Germany

Zwei Prozesse in Leipzig - Kinderschänder kommen mit Bewährung davon

Raik S. (43)
Raik S. (43)

Leipzig – Einer kam mit Anwalt, der andere nicht, einer gestand, der andere ersparte seinem Opfer die Aussage nicht. Beide waren Freunde der Familie.

Am Amtsgericht mussten sich Raik S. (43) und Kai S. (41) am Dienstag wegen sexuellem Missbrauch von Kindern verantworten. Im ersten Prozess gestand Raik S., im Herbst 2018 die Tochter (9) eines Freundes, nachdem er sie von der Schule abgeholt hatte, über Brust, Po und im Intimbereich gestreichelt zu haben.

Später griff der Elektriker ihr während einer Übernachtung im Gästezimmer der Familie in die Hose. Urteil: Ein Jahr und sechs Monate auf Bewährung.

Kai S. (41)
Kai S. (41)


Im zweiten Prozess wurde Kai S. (41) zur Last gelegt, 2017 in einer Laube in Stötteritz eine 13-Jährige missbraucht zu haben. Zunächst konnte oder wollte er sich nicht erinnern. Dann fiel ihm nur ein, dass er nach einer Sauftour dort übernachtet hatte. Nach Aussage des Opfers hatte der alkoholisierte Mann das Mädchen nachts gestreichelt, ihr von hinten durch die Beine gegriffen. Urteil: 10 Monate auf Bewährung.

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (55, SPD) hatte im Juni angekündigt, dass auch solche Fälle sexuellen Missbrauchs, die nicht mit körperlicher Gewalt und Misshandlungen einhergehen, künftig härter bestraft werden sollen. mt

Sie haben den Verdacht, dass in Ihrem Umfeld ein Kind misshandelt oder missbraucht wird? Sie haben etwas gesehen, das Ihnen Sorgen bereitet? Dann können Sie sich (anonym) ans „Hilfetelefon Sexueller Missbrauch“ wenden: 0800 22 55 530.

Kinder und Jugendliche, die Missbrauch erlebt haben, bekommen montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der „Nummer gegen Kummer“ 116 111 Unterstützung. Auf der Internetseite gibt es auch die Möglichkeit, mit den Beratern zu chatten.

Wer das Gefühl hat, pädophile Neigungen zu besitzen, findet Ansprechpartner beim Projekt „Kein Täter werden“ von der Berliner Charité. Auf der Website und unter 030 450 529 450 gibt es kostenlose Informationen. Es gilt die ärztliche Schweigepflicht.

Football news:

Parejo und Koclen sind von Valencia nach Villarreal gegangen
Koke: Der Sieg gegen Liverpool hat uns gut beeinflusst. Es ist nicht einfach, zweimal den Europameister und den a-Ligisten zu schlagen
Giovane Elber: Lewandowski ist jetzt besser als Messi. Lionel ist ein Genie, aber in diesem Jahr ist Robert unerreichbar
In Minsk verhaftet Leiter der belarussischen Tribüne. Max, wir beide
Karl-Heinz Rummenigge: bei der FIFA wird ernsthaft über die Vergabe des Goldenen Balls nachgedacht. Ich will, dass Lewandowski gewinnt
Ein Barça-Spieler aus der Vorsaison hat sich mit dem Coronavirus infiziert
Malinowski hat sich in Italien zurechtgefunden: nach der Quarantäne erzielte er Lazio und Juve, vor Mertens, Higuain und De Ligt in der Rangliste der besten Spieler der Serie A