Dortmund gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Die Dortmunder dominierten das Spiel von Beginn an. In der 11. Minute hatte Frankfurt Glück, als Raphael Guerreiro nach einem Freistoß über die Frankfurter Mauer hinweg den rechten Außenposten traf. Erst zehn Minuten später kam die erste Offensivaktion der Gastmannschaft mit einer weiten Flanke von Filip Kostic vors Dortmunder Tor, die jedoch nicht seine Teamkollegen fand.

In der 33. Minute erzielte Lukasz Piszczek das 1:0 für Dortmund. Achraf Hakimi bereitete es mit einem Pass aus dem Sechzehner an den herbeieilenden Verteidiger vor, der den Ball mit einem flachen Schuss ins Tor beförderte. Kurz vor der Pause schoss Hakimi noch einen Ball knapp über das Frankfurter Tor hinweg, zur Halbzeit stand es 1:0.

In der zweiten Halbzeit gab es dann wesentlich mehr Aktion, auch, weil die Frankfurter nach dem Rückstand auf eine offensivere Spielweise umstellten. Nützlich war dies jedoch vor allem für Dortmund: In der 49. Minute traf Jadon Sancho zum 2:0 nach einem langen Pass von Axel Witsel. Kurz darauf erzielte dann Jungstar Erling Haaland das 3:0 und damit seinen achten Treffer im fünften Spiel bei Dortmund. Wieder war es Hakimi, der den Treffer im Passwechsel mit Sancho vorbereitete.

Eine Viertelstunde vor Spielende hat es nach wie vor keinen Vorstoß der Frankfurter in den Dortmunder Strafraum gegeben. Dafür setzte Raphael Guerreiro noch eins drauf und traf zum 4:0 für die Borussen (74.), als der Ball nach einer Abwehraktion des Frankfurter Verteidigers Martin Hinteregger bei ihm landete. Das war dann auch der Schlussstand der Partie.