Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

I&F Award an der Universität Vaduz verliehen

Schurr (Uni Vaduz), I.D. Gisela Bergmann (Prinzessin von und zu Liechtenstein und CEO I&F), Kranz (3. Platz), Löhmer (1. Platz), Mocker (3. Platz), Butterstein (Uni Vaduz), Prinz Michael von und zu Liechtenstein (I&F) (Foto: ZVG)

Den Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht erfolgreich absolvieren und dabei noch 9'000 Schweizer Franken gewinnen? Darüber dürfen sich vier Studierende der Universität Liechtenstein freuen. Sie sind für den vierten I&F Family Wealth Preservation Award nominiert, der für Arbeiten verliehen wird, die durch einen hohen Praxisbezug und wissenschaftliche Expertise überzeugen.

Mehr als die Hälfte der abschliessenden Studierenden des LL.M. im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht haben sich an dieser vierten Durchführung des I&F Family Wealth Preservation Awards beteiligt. Und dieses Mal sind vier Studierende für den Award nominiert. Ihre Arbeiten werden durch I.D. Gisela Bergmann, Prinzessin von und zu Liechtenstein, CEO und geschäftsführende Verwaltungsrätin von Industrie- und Finanzkontor Ets., ausgezeichnet werden.

Den ersten Platz erhielt Anton Löhmer aus Deutschland, den zweiten Marco Lettenbichler aus Österreich und den dritten Platz erhielten die Liechtensteinerin Cynthia Kranz und Christiane Mocker aus Deutschland, wie das Treuhandunternehmen Industrie- und Finanzkontor mitteilt. Der erstplatzierte Löhmer erhält neben der Auszeichnung ein Preisgeld von 4'000 Franken, der Zweitplatzierte erhält 3'000 Franken und Lettenbichler und Mocker auf dem dritten Platz erhalten je 1'000 Franken Preisgeld.