Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Arosa mit über einer Million Logiernächten

Arosa GR verzeichnet für die Saison 2022/23 erneut über eine eine Million Logiernächte. Die Rekordwerte vom Vorjahr seien nicht mehr ganz erreicht worden, doch bei den Logiernächten seien die Zahlen von vor der Corona-Pandemie realisiert worden.

Dies teilte Arosa Tourismus am Donnerstag mit.

Im Tourismusjahr 2022/23 übernachteten insgesamt rund 1,16 Millionen Gäste in der Ferienregion, zu der touristisch auch das Tal Schanfigg gehört. Dies bedeute den zweithöchsten Logiernächte-Stand aller Zeiten, heisst es in der Mitteilung.

Im Sommer 2022 war Arosa jedoch schlechter besucht als im Jahr zuvor. Über die gesamte Saison hinweg gingen die Logiernächte um rund 6,7 Prozent zurück, wie es weiter heisst. Arosa Tourismus verzeichnete ein Minus von 16'000 Franken bei einem Umsatz von rund 11,32 Millionen Franken

"Der Winter war durch die Schneelage herausfordernd, doch die Arosa-Gäste durften trotz allem stets sehr gute Pistenkonditionen geniessen", lässt sich Tourismus-Direktor Roland Schuler in der Mitteilung zitieren. Das milde Wetter ab Mitte März habe zu einem starken Rückgang bei den Wintersport-Gästen geführt.

Zudem habe zum Saisonende im Gegensatz zum Vorjahr ein Grossanlass gefehlt. Dies werde sich im Jahr 2024 wieder ändern, da Arosa den Zuschlag für "Swiss Snow Sport Happening"erhielt, den Schweizer Meisterschaften der Schneesportlehrerinnen und -lehrer