Ambassador“ muss für die Strecke angepasst werden.

(Foto: dpa)

Die Beteiligung ermöglicht der Luftwaffe einen schnellen Einsatz überall in Deutschland, wofür sie vorgesehen ist Die Welt wird mit Operationen in Australien validiert. Dort ist der Eurofighter nun nach rund 22.000 Kilometern Flug gelandet. Aber es gibt eine Panne auf dem Weg zu reklamieren.

Fünf Eurofighter der Luftwaffe sind für internationale Militärübungen in Australien eingetroffen. „Ein Eurofighter ist mit einem Tanker und einem A400M-Flugzeug in Darwin gelandet“, teilte die Air Force auf Twitter mit

Laut Geheimdiensten nahmen sechs Eurofighter-Jets an der Übung teil, begleitet von vier A400M-Transportflugzeugen und drei A330-Panzerjets, die die Kämpfer auf einem Flug von etwa 22.000 Kilometern betankten. Insgesamt sind 250 Bundeswehrsoldaten beteiligt.

Einer der Eurofighter wurde auf dem Weg nach Australien wegen technischer Probleme verzögert. Vor allem der besonders erfolglose Eurofighter „Air Ambassador“. Laut einem Air Force-Tweet musste es auf der Al-Dhafra-Militärbasis in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Reparaturen warten, bis ein Air Force-Techniker mit Ersatzteilen eintraf, . Die Air Force gab jedoch später bekannt, dass der Jet ebenfalls repariert worden war und auf dem Weg nach Darwin im Indopazifik vor Anker lag.

Die „größte und ehrgeizigste Mission“ der Luftwaffe Neuburg, Bayern, am Montag nach Angaben der Deutschen Bundeswehr. Die Air Force kündigte die Landung am Donnerstag an, die Reisezeit betrug also etwa drei Tage. Der Eurofighter wird bis September an der Luftübung „Pitch Black“ und der Marineübung „Kakadu 2022“ der australischen Armee teilnehmen.

Dies sei die bisher "größte und ehrgeizigste Mission" der Luftwaffe, erklärte Generalstabschef Ingo Gerhardts. „Wir senden ein klares Signal: Unsere Luftwaffe kann überall auf der Welt schnell eingesetzt werden, auch wenn mehrere Missionen gleichzeitig absolviert werden.“

Es geschah nur wenige Wochen nach der größten Militärübung der Geschichte. China reagiert auf einen Besuch der US-Führerin Nancy Pelosi in Taiwan, das Peking als abtrünniges Territorium betrachtet.

Deutschland hat vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine eine umfassende Modernisierung der Bundeswehr eingeleitet und dafür einen 100 Milliarden Euro schweren Sonderfonds eingerichtet.