Luxembourg

Samstag auf .dok: Luxemburgische Doku "50 Joer Moundlandung"

Samstag auf .dok: Luxemburgische Doku "50 Joer Moundlandung"
Es war das Fersehereignis des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen verfolgten die Mondlandung am 20. July 1969 vor ihren Bildschirmen.
Es war das Fersehereignis des 20. Jahrhunderts. Millionen Menschen verfolgten die Mondlandung am 20. July 1969 vor ihren Bildschirmen.

Foto: Roland Witschel/dpa

Am Samstagabend um 22 Uhr strahlt .dok eine Sondersendung zum Thema Mondlandung aus. Die Originalaufnahmen wurden auf Luxemburgisch vertont. Ab 23 Uhr können Sie die Sendung auch auf Wort.lu finden.

(SC) - Vor 50 Jahren landeten die ersten Menschen auf dem Mond. An Bord der Mondsonde "Eagle" machten sich die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf den Weg zu dem ersten Außenbordeinsatz auf dem Erdtrabanten. Sie verbrachten nur 21:31 Minuten auf der Mondoberfläche - eine knappe halbe Stunde, die in die Geschichte der Menschheit eingehen sollte.

Edy Krier, der die Sendung "Apollo 11 - 50 Joer Moundlandung" für .dok auf Luxemburgisch vertont hat.

Edy Krier, der die Sendung "Apollo 11 - 50 Joer Moundlandung" für .dok auf Luxemburgisch vertont hat.

Foto: Edy Krier

Zum Anlass des 50-jährigen Jubiläums der ersten bemannten Mondlandung strahlt der offene luxemburgische Fernsehkanal Dok.TV am Samstagabend um 22 Uhr die Sondersendung "Apollo 11 - 50 Joer Moundlandung" aus - auf Luxemburgisch. Die Originalaufnahmen aus dem Mission Control Room, von Bord der Apollo 11 und von der Mondoberfläche wurden auf Luxemburgisch von Edy Krier vertont. Die Sendung wird ab 23 Uhr auch auf Wort.lu zu sehen sein und ab Sonntag in der .dok Mediathek.

Nach der Sondersendung "Apollo 11 - 50 Joer Moundlandung" blickt der Sender .dok noch tiefer in den Weltraum hinein. Ab 00.30 Uhr werden Aufnahmen von sämtlichen bemannten Mercury-Flügen im Vorfeld des Gemini-Programms zu sehen sein. Wer auch bis spät in die Nacht seinen Durst nach Weltraumerkundung noch nicht gestillt hat, der kann sich um 3.52 Uhr den Außenbordeinsatz der Apollo-11-Astronauten in der Originalfassung ansehen und die Mondexpedition genau so erleben, wie Millionen Schaulustige sie vor 50 Jahren gebannt auf ihren Bildschirmen verfolgt haben.

Das .dok Fernseh-Programm der Woche finden Sie hier.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Adler ist gelandet

Hunderte Millionen Zuschauer klebten gebannt vor der Mattscheibe, um mitzuerleben, wie Neil Armstrong am 21. Juli 1969 als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte.

Sexismus bis zum Mond

Heute arbeiten nicht nur Männer im All. Auch einige Frauen waren bereits auf der ISS am Werk. Doch in Sachen Frauenquote gibt es noch Luft nach oben.

ARCHIV - 08.10.2009, Nordrhein-Westfalen, Köln: HANDOUT - Die Astronauten der Esa-AstronautenklasseTimothy Peake, Andreas Mogensen, Alexander Gerst, Luca Parmitano, (hinten, l-r) sowie Samantha Cristoforetti und Thomas Pesquet (vorn, l-r). (zu dpa: «Von Sexismus bis zum Mond: Frauenpower im Weltall») Foto: M. Koell/esa/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Oase im Weltall

Vor 50 Jahren machten Apollo-Astronauten das berühmte Foto vom Erdaufgang über dem Mond. Es ist eines der faszinierendsten Fotodokumente der Menschheitsgeschichte.

Am 24. Dezember 1968 machten die Astronauten von Apollo 8 das berühmte Foto "Earthrise".

Football news:

Andujar Oliver on deletions: Fati went too far in the foot, and the foul on the Peak was even more dangerous, perhaps
Atalanta extended the winning streak to 11 matches, beating Sampdoria-2:0
Milner played his 536th game in the Premier League and was ranked in the top 5 of the League in games played
Barca midfielder Fati is removed in the Derby with Espanyol. He spent 5 minutes on the field
Suarez scored 195 goals for Barcelona and finished third in the club's top scorer list
Daniele de Rossi: People call Messi cowardly, but they are afraid to ask their wives for a remote control from the TV
Daniele de Rossi: Ronaldo is comparable to Messi in goals and trophies, but Leo's game is more fun