Liechtenstein
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Selbstunfall mit Sachschaden in St.Gallen

Endlage. (Foto: Stadtpolizei St.Gallen)

Am Samstag (02.12.2022) kam es auf dem Schorenweg zu einem Selbstunfall. Ein 40-Jähriger befuhr den Weg mit seinem Lieferwagen trotz dem signalisierten Fahrverbot. Aufgrund der engen Verhältnisse auf dem Weg streifte er mit seinem Wagen einen Elektroverteilerkasten und einen Hydranten. Letztendlich konnte der Lenker sein Fahrzeug nicht mehr aus dem Weg heraus manövrieren. Für die Fahrzeugbergung mussten die St.Galler Stadtwerke aufgeboten werden. Es entstand geringer Flur- und Sachschaden.

Am Samstagmorgen um 7 Uhr befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Lieferwagen den Schorenweg. Dieser ist mit einem Fahrverbot für motorisierte Fahrzeuge belegt. In Folge der enger werdenden Verhältnisse versuchte der Lenker sein Gefährt zurückzusetzen. Aufgrund der Steigung gelang ihm dies nicht. Er setzte daher die Fahrt fort. Dabei touchierte er mit dem rechten Aussenspiegel einen Elektroverteilerkasten und mit der rechten Fahrzeugseite einen Hydranten. Durch seine Manöver fuhr er sein Fahrzeug fest. Um den Lieferwagen wieder auf die Strasse zu bekommen, musste ein Mitarbeiter der St.Galler Stadtwerke den Hydranten entfernen. Am Fahrzeug und dem Hydranten entstand geringer Sachschaden sowie leichter Flurschaden durch die Fahrmanöver des 40-Jährigen.