Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

«Moin, moin!» statt «Hoi!» für LG-Sportklasse

HAMBURG/VADUZ - Im Rahmen von Erasmus+ traf sich eine Schulklasse des Gymnasiums mit einer hamburgischen Schulklasse für einen Schüleraustausch. Sie nutzten die Möglichkeit, europäische Verständigung während einer Woche zu leben. 

Seit 2014 ist das Liechtensteinische Gymnasium an Programmen von Erasmus+ beteiligt. Was mit einer kleinen Gruppe Lehrpersonen und Sprachaufenthalten begann, findet nun seine Fortsetzung mit grösseren Schülergruppen und Schülermobilitäten. Das neue EU-Programm Erasmus+ 2021–2027 erleichtert die Möglichkeit, ganze Schulklassen in einen Austausch mit anderen Schulklassen zu schicken. Für die Maturastufe der Sportschule des Liechtensteinischen Gymnasiums hiess es in dieser Woche daher: Auf nach Hamburg! 

Sportlicher Austausch

An der Stadtteilschule Alter Teichweg tauschten sich die liechtensteinischen Sportschülerinnen und Sportschüler mit deutschen Sportschülerinnen und Sportschülern über Stundenplan und Schulstruktur, Vereinbarkeit von Sport und Schule sowie sportartenspezifische Aspekte aus. Das Training in der Schwimmhalle, im Dojo, im Kraftraum oder in der Volleyballhalle war etwas anders als daheim, trainierten die jungen Sportlerinnen und Sportler aus Liechtenstein doch mehrheitlich in grösseren Gruppen und mit einem anderen Team von Trainerinnen und Trainern.

Die Schülerinnen und Schüler reisten mit ganz vielen positiven Erinnerungen nach Hause. Sie konnten interessante und lehrreiche Eindrücke gewinnen und verbrachten eine ereignisreiche Zeit an der hamburgischen Schule, der zugleich ein deutscher Olympiastützpunkt angeschlossen ist. Wer weiss, vielleicht bleiben einige dank Erasmus+ gar in persönlichem Kontakt, ein weiteres Zeichen europäischer Integration und Verständigung.