Luxembourg
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

So durchwachsen war der Juli  

Wetterbilanz

Das Wetter vergangenen Monat ließ das Großherzogtum sowohl schwitzen als auch frösteln. Zudem hat es überdurchschnittlich viel geregnet. 

Die Durchschnittstemperatur im Juli betrug 18,5 Grad Celsius

Die Durchschnittstemperatur im Juli betrug 18,5 Grad Celsius Foto: Wochenmarkt wieder auf dem Knued

Mit mäßig sommerlichen Temperaturen ist dieses Jahr der Ferienmonat Juli gestartet. Blauer Himmel und Sonnenschein ließen nicht lange auf sich warten und heizten, bei Temperaturen über 30 Grad, dem Sommer im Großherzogtum ordentlich ein. Ab Mitte des Monats flachten die Temperaturen jedoch wieder ab, es blieb überwiegend trocken. Zum Monatsende gaben dann wolkenverhangene, regnerische Tagen den Ton an. 

Der Monat Juli war also recht durchwachsen. Von heißen Sommertagen mit viel Sonnenschein über Nieselregen bis zu Gewittern und starken Windböen war dieses Jahr alles dabei. Wenngleich zeigen die Zahlen des staatlichen Wetterdienstes Meteolux, dass die meteorologischen Voraussetzungen diesen Juli endlich wieder im Einklang mit den Durchschnittswerten der Jahre 1991–2020 stehen.

Lang ersehnter Regen macht sich breit

Vergangenen Monat wurde an der Wetterstation in Findel 83,8 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gemessen. Die Niederschlagsrate pendelt sich somit um den Mittelwert der Jahre 1991 bis 2020 von 71, 5 Liter pro Quadratmeter ein.  Zum Glück, denn im Juni war nur ein Fünftel – 16,6 Liter pro Quadratmeter - der zu erwartenden Regenmenge gefallen. Die Julimonate der vorigen Jahre waren ebenfalls von Extremen geprägt. Im Juli 2022 fielen gerade einmal 6,8 Liter pro Quadratmeter und ein Jahr zuvor, im Juli 2021 waren es katastrophale 187, 8 Liter Niederschlag pro Quadratmeter.

Mit 15 Regentagen unterscheidet sich dieser Juli deutlich zum Vorjahr.
Mit 15 Regentagen unterscheidet sich dieser Juli deutlich zum Vorjahr.

Mit 15 Regentagen unterscheidet sich dieser Juli deutlich zum Vorjahr. Foto: Chris Karaba

Mit 15 Regentagen unterscheidet sich der Heumonat ebenfalls deutlich vom Vorjahr. Im vergangenen Jahr gab es zur gleichen Zeit nur vier Niederschlagstage. Für Freilichtveranstaltungen und Badeausflüge ist letzteres sicherlich wünschenswert, doch für die Wein- und Landwirtschaft kommt der lang ersehnte Regen in diesem Jahr gerade noch rechtzeitig.

Windböen mit einer Stärke von 76 km/h verzeichnete die Wetterstation am 14. Juli dieses Jahres. 

 Es gab circa 20 Sonnenstunden weniger als für die Jahreszeit üblich.

Die Durchschnittstemperatur im Juli betrug 18,5 Grad Celsius. Das sind zwei Grad weniger als voriges Jahr, wobei der langjährige Mittelwert für den Sommermonat in Luxemburg 18,7 Grad Celsius beträgt. Die 35-Grad-Marke wurde dieses Jahr im Juli nicht überschritten. Die Höchsttemperatur lag bei 33,4 Grad Celsius, drei Grad unter dem Höchstwert des letzten Jahrs. In der Nacht zum 6. Juli sank das Thermometer in den einstelligen Bereich ab – in Findel wurden 9,5 Grad Celsius gemessen. Die Bodentemperatur war mit 7,7 Grad in jener Nacht nur etwas tiefer. 

Badewetter hatte der Juli nur zum Teil zu bieten.
Badewetter hatte der Juli nur zum Teil zu bieten.

Badewetter hatte der Juli nur zum Teil zu bieten. Foto: Chris Karaba

Mit 235,9 Sonnenstunden gab es im Juli dieses Jahres zudem circa 20 Sonnenstunden weniger als für die Jahreszeit üblich. Die Erinnerung an vergangenes Jahr dürfte dieses Gefühl noch stärker werden lassen: Mit 377 Sonnenstunden, mehr als zwölf Stunden Sonne pro Tag, hatte der Juli im Vorjahr jegliche Rekorde gebrochen – so viel Sonne gab es noch nie. Vergangenen Juli gab es überdies keinen Tag ohne Sonne. Dieses Jahr schaffte die Sonne es lediglich am 27. Juli nicht, die Wolkendecke zu durchbrechen. 

Das Wetter bleibt wechselhaft

Sonne und Wolken wechseln sich die kommende Woche ab. Es kann immer wieder zu Regenschauer kommen, das bei Temperaturen um 20 Grad Celsius. 

Der Juli im Überblick

Durchschnittstemperatur: 18,5 Grad Celsius (langjähriger Mittelwert: 18,7)
Wärmster Tag: 9. Juli mit 33,4 Grad
Kältester Tag: 6. Juli mit 9,5 Grad
Sonnenscheinstunden: 235,9 (langjähriger Mittelwert: 257,6)
Tage ohne Sonnenschein: 1
Niederschlag: 83,8 Liter/Quadratmeter (langjähriger Mittelwert: 71,5)
Tage mit Niederschlag: 15
Schneetage: 0
Gewittertage: 2 (3 Gewitter)
Nebeltage: 0
Tage mit Bodenfrost: 0